News Kehrmaschinen

Investition in Hako-Technik: Stuttgart macht mobil in Sachen Sauberkeit

Drei neue Multicar M29 mit Schwemmanlage

Beeindruckend. Dieses Wort kommt einem als Erstes in den Sinn, wenn man den Blick schweifen lässt auf die große Reinigungsflotte, die Stuttgart im Kampf um Sauberkeit anrollen lässt. In mehr als 100 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 45 neue Kommunalmaschinen – darunter drei Hako Multicar M29 mit Schwemmanlage – hat die Stadt gerade investiert und zeigt damit, wie ernst es ihr ist mit einem sauberen Stuttgart.

Am 5. April wurden alle Neuen auf dem Marktplatz der Landeshauptstadt versammelt. Oberbürgermeister Fritz Kuhn, der Technische Bürgermeister Dirk Thürnau und Dr. Thomas Heß, Geschäftsführer des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Stuttgart, hießen die größtenteils orangefarbene Truppe herzlich willkommen und gaben den Start frei für mehr Sauberkeit.

„Stuttgart war bislang nicht optimal ausgestattet“, so Heß. Neben Müll und Unrat sind in Stuttgart die Wildpinkler ein großes Problem. „Es gab viele Beschwerden von den Anwohnern.“

Genau hier kommen die drei neuen Hako Multicar M29 ins Spiel. Aufgrund ihrer kompakten Abmessungen sind sie ideal auch für enge Gassen. Fest ausgestattet mit einer Schwemmanlage, schwemmen sie die Unarten mancher Mitbürger schnell und einfach weg.

Hako setzte sich mit dieser Lösung in einer europaweiten Ausschreibung gegen alle wesentlichen Mitbewerber durch.


 

FIRMENINFO

Hako GmbH

Hamburger Straße 209-239
23843 Bad Oldesloe

Telefon: +49 (04531) 806 0
Telefax: +49 (04531) 806 338

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss