Top-News, Grün-/Flächenpflege

05. Oktober 2017

Echo: Laub lautlos los werden mit dem Akku-Blasgerät

Echo: Laub lautlos los werden mit dem Akku-Blasgerät

Die neuen 50-Volt-Akkus aus dem Hause ECHO Motorgeräte haben seit ihrem Start im Juni 2016 erfolgreich auf dem Markt Fuß gefasst. Ein Grund dafür mag sein, dass alle Geräte aus der Power-Akku-Serie besonders leise und emissionsfrei arbeiten und dennoch Profi-Power bieten. Das ist vor allem bei Blasgeräten praktisch, die ohnehin nicht den besten Ruf in der Öffentlichkeit genießen – auf die aber andererseits kein Arealpfleger verzichten kann.

Der Herbst ist da und mit ihm die bunte Blätterpracht, die zumindest all diejenigen, die nicht für ihre Entsorgung verantwortlich sind, in Staunen versetzt. Für die anderen steckt hinter dem Herbstlaub vor allem eins: jede Menge Arbeit. Denn gerade feuchtes Laub birgt ein hohes Unfallrisiko für alle Verkehrsteilnehmer und muss umgehend entfernt werden. Und genau da kommt wieder das alte Problem der Blasgeräte ins Spiel – der Lärm. Vor allem an Orten, wo Ruhe besonders geschätzt wird, vor einem Krankenhaus beispielsweise, sind laute Geräte ein absolutes No-Go. Aber wie sollen die Verantwortlichen möglichst leise für laubfreie Wege sorgen, wenn ihre Geräte eben nun mal von Natur aus laut sind?

Ganz einfach, mit der neuen Technologie aus dem Hause ECHO Motorgeräte – denn die sagt dem Lärm den Kampf an. Aber was steckt hinter der Wunderwaffe 50-Volt-Akku? Er erhöht die Kapazität, während die Ampèrezahl gleichbleibt. So steigert sich die Laufzeit des ECHO DPB-600 und es kann länger ohne nervige Ladepausen gearbeitet werden. Dabei steht die volle Power ohne Einschränkung bis zur letzten Sekunde zur Verfügung. Aber das ist nicht das Einzige, was neu ist. Um perfekt auf jede neue Herausforderung vorbereitet zu sein, gibt es die stufenlos regulierbare Drehzahl. Genauer gesagt kümmert sich der Tempomat um die Fixierung. Und damit hochgeschleuderte Steine und Unrat nicht die Blasdüse angreifen, wird sie mit einem starken Metallring vor Beschädigungen geschützt.

Der Dreheffekt im Handgelenk beim Gas geben dürfte jedem, der schon mal mit einem Blasgerät gearbeitet hat, in schlechter Erinnerung geblieben sein. Damit das zukünftig nicht mehr vorkommt, gibt es die eingebaute Rotationskontrolle. Eine sehr hohe Luftgeschwindigkeit dagegen ist gewollt, vor allem bei einer geringen Lärmentwicklung: erreicht wird das mithilfe des einzigartigen Lüftergehäuse-Designs. Aber nicht alles ist neu beim ECHO DPB-600. Bewährtes bleibt, so wie die Garantie. Und das werden vor allem die gewerblichen Anwender zu schätzen wissen, denn trotz extremer Nutzung gibt es für die Profis volle zwei Jahre Garantie. Private Anwender dürfen sich sogar über fünf Jahre Garantie freuen.

Nach oben
facebook youtube twitter rss