Kommunen

Kommunale Wasserwirtschaft: Thomas Abel wiedergewählt

Präsidium und Vorstand des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) haben heute Thomas Abel (44) als Geschäftsführer Wasser/Abwasser wiedergewählt. VKU-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Reck: "Wir freuen uns sehr, dass Thomas Abel seine erfolgreiche Arbeit in den nächsten acht Jahren fortsetzen kann und weiterhin die Interessen der kommunalen Wasser- und Abwasserwirtschaft wahrnimmt." Abel leitet die Abteilung Wasser/Abwasser im VKU bereits seit 2006.

In der ersten Amtszeit von Abel hat sich die Sparte Wasser/Abwasser im VKU thematisch breiter aufgestellt und dadurch deutlich an Attraktivität für kommunale Wasserver- und Abwasserentsorger gewonnen. Gerade städtische Abwasserentsorger und Zweckverbände sehen den VKU in wirtschaftspolitischen Fragen zunehmend als ihre verbandliche Heimat an. So sind durchschnittlich 15 Abwasserentsorger und Zweckverbände dem VKU pro Jahr beigetreten.

Die Unternehmen aus dem Bereich der Wasser-/Abwasserwirtschaft haben im VKU eine starke und eigenständige Interessenvertretung. Unter der Überschrift "Wasser am besten in kommunaler Hand" tritt der Verband für 800 kommunale Wasserver- und Abwasserentsorger ein. Die Wasser-/Abwasserwirtschaft gehört zu den Kernbereichen kommunaler Daseinsvorsorge. Das wissen auch die deutschen Verbraucher und schätzen ihr wichtigstes Lebensmittel und die Arbeit der kommunalen Wasserversorger: Image und Qualität der kommunalen Trinkwasserversorgung ist in Deutschland auf einem konstant hohen Niveau und hat für die Menschen große Bedeutung (Ergebnisse der Zeitreihenstudie des Instituts für empirische Sozial- und Kommunikationsforschung (I.E.S.K.) zu Qualität und Image von Trinkwasser in Deutschland, 2010).

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss