Top-News, Reportagen

23. August 2017

Interview-Reihe: Der AS 940 Sherpa 4WD RC – Eine Weltneuheit startet durch

Interview-Reihe: Der AS 940 Sherpa 4WD RC – Eine Weltneuheit startet durch

Trotz offenkundiger Innovation geht der ferngesteuerte Profi-Aufsitz-Hochgrasmäher von AS-Motor auf der GalaBau 2016 leer aus. Nur ein Jahr später erhält er auf der demopark endlich eine Neuheiten-Medaille – und entwickelt sich zum Flaggschiff des Unternehmens

In den Unternehmen wird getüftelt, geforscht und entwickelt. Die Ergebnisse dieser Arbeit werden der Öffentlichkeit oft auf den Messen zum allerersten Mal vorgestellt. Doch kommen die Neuheiten auch wirklich bei den Kunden an? Wie viele der Produkte wurden bislang verkauft? Und welcher Kundenkreis findet Gefallen an den Innovationen? Um diese Fragen zu klären, lassen wir in unserer Interview-Reihe einige Firmen zu Wort kommen. Diesmal liegt unser Augenmerk auf dem Familienunternehmen AS-Motor mit Sitz im baden-württembergischen Bühlertann. Als Marktführer im Bereich Hochgrasmäher brachte das Unternehmen vor zwei Jahren mit seinem Profi-Aufsitz-Hochgrasmäher AS 940 Sherpa 4WD RC eine Weltneuheit auf den Markt. Der Clou an der Maschine: Der Aufsitzmäher kann unter anderem bei extremer Hanglage auch per Fernsteuerung bedient werden. Wir sprachen mit Eberhard Lange, AS-Motor-Geschäftsführer und Enkel des Firmengründers, über den – anfänglich schleppenden – Erfolg der Maschine, den Grund für seine Einzigartigkeit sowie über den Wunsch von AS-Motor, auch in Zukunft nachhaltige und innovative Produkte zu entwickeln.  

Herr Lange, seit zwei Jahren gibt es den ferngesteuerten Aufsitzmäher AS 940 Sherpa 4WD RC nun schon auf dem Markt. Wie erfolgreich wird die Maschine verkauft?  

Als wir das Gerät erstmals auf der GalaBau 2014 als reine Konzeptstudie zeigten, sorgte der AS 940 Sherpa 4WD RC für viel Aufmerksamkeit. Aber nicht jedem war die Relevanz dieser Maschine sofort klar. Mittlerweile sind viele Kunden von den Möglichkeiten des Sherpa RC begeistert. Wir verkaufen heute weitaus mehr Maschinen als ursprünglich geplant – für AS-Motor, als mittelständischer Hersteller, ist der Sherpa RC also sicherlich ein Verkaufsschlager. Jedoch sind die Stückzahlen im Vergleich zu anderen Produkten in unserer Branche noch überschaubar.

Sie sprechen beim Sherpa RC von einem einzigartigen Produkt. Was genau ist denn das bis dato noch nie dagewesene Neue an diesem Aufsitzmäher?

Die Verbindung von manuellem und ferngesteuertem Betrieb auf Basis eines Hochgras-Aufsitzmähers mit Radantrieb ist einzigartig am Markt. Der AS 940 Sherpa 4WD RC als Profi-Aufsitz-Hochgrasmäher mit professioneller und einsatzsicherer Fernbedienung ist bislang der Einzige seiner Art und bereits seit zwei Jahren in Serienproduktion. Der Bediener hat die Möglichkeit im Aufsitz-Betrieb hohes Gras komfortabel und effizient zu mähen – auch in Hanglagen. Es gibt jedoch Bereiche, in denen es für den Fahrzeugführer unangenehm wird – z.B. bei extremen Hanglagen, Staubbelastung, insektengefährdeten Gebieten oder in nassem oder stacheligem hohen Bewuchs, usw. Die Fernbedienung ermöglicht dann effizientes Mähen aus sicherer Entfernung ohne unmittelbare körperliche Emissionsbelastung.

Welche Intention steckt hinter der Entwicklung dieses Mähers?

Wir verfolgen bei jeder Entwicklung das Ziel, dem Anwender die Arbeit effizienter, komfortabler und auch sicherer zu machen. Unsere Geräte sind meist für den Einsatz unter extremen Bedingungen gedacht. Beim Sherpa RC ging es vor allem darum, die Vorteile eines Aufsitz-Mähers mit den Vorteilen eines ferngesteuerten Mähers zu verbinden und darüber hinaus sollte der AS 940 Sherpa 4WD RC auch eine vergleichsweise kostengünstige Alternative zu raupengetriebenen Geräteträgern sein. Im Vergleich zu diesen Geräten ist der Sherpa RC wesentlich flexibler nutzbar und auch bei geringeren Einsatzzeiten pro Jahr absolut kostendeckend einsetzbar. 

Für welche Einsatzbereiche ist der AS 940 Sherpa 4WD RC gedacht?

Immer dann, wenn es um hohes Gras, steile Hänge und Mulchen geht, lohnt es sich über einen AS Sherpa Aufsitzmäher nachzudenken. Denn die Variante RC leistet dann in extremen Hanglagen und unter erschwerten Bedingungen hervorragende Arbeit mit hohem Bedienkomfort – und dass aus sicherer Entfernung.

Sie haben erwähnt, dass der Sherpa RC immer mehr Kunden begeistert. Welche Dienstleister sind denn vor allem an der Maschine interessiert?

Das lässt sich so einfach gar nicht beantworten. Wir haben selbst im flachen Dänemark Dienstleister die auf den AS 940 Sherpa 4WD RC schwören und dessen flexible Einsatzmöglichkeiten schätzen. Natürlich kommt er verstärkt zum Einsatz bei der Pflege von Böschungen und Hanglagen z.B. mit Baumbewuchs und niedrig hängenden Ästen. Speziell Kommunen und Autobahnmeistereien sind bereit, in dieses sichere und schonende Bedienkonzept zu investieren. Da der AS 940 Sherpa 4WD ohne Fernbedienung schon seit über sieben Jahren im Profimarkt eingesetzt wird, ist der Mäher an sich bereits in Fachkreisen bekannt und bei vielen Anwendern bewährt.

Wo auf der Welt trifft man überall auf Ihren AS Sherpa 940 4WD RC?

Der AS 940 Sherpa 4WD RC ist ganz klar das Flaggschiff des AS-Portfolios und spielt weltweit eine wichtige Rolle. Denn der ferngesteuerte Profi-Aufsitz-Hochgrasmäher ist mittlerweile auf der ganzen Welt im Einsatz. Wir arbeiten in 35 Ländern weltweit mit starken Vertriebspartnern zusammen. Im Moment dominieren aber noch die europäischen Länder: Deutschland, Frankreich, Österreich, Schweiz und UK.

Gibt es trotzdem noch Verbesserungspotential an der Maschine, auch wenn der AS 940 Sherpa 4WD RC zum Flaggschiff Ihres Portfolios gehört? In wieweit beziehen Sie bei solchen Fragen die Meinung Ihrer Kunden mit ein?

Die Anforderungen des Kunden sind immer der zentrale Auslöser für Innovationen bei AS-Motor. Regelmäßige Kunden-Befragungen und Workshops zu ganz bestimmten Themen sind fester Bestandteil unseres Entwicklungsprozesses. Im Zuge des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses haben wir erst in den vergangenen Monaten wieder eine umfangreiche Befragung bei unseren AS 940 Sherpa 4WD RC-Kunden durchgeführt. Erfreulicherweise sind unsere Nutzer insgesamt sehr zufrieden mit dem ferngesteuerten Profi-Aufsitz-Hochgrasmäher. Trotzdem ermöglicht uns die systematische Analyse der Befragungen gezielt Kritikpunkte zu identifizieren und diese konsequent in weiteren Entwicklungsschritten abzustellen. Ganz konkret gab es beim Sherpa den Wunsch nach noch mehr Sitzkomfort im manuellen Betrieb – in der Saison 17/18 fließt bereits die Änderung des Sitzfederpaketes mit progressiver Federung und zusätzlichen Dämpfungselementen in die Serienproduktion ein.

2016 waren Sie mit Ihrem Sherpa RC bereits auf der GalaBau vertreten, haben dafür aber keine der begehrten Neuheiten-Medaillen erhalten. In diesem Jahr hat es auf der demopark dann endlich mit einer Auszeichnung in Silber geklappt. Ist die Freude nun umso größer?

Es hat wohl eine Weile gedauert bis das Potential dieses Konzeptes am Markt erkannt wurde. Mittlerweile konnten wir allerdings in unzähligen Vorführungen vielen Kunden und dem Fachpublikum einen praktischen Eindruck vermitteln. Offensichtlich hat das überzeugt. Natürlich freuen wir uns sehr über die Auszeichnung – das ist für das gesamte AS-Motor-Team eine Bestätigung.

Wohin geht die zukünftige Entwicklung bei AS-Motor? Gibt es in naher Zukunft wieder so ein innovatives Produkt, wie den AS 940 Sherpa 4WD RC, auf das sich die Kunden jetzt schon freuen können?

Wir haben es uns als Ziel gesetzt, nachhaltige Produkte zu entwickeln, die sehr lange ihre Relevanz im Markt behalten. Hier spielt zugleich die kontinuierliche Verbesserung der bestehenden Produkte eine große Rolle. Auf der diesjährigen demopark hatten wir hierfür einen kompletten Ausstellungsbereich bereitgestellt, um an acht Modellen die Verbesserungen der letzten Jahre zu demonstrieren. Allerdings arbeiten wir auch aktuell an zukunftsweisenden neuen Projekten – schließlich leben wir in einer Zeit, in der neue Technologien rasant erscheinen und auch marktfähig werden. Als Marktführer im Bereich Hochgras sehen wir hier viele neue Chancen, die wir durch Neuproduktentwicklungen wahrnehmen werden. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Interview: Jessica Gsell – Redaktion Bauhof-online.de

Bilder: AS-Motor

Verwandte Artikel

Nach oben
facebook youtube twitter rss