Partner

Handsensing-Joystick: Volvo CE hat alles fest im Griff

Lesedauer: min

Volvo Construction Equipment (Volvo CE) hat sich zum Ziel gesetzt Unfälle bei Bauarbeiten auf null zu reduzieren, weshalb das Unternehmen nun eine branchenweit einzigartige Sicherheitsfunktion auf den Markt bringt, die Maschinenbewegungen in Verbindung mit einer unbeabsichtigten Betätigung des linken Joysticks verhindert, geht aus einer Pressemeldung des Unternehmens hervor.

Berichte über Bauarbeiter, die durch ein plötzliches Ausschlagen eines Löffels oder einen schwingenden Baggerausleger verletzt werden, seien auf Baustellen keine Seltenheit. Die Ursache hierfür ist meist ein unbeabsichtigtes Anstoßen des linken Joysticks. Schon eine leichte Berührung reiche aus, um eine unerwartete Bewegung auszulösen. Zudem sei es durch die Position des Joysticks neben der Kabinentür sowohl für den Bediener als auch für Unbeteiligte sehr leicht, diesen versehentlich zu betätigen.

Durch eine neue Handsensing-Joystick-Option, die jetzt für die Kompaktbagger von Volvo CE erhältlich ist – die erste ihrer Art in der Baumaschinenindustrie – reagiere die Steuerung nur, wenn sie richtig von der linken Hand des Fahrers gehalten werde. Mit dem Handsensor im Joystick sei jede unbeabsichtigte Bewegung des Baggers ausgeschlossen, unabhängig davon, ob der Fahrer den Joystick beim Ein- oder Aussteigen anstößt, sich jemand von außerhalb der Kabine auf den Joystick stützt oder dieser sich in der Kleidung einer Person verfängt.

Intelligentes Sensorsystem

Ein intelligentes Sensorsystem am linken Joystick erkennt, ob der Bediener den Stick hält und bewusst manövrieren will. Sei dies nicht der Fall, bleiben die entsprechenden Hydraulikfunktionen deaktiviert. Dadurch ließen sich Situationen vermeiden, die zu schweren Unfällen führen.


Michal Saczuk, Strategic Marketing Manager für Volvo-Kompaktbagger bei Volvo CE, erläutert: „Sicherheit hat für uns bei Volvo CE oberste Priorität, und mit dieser neuen Funktion wollen wir jeden auf der Baustelle vor vermeidbaren Unfällen bewahren. Mit unserer neuesten Innovation bauen wir auf unseren guten Ruf in Sachen Sicherheit und unsere kontinuierlichen Bemühungen um null Unfälle auf der Baustelle. Diese Funktion ist nur ein Beispiel dafür, wie die Kompaktbagger von Volvo CE zu einem sichereren Arbeitsplatz beitragen. Sie ist ein direktes Ergebnis des Feedbacks unserer Kunden.”

Nach Herstellerangaben sei dies die fortschrittlichste Innovation des Unternehmens im Rahmen der bestehenden „Control-Locks“-Funktionen, die für Kompaktbagger erhältlich sind. Standardmäßig sind die Bedienelemente der Maschine deaktiviert, wenn die linke Konsole angehoben wird. Für zusätzliche Sicherheit können Kunden folgende Optionen wählen: einen Control-Lock-Schalter, der sicherstellt, dass die Hydraulik nur dann in Betrieb ist, wenn der Schalter absichtlich gedrückt wird, einen Control-Lock-Gurt, der garantiere, dass die Hydraulik nur dann betriebsbereit ist, wenn der Gurt befestigt ist und ein Control-Lock-Sitz und -Schalter. Dieser stellt sicher, dass die Hydraulik nur dann in Betrieb ist, wenn der Fahrer fest sitzt (über Sitzsensoren erkannt) und ein Schalter an der rechten Seitenwand gedrückt wird.

Für größere Baustellen hat Volvo CE zudem eine grüne Warnleuchte entwickelt, die wirkungsvolle Sicherheitsmaßnahmen fördere und die Sicherheit auf der Baustelle insgesamt erhöhe. Dabei werde die grüne LED-Blinkleuchte aktiviert, sobald der Motor läuft und der Sicherheitsgurt angelegt ist. Unbeteiligte erkennen so, dass die Maschine in Betrieb ist. Die Warnleuchte soll nicht nur den Bediener daran erinnern, sich immer anzuschnallen, sondern auch dem Bauleiter oder anderen Personen in der Nähe signalisieren, ob der Bediener angeschnallt ist oder nicht.

Zudem profitierten die Kompaktbagger von eingebauten Merkmalen wie orangefarbenen Handläufen und rutschfesten Trittstufen, die einen sicheren und einfachen Zugang zur Kabine ermöglichen. Weitere Merkmale seien die ergonomischen Bedienelemente und Rundumsicht für eine sichere und komfortable Bedienung sowie bequem positionierte Zurrpunkte für einen einfachen Transport.

Partner