Top-News Grün-/Flächenpflege

Dutch Power Company: Neues Mäh-Sammelboot Conver MC101

Der zur Dutch Power Company gehörende Hersteller von Arbeitsbooten für die Gewässerpflege, Conver, erweitert sein Sortiment an Mäh-Sammelbooten um das Modell MC101. Der niederländische Maschinenbauer Conver verfügt bereits über ein umfangreiches Lieferprogramm im Bereich Mäh-Sammelboote. Diese Boote unterscheiden sich durch ihre unterschiedlichen Arbeitstiefen, Schnittbreiten und Aufnahmekapazitäten. Die Einführung des kompakten MC101 komplettiert die Baureihe für die Gewässerunterhaltung. Denn das MC101 ist für die Beseitigung von Wasserpflanzen bzw. Treibgut aus kleineren Gewässern wie Teichen und Kanälen konzipiert.

Bewährte Konstruktion

Das MC101 basiert auf der Technologie der Baureihe MC105.Beim MC101 liegt der Fokus auf der kompakten Bauweise, die das Mäh-Sammelboot äußerst wendig macht und bei kleineren Wassergräben eine mühelose Gewässerunterhaltung ermöglicht. Der Rumpf ist 4,75 m lang, 1,95 m breit und 0,90 m hoch. Dank seiner kompakten Abmessungen lässt sich das MC101 mit dem (verlängerten) Bootstrailer Conver CTP485 transportieren.

Mehr Arbeitskomfort

Am Bug des Boots ist die u-förmige Schneideinheit montiert, die sich zum einfachen Transport einfahren und auf die gewünschte Schnitttiefe oder Entladehöhe einstellen lässt. Ein einzelner Messerbalken mit Seilantrieb schneidet die Wasservegetation bis in eine Tiefe von maximal 1,20 m und in einer Breite von maximal 1,50 m ab. Das Förderband mit einer Kapazität von 750 kg sammelt die Pflanzenmasse ein. Über das Conver Smart-Switching System lassen sich die Förderbänder aus rostfreiem Stahl in die entgegengesetzte Richtung bewegen. Das macht die Be- und Entladung über den Bug einfach.

Erfüllung strengster Umweltanforderungen

Im Heckbereich befindet sich der bewährte Vierzylinder-Dieselmotor von Yanmar, eine sehr leistungsstarke und saubere Kraftquelle, die strengste Umweltschutzanforderungen erfüllt. Die 47,5 PS, die der Yanmar-Motor liefert, sind ausreichend und das Boot erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 7 km/h. Die 400-mm-Anti-Verwicklungsschraube in Einzel- oder Doppelausführung sorgt für den Antrieb des 3.100 kg wiegenden Boots. Der Komfortsitz, das Armaturenbrett, die Reling und eine Anti-Rutsch-Behandlung der begehbaren Flächen, sowie die elektrische Servolenkung garantieren Lenkkomfort. Es wurde alles darangesetzt, Fahrzeugführern eine sichere Ausführung ihrer Arbeit zu ermöglichen. Außerdem ist ein Tempomat für die Schraubensteuerung als optionale Sonderausstattung erhältlich.


Im Mittelpunkt steht der Nutzer

Das Erdbauunternehmen Van der Flier war der erste Käufer des MC101. CEO Kor van der Flier: „Wir wurden von den Conver-Ingenieuren in die Vorphase der Entwicklung einbezogen und sind mit dem Endergebnis äußerst zufrieden. Mittlerweile sind wir schon seit 6 Jahren Kunde bei Conver und haben neben zwei MC105-10 und einem C485 nun auch das allererste MC101.“

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn