Messen/Veranstaltungen Top-News

demopark + demogolf 2013 zieht positive Bilanz

„Wer auf innovative Technologien setzt, kommt an Eisenach nicht mehr vorbei“

>>> Hier geht es zur Bildergalerie <<<

Eine hervorragende Ausstellerpräsenz sowie hohe Besucherzahlen bescheren der diesjährigen demopark + demogolf, die am Dienstag in Eisenach zu Ende ging, eine positive Bilanz: 36.000 interessierte Fachbesucher informierten sich vom 23. bis 25. Juni bei rund 425 nationalen wie internationalen Ausstellern über ein europaweit einzigartiges Spektrum an innovativen Maschinen und Geräten für den Einsatz in der Grünflächenpflege, im Garten- und Landschaftsbau sowie bei Kommunen.

„Dass wir in diesem Jahr erneut eine so dynamische Veranstaltung erleben durften, verdeutlicht die enorme Zugkraft der demopark + demogolf in der ‚Grünen Branche‘“, sagte VDMA-Geschäftsführer und Messeinitiator Dr. Bernd Scherer.

Die Möglichkeit, zahlreiche Exponate unter praxisnahen Einsatzbedingungen auf Herz und Nieren prüfen zu können, biete in diesem Umfang sonst keine andere Messe in Europa. „Wer auf innovative Technologien setzt, kommt an Eisenach nicht mehr vorbei. Unsere Goldund Silbermedaillengewinner sind der beste Beweis dafür“, betonte Scherer.

Innovationstreiber Automatisierung und Elektrifizierung

Vier Mal Gold und zwölf Mal Silber zeichnen die spannendsten Neuheiten der diesjährigen demopark + demogolf aus. Besonders im Fokus stehen dabei komfortable Automatisierung und effiziente Elektrifizierung – verbunden mit intelligenter Steuerungstechnik. „Den Besuchern innovative Technik mit praktischem Nutzwert in einem angenehmen Messeumfeld vor Augen zu führen, macht die besondere Attraktivität der demopark + demogolf aus“, resümierte Scherer die positive Publikumsresonanz in allen Ausstellungsbereichen.

Bestnoten dank ausgezeichneter Rahmenbedingungen

Fast 97 Prozent der Besucher sehen ihre Erwartungen vollends erfüllt, so das Ergebnis der diesjährigen Besucherbefragung, die von einem unabhängigen Marktforschungsinstitut durchgeführt wurde. „Auch das durchgängig gut funktionierende, neue Verkehrskonzept und die tatkräftige Unterstützung der örtlichen Polizei haben ihren Anteil daran“, betonte Scherer. Um eine signifikante Entzerrung der Verkehrslage zu gewährleisten, standen in diesem Jahr erstmals zwei Autobahnausfahrten zur Verfügung. So bestand die Möglichkeit, wahlweise von der Ausfahrt Eisenach-Ost oder von Sättelstädt abzufahren, wobei gut ausgebaute Zubringer für einen bequemen Messeanschluss sorgten. Schon heute planen etwa 90 Prozent der Besucher, 2015 erneut nach Eisenach zu kommen, wo die demopark + demogolf vom 21. bis 23. Juni bereits zum neunten Mal stattfinden wird.

www.demopark.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss