Partner
Aktuelle Meldungen/News Arbeits- und Schutzkleidung

NIERHAUS GMBH Knieschoner „Ultra“ vielfältig einsetzbar

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Nierhaus GmbH

Was haben die aktuell laufende Erdbeerernte, Parkettverlegung oder Tätigkeiten im GaLaBau gemeinsam? Richtig: die Arbeit wird kniend verrichtet. Um die Gesundheit der hier sowie in diversen weiteren Branchen Beschäftigten zu schützen, hat das Unternehmen Nierhaus den Knieschoner „Ultra“ entwickelt.

Das mit 30 Gramm besonders leichte Modell gehört zu den Softschonern im umfassenden Sortiment des bereits 91 Jahre lang bestehenden Familienunternehmens. Mit seinem breiten Textilriemen mit Klettverschluss verspricht der Ultra hohen Tragekomfort. Dank der weichen, rutschfähigen Oberfläche ist der Knieschoner besonders für die Verlegung von Parkett oder Laminat geeignet. Wegen der guten Feuchtigkeitsresistenz vertrauen Anwender dem Modell ebenso bei der Gartenarbeit wie bei der Erdbeerernte.


Schoner eignet sich für zahlreiche Tätigkeiten

Und die Einsatzbereiche sind noch vielfältiger. „Dass wir dieses Modell ‚Ultra‘ nennen, hat mehrere Gründe: Es ist ultrabequem, ultraleicht – und passt eben zu ultravielen Tätigkeiten“, sagt Kerstin Stieghorst, Geschäftsführerin von Nierhaus. Um ein paar zufällige Beispiele zu nennen, erwähnt sie Fliesenleger, Glaser, Maler und Tapezierer, Monteure, Pflasterer, Schiffsbauer und Zimmerleute – sowie derzeit eben auch die Erntehelfer.

Stieghorst betont die sorgfältige Verarbeitung des schlicht aussehenden Knieschoners: „Der Ultra ist aus einem sehr leichten, aber strapazierfähigen Polyethylen-Schaum in zwei unterschiedlichen Dichten hergestellt. Das hochwertige Material ist nach außen verdichtet und innen elastisch, das Klettband am Riemen ist angenäht.“

So reiht sich das Modell ein in die laut Hersteller langlebigen Produkte des Unternehmens mit dem geschützten Warenzeichen „Wohltat“. Denn das sollen sie sein: die Persönliche Schutzausrüstung für anspruchsvolle Arbeiten – robust und gleichzeitig komfortabel, um die Knie etwa vor Abschürfungen, Arthrose, Schleimbeutelentzündungen oder Meniskusverletzungen zu schützen.

Partner
[30]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT