News Baumaschinen

Wendige Radlader zur Fastnacht

HKL lieferte Radlader an Mainzer Entsorgungsbetrieb.

HKL in der fünften Jahreszeit: Um nach dem Fastnachtsumzug am 27. Februar die Mainzer Innenstadtstraßen wieder von Abfällen zu befreien, mietete der Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz (EB Mainz) drei Radlader von Deutschlands Branchenführer HKL an.

Für die zum Teil verwinkelten und schwer zugänglichen Stellen der Straßen wurden besonders wendige Maschinen für die Aufräumarbeiten benötigt. HKL fand hier die richtige Lösung: drei Radlader aus dem Hause Kramer. Der Kramer 5035 Radlader eignet sich mit seinem kleinen Wendekreis und einer Breite von nur 1.200 Millimetern ideal für Arbeiten in beengten Platzverhältnissen. Mit Besen ausgestattet schoben zwei dieser Modelle unverzüglich die Überreste des Karnevalsumzuges von den Straßenrändern in die Mitte der Fahrbahn. Als optimale Ergänzung kam der ca. 50 Zentimeter breitere Kramer 5075 Radlader zum Einsatz. Dank 0,75 Kubikmeter Schaufelinhalt und einer drei mal so hohen Nutzlast wie der Kramer 350 konnte er den zusammengeschobenen Müll auf der rund 4 Kilometer langen Umzugsstrecke schnell in die bereitstehenden Müllfahrzeuge zum Abtransport verladen.

Marco Baum, Kundenberater im HKL Center Mainz, sagt: „Für HKL sind Veranstaltungen immer eine tolle Möglichkeit, in der Stadt Präsenz zu zeigen. Mit unseren Mietmaschinen sorgen wir dafür, dass Mainz nach ausgelassenen Festivitäten schnell wieder glänzt.“

„Seit einigen Jahren schon greifen wir für die Straßenreinigung nach dem Fastnachtsumzug auf das Mietangebot des HKL Center Mainz zurück. Wir haben durchweg positive Erfahrungen gemacht. Von An- bis Rücklieferung der Maschinen läuft alles immer fix und reibungslos. Was will man mehr?“, sagt Frank Maier, Abteilungsleiter beim Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss