News

ZOELLER setzt auf sprechende Abfallbehälter für Innenstädte

Herumfliegende Coffe-to-go-Becher, leere Pommes-Tüten oder Street-Food-Verpackungen sind keine Seltenheit in den Innenstädten. Doch wohin mit dem Müll nach dem Essensgenuss? ZOELLER hat für diese Herausforderung den neuen, interaktiven Abfallbehälter SOLARPRESS ins Programm aufgenommen.

Der moderne Papierkorb wird mit umweltfreundlicher Sonnenenergie und Gel-Batterie betrieben und ist für Leichtverpackungen geeignet. Der Müll wird um ein Fünffaches minimiert. Um den Bürgern den Einwurf des Mülls zu verschönern, ist der Abfalleimer mit Soundeffekten, LED Nachtlicht und Füllstandsanzeige ausgerüstet. Ist der Behälter voll, erfolgt über ein Webportal eine Info zum ansässigen Entsorger oder Bauhof. Deren kleine Müllfahrzeuge sind in den Innenstädten oder Grünanlagen unterwegs. Dadurch können Sammeltouren effizient und umweltfreundlich geplant werden.

Der 120 l fassende Müllgroßbehälter kann einfach mit kleinen Müllfahrzeugen, wie z.B. dem ZOELLER MICRO HG, mit DIN-Kammaufnahme, entsorgt werden. Einige Städte, darunter beispielsweise Rüsselsheim haben die modernen und witzigen Abfalleimer bereits im Einsatz. Olaf Schneider von ZÖLLER-KIPPER ist sich sicher, dass weitere Innenstädte dem Beispiel folgen: „Noch nie war Müll wegwerfen so unterhaltsam und umweltfreundlich. Abfallbehälter, Nutzer und Betreiber kommunizieren miteinander.“ Für ZÖLLER-KIPPER ist die Erweiterung des Produktportfolios ein logischer Schritt. „Wir vervollständigen die Service-Kette. Abfalleimer, die passenden Fahrzeuge und Lifter“, so Schneider weiter.


Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss