News Traktoren/Geräteträger Winterdienst Forst live

Steyr-Kommunaltraktoren noch attraktiver

Neue Rahmenvereinbarung der BBG bringt viele Vorteile für Gemeinden

St. Valentin - Österreichs Gemeinden sind seit vielen Jahren von der Qualität und den umfangreichen Systemlösungen der Steyr-Kommunaltraktoren überzeugt, rund 80 Prozent der heimischen Kommunen setzen schon jetzt auf die Marke Steyr. Durch eine neue Rahmenvereinbarung der Bundesbeschaffungsgesellschaft (BBG) wird der Ankauf neuer Maschinen für die Gemeinden nun deutlich vereinfacht: Die Ausschreibung entfällt und die günstigen Konditionen sind bereits ausgehandelt.

Nach einer EU-konformen Ausschreibung der BBG in sechs Kategorien - vom Schmalspurtraktor bis zum Großtraktor mit Stufenlosgetriebe und 10,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht - konnte Steyr kürzlich für fünf verschiedene PS-Klassen eine Rahmenvereinbarung mit der BBG abschließen. "Wir sind besonders stolz darauf, bei diesen EU-weiten Ausschreibungen fünf von sechs Kategorien gewonnen zu haben", freut sich Ing. Andreas Klauser, Vice President und General Manager Europa für Steyr und Case IH. "Damit wurde ganz objektiv die hohe Kompetenz von Steyr im Kommunalbereich bestätigt", ist auch Vertriebsdirektor Dipl. Ing. Rudolf Hinterberger angetan vom jüngsten Erfolg bei Steyr.


Initiiert wurde diese Rahmenvereinbarung für Kommunaltraktoren vor allem von Oberösterreichs Agrar- und Gemeindelandesrat Dr. Josef Stockinger, der dies als wichtige Angebotserweiterung der BBG für die Gemeinden zu den allgemeinen Kommunalfahrzeugen sieht. Die Kommunaltraktoren werden über regionale Händlernetze ausgeliefert und serviciert.


Keine neuen Ausschreibungen mehr notwendig


Alle österreichischen Gemeinden, aber auch alle übrigen öffentlichen Einrichtungen können die Traktoren im e-shop der BBG unter
http://www.bbg.gv.at abrufen. Voraussetzung dafür sind lediglich eine Grundsatzvereinbarung mit der Bundesbeschaffung und die Registrierung im e-Shop. Organisatorisch gesehen entfällt damit für sie das sehr aufwendige Prozedere einer eigenen Ausschreibung. Und natürlich bietet diese Rahmenvereinbarung äußerst günstige Konditionen, sodass auch die Kostenseite positiv zu bewerten ist.

Genau unter die Lupe nehmen kann man die Steyr-Kommunaltraktoren übrigens bei der BBG-Messe "Nutzen.Leben - Nachhaltig.Handeln" am 18. November im Austria Center Vienna, zu der alle Gemeindevertreter herzlich eingeladen sind (Informationen unter
http://www.bbg.gv.at/nutzenleben).

Steyr Kommunaltraktoren europaweit auf dem Vormarsch


Nach langjährigen Erfahrungen in Österreich hat Steyr mit einem neuen Kommunal-Kompetenzteam unter der Leitung von Wolfgang Scherrer, Product-Marketing/ Key-Account-Manager, zukünftig neue Märkte im Visier. In Österreich wird dieser Spezialbereich von Ing. Reinhard Bistricky geleitet. Diese Europa-Offensive mit Kommunal-Gesamtlösungen von Steyr stößt vor allem in vielen Staaten Osteuropas wie Kroatien, Ungarn, Tschechien und Polen, im Baltikum, aber auch in der Schweiz und in Spanien auf großes Interesse.


Steyr bietet die gesamte Modellpalette von 65 bis 225 PS für den Kommunaleinsatz an. Das Einsatzspektrum reicht von der Pflege der Straßen, Sport- oder Grünanlagen bis zum oft harten Einsatz im Winterdienst. Dabei wird ein Höchstmaß an Komfort und Zuverlässigkeit geboten.


"Unser absolutes Ass im Ärmel ist der CVT mit Stufenlos-Getriebe und Rückfahreinrichtung. Mit dem neuen CVT 6225 mit 225 PS erschließen wir im nächsten Jahr neue technische Dimensionen und damit auch neue Käuferschichten", ist Scherrer überzeugt.


Steyr steht seit mehr als 60 Jahren für Top-Technologie aus Österreich und ist spezialisiert auf Traktoren mit höchster Qualität und ausgezeichnetem Komfort. Die Steyr-Modellpalette überzeugt mit laufenden technischen Innovationen für höchste Produktivität in der Landwirtschaft, im Forst- und im Kommunalbereich. Das Steyr-Händlernetzwerk garantiert optimale Betreuung der Kunden vor Ort. Weitere Informationen finden Sie auf
http://www.steyr-traktoren.com.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss