Top-News, Grün-/Flächenpflege

16. Juni 2017

Schlegelmulcher von SEPPI M. im Einsatz unter schwierigsten Bedingungen

Schlegelmulcher von SEPPI M.  im Einsatz unter schwierigsten Bedingungen

Die Erfahrung der vergangenen 50 Jahre des Südtiroler Unternehmens SEPPI M. in der Produktion von Mulchgeräten hat dieses Produkt zum einem technisch hoch entwicklelten Gerät gemacht, das den höchsten Anforderungen entspricht.  Die mit auslegbarem Arm entworfenen und gebauten Schlägelmulcher von SEPPI M. sind vielseitig einsetzbar, nicht nur zum allgemeinen Gebrauch in der Landwirtschaft, sondern auch für komplizierte Einsätze in der Forstwirtschaft. Die Schlegelmucher des Typs SMWA avs oder SMO avs sind ideal zur Pflege von Grünflächen, zur Instandhaltung der Strassenränder, Flussufer, Kanäle, Strom- und Gasleitungen sowie in der Landwirtschaft, insbesondere im Weinbau.  Alle Modelle passen sich dank des flexiblen Floatens des Mulchkopfes hervorragend an den Weg, den sie zurücklegen, an. Die flotierende Position des Schlegelmulchers SMO avs wird an zwei Stellen gesteuert: Zuerst erfolgt die Schwimm-Bewegung des gesamten Schlegelmulchers (vertikal), danach des Mulchkopfes (Neigung). Die Schwimm-Position wird ausschließlich bei Betrieb der Maschine genützt.  Für den Transport muss der Schwenker mit dem geeigneten Bolzen fixiert und der Sicherheitsbügel montiert werden.  Diese Modelle sind mit Traktoren von 40 - 120 PS kompatibel und können Gras oder Strauchwerk bis 7 cm Ø zerkleinern. Die hydraulische Neigung von +90° bis -50° sowie die sehr weitläufige Seitenverschiebung (bis zu 136 cm) machen die Maschine sehr vielseitig.

Außer der Bodenanpassungs-Funktion hat SEPPI M. das Antistosssystem FLEX-SAFE™ (Standard) entwickelt, welches Schäden am Schwenkarm auch in sehr schwierigen Situationen vorbeugt. Die Dreipunktaufhängung ermöglicht das Umgehen von Hindernissen, ohne den Mulcher zu beschädigen. Sobald ein Hindernis erreicht wird, erlaubt FLEX-SAFE™, dem Hindernis auszuweichen, indem der Arm bis zu 25 ° nach hinten geneigt wird, der Bediener hat ausreichend Zeit, das Hindernis zu bemerken und den Schwenkarm zu heben, um Schäden zu vermeiden.

Nicht zu vergessen ist die Qualität des Materials, das für die Schlägelmulcher SEPPI verwendet wird und auch bei schwierigsten Arbeitsbedingungen langlebig ist. Die Robustheit und Widerstandsfähigkeit dieser Schlägelmulcher wird vor allem von professionellen Landschaftspflegern geschätzt. Deshalb sind auch die geringen Wartungskosten ein weiterer Gewinn dank des sehr widerstandsfähigen Fahrgestells aus S420 Stahl, der gegenschneide im Gehäuse aus geschmiedeter Stahl, der verstärkten Riemen und der sehr robusten und widerstandsfähigen Stützrolle. Die verstellbare Heckhaube erlaubt die Leistungsoptimierung des Traktors, indem die Hauben-Öffnung dem zu schneidendem Material angepasst wird und auch der Zerkleinerungsgrad bestimmt wird.
Der Serienrotor ist mit widerstandsfähigen Schlägeln aus gehärtetem Schmiedestahl ausgerüstet, um Zweige verschiedenen Durchmessers zu schneiden; sie garantieren eine hohe Verschleißfestigkeit und erleichtern die Zerkleinerung des Materials. Sie sind spiralförmig auf dem Rotor montiert, mit starken Schlägelhaltern befestigt und garantieren einen hochwertigen und gleichmäßigen Schnitt.

