News

euroLighting: Überspannungsschutz in LEDs schützt Straßenlampen vor Blitzeinschlägen

Unwetter stellen für die Straßenbeleuchtung in Kommunen eine Gefahr dar, denn Blitzeinschläge können die Lampen ganzer Straßenzüge zerstören. Schutz bieten die LED-Einschraublampen von euroLighting mit integriertem Überspannungsschutz von 10kV und ENEC-Zeichen.

Die Folgen von Blitzeinschlägen sind oft kilometerweit zu spüren – ob direkter oder indirekter Einschlag, durch die Verbindung der einzelnen Straßenlampen über das Stromnetz kann unter Umständen die Beleuchtung ganzer Straßen ausfallen. Dies zu beheben verursacht für die Kommunen hohe Kosten. Deshalb hat euroLighting in die neuesten LED-Straßenlampen ein 10kV Überspannungsmodul eingebaut. Auch die LED-Einschraublampen mit E27-Gewinde als Ersatz für HQL- und NAV-Birnen bieten durch ihr spezielles Einschaltspannungsbegrenzungsmodul einen Überspannungsschutz von 10.000V bei 10kA. Dieser bewahrt die Lampen in der Regel vor den Auswirkungen von Blitzeinschlägen. In seiner ursprünglichen Funktion sorgt das ESSB-Modul zudem dafür, dass die Stromversorgung in Straßenlampen bei einer Umrüstung nicht ausgebaut oder überbrückt werden muss, der Austausch erfolgt per einfaches Wechseln von HQL/NAV zu LED.

Mit dem ENEC-Zeichen besitzen die LED-Einschraublampen von euroLighting eine europaweit anerkannte Zertifizierung. ENEC entspricht dem in Deutschland gültigen VDE-Zeichen und bestätigt die Konformität mit den europäischen Sicherheitsnormen.  

Für eine nachhaltige Umrüstung auf LED-Straßenbeleuchtung, die sich aufgrund geringer Investitionskosten bereits nach 1,5 Jahren amortisiert, sollten Städte und Kommunen auf LED-Lampen mit Überspannungsschutz achten. euroLighting stellt hierfür gute Finanzierungsmodelle zur Verfügung und erspart Wartezeiten.

FIRMENINFO

euroLighting GmbH

Hauptstraße 56
72202 Nagold

Telefon: +49 (0)7452-6007-966
Telefax: +49(0)7452-6007-8966

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss