Messen/Veranstaltungen

02. Oktober 2017

CMS Berlin 2017 - Abschlussbericht

CMS Berlin 2017 - Abschlussbericht

Viel Glanz zum Messeschluss

Reinigungsfachmesse mit neuem Besucherrekord –Digitalisierung das Trendthema – Innovationen im Fokus – Hochzufriedene Aussteller und hohe Entscheidungskompetenz der Fachbesucher aus 70 Ländern

Die Internationale Reinigungs-fachmesse CMS Berlin 2017 - Cleaning.Management.Services. hat am Schlusstag ein glänzendes Fazit gezogen. 23.000 Bran-chenvertreter aus über 70 Ländern, darunter 18.300 Fachbesucher aus allen Segmenten des Cleaning-Sektors, informierten sich vom 19. bis 22. September über das Produkt- und Dienstleistungsangebot der gewerblichen Reinigung. Das entspricht einem Anstieg von mehr als zehn Prozent im Vergleich zur CMS 2015. 429 Aussteller aus 24 Ländern zeigten auf 29.000 Quadratmetern Hallen- und Freigeländefläche einen kompletten Marktüberblick. Das Trendthema im Ausstellungs- und Konferenzbereich war die Digitalisierung. Dies spiegelte sich auf der Messe mit einer Fülle von Innovationen wider, darunter zahlreiche Weltpremieren bei Reinigungsmaschinen und Reinigungsmitteln. Auf große Resonanz stießen die Premiere des Mobility Cleaning Circle zum Thema „Bahnreinigung“ sowie der neu ausgerichtete CMS Purus Innovation Award, der die Wettbewerbsbeiträge der CMS-Aussteller in sechs Kategorien würdigte. „Reinigung in einer digitalen Welt – Prozesse, Menschen, Technik“ lautete das Leitthema des 22. Kongresses der World Federation of Building Service Contractors (WFBSC, 18.-20.9.) mit 540 Teilnehmern aus 43 Ländern.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mes-se Berlin GmbH: „Die CMS 2017 war das erwartete Top-Event der globalen Cleaning Community. Sie hat sich mehr denn je als Pre-miumprodukt der internationalen Reinigungsfachmessen präsen-tiert. Das Qualitätsniveau im Ausstellungsbereich, die deutlich gestiegene Anzahl internationaler Fachbesucher sowie die Vielzahl der hier vorgestellten Innovationen waren die Qualitätskriterien der diesjährigen Messe-Ausgabe. Dies haben unisono Aussteller, Fachbesucher und Fachpresse bestätigt.“

Veranstaltet wird die CMS Berlin von der Messe Berlin GmbH. Trägerverbände sind der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV), Bonn, der Fachverband Reinigungssysteme im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Frankfurt/Main, sowie der Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz für industrielle und institutionelle Anwendung (IHO), Frankfurt/Main. Die Verbände zogen ein überaus positives Fazit zum Messeverlauf:

Johannes Bungart, Geschäftsführer des Bundesinnungsverbands des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV): „Zwei wesentliche Aspekte waren in diesem Jahr sehr deutlich zu spüren: Zum einen die höhere Internationalität der CMS, zum anderen zeigten die Innovationen der Aussteller sehr beeindruckend, dass die Digitalisierung mit ihren Auswirkungen auf die Prozesse, die Menschen und die Technik in unserer Branche bereits angekommen ist.

Dr. Peter Hug, Geschäftsführer des Fachverbands Reinigungssysteme im VDMA: „Die Maschinenhersteller erfreute insbesondere die sehr deutlich gestiegene Zahl an Fachbesuchern. Die Entscheidungskompetenz und die Qualität der Gespräche waren auf hohem Level. Das große Interesse der Besucher an innovativen Technologien, die die Prozesse in der Reinigung effizienter und ergonomischer gestalten können, bezog sich vor allem auch auf Themen wie Robotics, Vernetzung und Managementsysteme. Die CMS 2017 entsprach mit dem durch zahlreiche Neuheiten geprägten Ausstellungsangebot der Maschinenhersteller den Erwartungen der Fachbesucher in hohem Maße.“

Dr. Heiko Faubel, Geschäftsführer IHO – Industrieverband Hygiene & Oberflächenschutz: „Die CMS 2017 und das Begleitprogramm haben für eine interessante Woche gesorgt. Die Besucher konnten sich davon überzeugen, dass die Hersteller von Reinigungs- und Hygieneprodukten dank ihres Know hows innovative und vor allem hoch wirksame Produkte anbieten. Gleichzeitig hat sich der Trend bestätigt, dass die CMS inzwischen als wirkliches Kundenforum funktioniert. Auch in diesem Jahr waren die wichtigen Entscheidungsträger als Besucher vor Ort, sodass gemeinsam mit den ausstellenden IHO-Mitgliedern hervorragende Fachgespräche geführt wurden.

Große Resonanz beim CMS Purus Innovation Award

Mit der Verleihung des CMS Purus Innovation Awards 2017 (PIA) gab es einen besonderen Höhepunkt am ersten Messetag. Die Jury würdigte die Innovationen der Aussteller in sechs Kategorien. Auszeichnungen gingen an die ADLATUS Robotics GmbH (Kategorie Großmaschinen), Kenter Bodenreinigungsmaschinen Vertriebs- und Service GmbH (Kategorie Kleinmaschinen), Alfred Kärcher GmbH & Co. KG (Kategorie Equipment), Vermop Salmon GmbH (Kategorie Digitale Tools und Systeme), OPHARDT Hygiene-Technik GmbH + Co. KG (Kategorie Waschraumhygiene) sowie die Wetrok AG (Kategorie Reinigungsmittel). Darüber hinaus vergab die Jury an die EMIL DEISS KG einen Sonderpreis in der Kategorie „Equipment“).

Stephan Schwarz, Präsident der Handwerkskammer Berlin und Jury-Vorsitzender des CMS Purus Innovation Awards 2017: „Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge und allen voran die Produkte und Systeme der diesjährigen Gewinner des Purus Innovation Awards zeugen von der Innovationskraft der Branche. Sie sind ein Spiegelbild des hohen Qualitätsniveaus, das die CMS Berlin im Ausstellungsbereich präsentiert. Mit diesen intelligenten und effizienten Lösungen erhalten die Anwender marktgerechte Produkte, mit denen sie die Herausforderungen der Zukunft meistern und im Wettbewerb bestehen können.“

Mobility Cleaning Circle mit erfolgreicher Premiere

Etwa 80 Vertreter der Bahn- und Reinigungsbranche waren der Einladung der Messe Berlin zum ersten Mobility Cleaning Circle gefolgt, darunter Interessenten aus Deutschland, Italien, Korea, Neuseeland, Niederlande, Ungarn und Russland. Der Mobility Cleaning Circle ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Verkehrstechnikmesse InnoTrans und der Reinigungsfachmesse CMS Berlin. Fachleute der Bahnbranche verschafften sich auf der CMS 2017 einen kompletten Marktüberblick über die unterschiedlichsten Reinigungsmaschinen und Reinigungsmittel, die die Cleaning-Industrie den Bahnen für die speziellen Einsatzbereiche bietet.

Markus Asch, Vorsitzender des Fachverbands Reinigungssysteme im VDMA: „Es ist gut, wenn die Bahn- und die Reinigungsindustrie noch weiter aufeinander zugehen und wir deutlich machen können, wie mit neuer Technologie und digitalisierten Lösungen Arbeitsprozesse in Zügen und Bussen produktiver gestaltet werden können.“

Aussteller loben hohe Qualität der Geschäftskontakte

Ausgesprochen positiv bewerteten die Aussteller ihren Auftritt auf der CMS 2017 und zeigten sich mit ihrer diesjährigen Messebeteiligung überaus zufrieden. Übereinstimmend hoben sie die hohe Qualität der Fachbesucher mit den damit verbundenen Geschäftskontakten hervor. Als wichtigste Ziele ihrer Messebeteiligung nannten die Aussteller die Darstellung des Unternehmens / Imagepflege, die Pflege bestehender Geschäftsbeziehungen sowie die Herstellung neuer Kontakte zu den Zielgruppen „Gebäudereiniger-Handwerk“, „Einkäufer“ und „Fachhandel“. Außerdem wollten sie ihre Innovationen einem breiten Fachpublikum präsentieren. Diese Ziele wurden in hohem Maße erreicht. Obwohl Geschäftsabschlüsse nicht im Vordergrund der Messebeteiligung standen, wurden diese von knapp der Hälfte der Aussteller realisiert. Insgesamt zeigten sich bereits während der Befragung vier Fünftel der Aussteller mit dem geschäftlichen Erfolg ihrer Messebeteiligung zufrieden. Über 90 Prozent aller Aussteller würden die Teilnahme an der CMS auch anderen Unternehmen weiterempfehlen und bekundeten bereits zum Zeitpunkt der Befragung ihre Absicht, sich auch an der nächsten CMS beteiligen zu wollen.

Fachbesucher: 93 Prozent mit positivem Geschäftsergebnis

Mit hohen Zufriedenheitswerten von über 90 Prozent werteten die Fachbesucher ihren Messebesuch außerordentlich positiv. Das Angebotsspektrum der CMS 2017 fand bei 96 Prozent der Fachbesucher großen Anklang. Die Fachbesucher wollten in erster Linie Produktneuheiten kennenlernen, neue Geschäftskontakte knüpfen und bestehende pflegen, Fachgespräche führen und sich mit Kollegen austauschen und sich beruflich fortbilden. Das geschäftliche Ergebnis beurteilten über 93 Prozent der Fachbesucher positiv. Dabei lobten die Fachbesucher vor allem die guten Kontaktmöglichkeiten zu den Herstellern. Zwei Drittel erwarten aufgrund dieser Kontakte weitere Verhandlungen beziehungsweise geschäftliche Transaktionen nach der Messe.

Signifikant ist die hohe Entscheidungskompetenz der Fachbesucher: Eine leitende Position in ihrem Unternehmen als Geschäftsführer, Prokurist oder Abteilungsleiter nahmen zwei Drittel der Fachbesucher wahr. Über 80 Prozent der Fachbesucher übten entscheidenden oder beratenden Einfluss auf Einkaufs- beziehungsweise Beschaffungsentscheidungen in ihrem Unternehmen aus. Die Fachbesucher stammten hauptsächlich aus den Bereichen „Dienstleistung“, „Handwerk“, „Industrie“, „Behörde/Öffentliche Einrichtung“ sowie „Groß- und Außenhandel“. Die meisten der ausländischen Fachbesucher stammten aus den Ländern der EU beziehungsweise aus dem restlichen Europa, gefolgt vom Nahen / Mittleren Osten und aus Fernost. Den Besuch der CMS würden 91 Prozent der Fachbesucher ihren Geschäftspartnern oder Kollegen weiterempfehlen. Zum Zeitpunkt der Befragung gaben fast ebenso viele Fachbesucher an, auch die nächste CMS besuchen zu wollen.

Die nächste CMS Berlin findet vom 24. bis 27. September 2019 auf dem Berliner Messegelände statt.

Nach oben
facebook youtube twitter rss