Das Modell, das die Eigenschaften des einfachen Schlägelmulchers für die Landwirtschaft übertrifft und schon auch zur Klasse der Maschinen für die Forstwirtschaft gehört, ist der Seiten-Forstmulcher SAV von SEPPI. Er kann mit einem Forstrotor ausgerüstet werden, und somit das Holz und Strauchwerk bis 12 cm zerkleinern. Der Forstmulcher SAV ist mit Traktoren von 100 - 150 PS kompatibel und der Mulchkopf neigt bis 90° nach Oben und bis -65° nach Unten. Der Mulcher SAV ist auch mit einer hydraulischen Seitenverschiebung ausgestattet. Je nach Arbeitsbreite erreicht das Fahrzeug eine äußere Seitenlänge bis 427 cm rechts. Ein anderer Vorzug ist die Arbeitsbreite bis 275 cm! Auf diese Weise erreicht das Fahrzeug in einer gefahrlosen Durchfahrt die Maximaltiefe für Böschungen oder das Maximalgefälle an Strassenrändern.

Auf diese Art und Weise versucht SEPPI M. immer Antworten auf die zahlreichen Anforderungen der professionellen Landschaftspfleger, Lohnunternehmer und der Landwirte zu finden, deren Arbeit zu erleichtern und die Sicherheit zu erhöhen, und dabei auf professionelle Beratung zählen zu können.

Die besten Beweise für den Maschinenbauer SEPPI M. sind die Aussagen der Kunden: Roberto Garimberti aus Novellara (RE), Bediener des Modells SAV der Forstmulcher, sagt:
„Nach Jahren der Zusammenarbeit mit anderen Firmen konnten wir mit Seppi M. unsere Arbeit optimieren. Es ist uns gelungen, mit diesen Maschinen verschiedene Probleme zu lösen, weil wir an den Kanälen und an den Straßenrändern viele Holzreste und auch dichte Sträucher fanden, die nur mühsam mit den anderen Schreddern geschnitten werden konnten und die Motoren ruinierten.  Mit der SAV haben wir diese Probleme gelöst, da SAV mit einem Forstrotor (mit festen Werkzeugen) ausgestattet ist, der Holz schneidet und zerkleinert, und dadurch unseren Anforderungen entspricht.

Nach 7 Jahren Arbeit mit Seppi M. hat mich nie im Stich gelassen.  Die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ist für all jene optimal, die solche Tätigkeiten verrichten müssen, weil die Maschinen nicht kaputt gehen und eine lange Lebensdauer haben. Mit Seppi M. konnten wir unsere Kosten und Arbeitseinsätze senken.“

Dante Nicolini aus Correggio (RE), der für seine Arbeiten die SMO avs verwendet, sagt:
„Wir haben den Schlägelmulcher SMO avs vor einem Jahr gekauft. Unsere Aufgabe war es, das Gras an den Kanälen zu mähen, es ist ja bekannt, dass es an den Kanälen unüberbrückbare Hindernisse wie Baumstümpfe gibt, wir brauchten also eine Maschine mit der entsprechenden technischen Ausrüstung, wie wir sie jetzt mit dem Antistosssystem haben, mit dem Hindernisse, die im Gras versteckt sind, vermieden werden und uns unsere Arbeit problemlos verrichten lässt. Wenn sich die Maschine bei einer Geschwindigkeit bis 10 km/h einem Hindernis nähert, aktiviert sich das FLEX-SAFE-System, der Arm dreht sich ca. 20 cm nach hinten und gibt dem Bediener Zeit, anzuhalten, um die Situation zu überprüfen und die Arbeit sicher zu verrichten. Wir sind mit SEPPI M. sehr zufrieden, weil wir eine gute Zusammenarbeit haben und daher die Leistungen der Maschine optimal einsetzen können.“

Nach oben
facebook youtube twitter rss