Top-News Baumaschinen

Zwei Doosan 6-Tonnen-Kompaktbagger der neuen Generation

Doosan hat zwei 6-Tonnen-Kompaktbagger der neuen Generation auf den Markt gebracht. Im Einzelnen handelt es sich dabei um das neue Modell DX62R-3 mit geringem Heckschwenkradius und um das Modell DX63-3 in herkömmlicher Heckbauweise. Die neuen Modelle sind die Nachfolgermodelle der Bagger DX60R und DX55E. Sie warten in vielen Bereichen mit Verbesserungen auf, z. B. im Hinblick auf Leistung, Vielseitigkeit, Fahrerkomfort, Haltbarkeit und Wartungsfreundlichkeit. Im Fokus steht dabei der maximale Schutz von Gesundheit und Umwelt.   

Eines der herausragenden Merkmale der neuen 6-Tonnen-Bagger ist ihre deutlich höhere Hydraulikleistung: Der maximale Durchfluss ist um beeindruckende 33 Prozent höher und erreicht einen Wert von 132 l/min. Neu ist außerdem die lastabhängige Steuerung, die eine Steigerung der Hydraulikleistung gewährleistet und die für einen reibungslosen und effizienten kombinierten Betrieb sorgt. Die Zwei-Wege-Zusatzhydraulik kann für den Betrieb von Hochleistungsanbaugeräten auch im primären Zusatzhydraulikkreis genutzt werden.   

Zudem zeichnen sich die neuen Modelle durch deutlich höhere Reißkräfte aus – die Reißkraft am Löffel beträgt jetzt 4,4 t und damit 7 % mehr als bei den Vorgängermodellen; die Reißkraft am Löffelstiel ist mit 2,9 t um 10 % gestiegen. Zudem ist die Maschine mit einem längeren Löffelstiel ausgestattet und bietet somit einen größeren Arbeitsbereich. Die Traktionskraft wurde ebenfalls um 5% auf 5,6 Tonnen gesteigert. Die Fahrgeschwindigkeit wurde sowohl bei niedriger als auch bei hoher Fahrstufe gesteigert (2,6 bzw. 4,7 km/h).

Kabine mit hohem Komfort – geringe Geräuschwerte und optimale Sicherheit

Das Platzangebot der neuen ROPS-Kabine ist mit dem wesentlich größerer Maschinen im mittelschweren und schweren Segment vergleichbar. Die Kabine bietet dank dem großen Ein- und Ausstieg bequemen Zugang zu den Maschinen.

Mit 73 dBA ist die Kabine als geräuscharm einzustufen. Die leistungsfähige Heizungs- und Klimaanlage zählt zur Serienausrüstung und verfügt über einstellbare Düsen vorne und hinten am Fahrersitz, die maximale Effizienz gewährleisten.

Das Kabineninnere ist ergonomisch gestaltet und bietet optimalen Fahrerkomfort. Die Kabine verfügt über einen größeren Fußstützenbereich und einen zusätzlichen Getränkehalter. Durch die großzügige Kabinengestaltung sind ein breites Sichtfeld und eine hervorragende Rundumsicht gewährleistet. Die Kabinenbeleuchtung, die Sonnenblende und auch der Seitenspiegel tragen zu einem sicheren, angenehmen Arbeitsplatz bei.

Die Höhe und Neigung der Sitzfläche sowie die Position der Konsolen können ganz nach Wunsch des Fahrers eingestellt werden. Zusätzlichen Komfort bieten die Tasche in der Rückenlehne und die Lendenwirbelstütze. Eine Sitzheizung ist als Sonderausrüstung erhältlich.

Bei beiden neuen Baggermodellen ermöglichen die ergonomisch positionierten rechten und linken Leitstände das einfache, präzise Manövrieren der Maschine. Die mit bequemen Griffen ausgestatteten, proportional arbeitenden Hydraulik-Joysticks gestatten eine feinfühlige, präzise Steuerung der Maschine.

Die Maschinen sind mit dem neuen 5,7"-Farb-LCD-Display ausgestattet, mit dem der Fahrer die Zusatzhydraulik steuern kann und auch andere Funktionen wie etwa die Wartungsintervalle immer im Blick behält. Die Bedienkonsole bietet umfassende Informationen zum Maschinenzustand. Außerdem zählt eine Diebstahlschutzvorrichtung per Kennwortschutz zur Serienausrüstung.

Die Hydraulikflussregelung erfolgt per Rändelradschalter am Joystick. Damit wird der Hydraulikfluss der Zusatzhydraulik (Aux1/Aux2), der Auslegerschwenkung und der Kippfunktion geregelt. Zudem sind die neuen Modelle mit automatischer Schaltfunktion und mit Schwimm-/Planierfunktion ausgestattet.

Zu den serienmäßigen Sicherheitsfunktionen zählen Sperrventile am Ausleger- und Löffelstielzylinder sowie eine Überlastwarnvorrichtung. Weitere serienmäßige Ausstattungsmerkmale sind die elektrische Betankungspumpe und die Scheibenheizung.

Die Baggermodelle DX62R-3 und DX63-3 werden von einem flüssigkeitsgekühlten Dieselmotor des Typs Yanmar 4TNV94L mit 36,2 kW Leistung angetrieben, der die Abgasnorm der Stufe IIIA erfüllt. Er läuft mit einer Höchstdrehzahl von 2.200 U/min und liefert für Maschinen dieser Größe reichlich Leistung und hohe Zuverlässigkeit. Die elektronische Einspritzung und die automatische Drehzahlabsenkung sorgen für eine jederzeit optimale Kraftstoffausnutzung.

Dank den geringen Geräuschpegel- und Emissionswerten sind die beiden Modelle auch für den Einsatz in lärmempfindlichen Bereichen und bei Nacht geeignet.

Einfache Wartung

Die innovativen Technologien, die bei den Baggermodellen DX62R-3 und DX63-3 zum Einsatz kommen, sorgen für hohe Leistung und ermöglichen eine einfache, problemlose Wartung. Bequem zugängliche Prüfpunkte vereinfachen die routinemäßigen Wartungsarbeiten. Auch die kippbare Kabine vereinfacht Reparaturen.

Der Kühler mit hoher Kapazität gewährleistet volle Leistungsfähigkeit, auch bei starker Beanspruchung und im Dauerbetrieb. Der sehr einfache Zugang zum Kühler erleichtert dessen Reinigung. Die verschiedenen Teile des Motors sind von der Seite her zugänglich; Motorölfilter und Kraftstofffilter sind gut zugänglich am Motorgehäuse angebracht, was die Wartung vereinfacht.

Der zweistufige Luftfilter mit hoher Kapazität entfernt über 99% der Partikel in der Luft. Dies verhindert Verschmutzungen des Motors und verlängert die Reinigungsintervalle sowie die Austauschintervalle der Filterpatronen. Die integrierten Schmierfettleitungen vereinfachen die Wartung des Schwenklagers und des Schwenkzylinders. Der Sicherungskasten ist praktischerweise im Ablagefach hinter dem Sitz sicher untergebracht. Für die Einstellung bzw. den Austausch des Lüfterriemens ist genügend Platz vorhanden.

Ausführliche Informationen über Doosan Baumaschinen finden Sie auf unserer Website: www.doosanequipment.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss