News Traktoren/Geräteträger

Yanmars YM-Serie setzt bei Kompakttraktoren neue Maßstäbe

Der nach eigenen Aussagen weltweit führende Traktorenhersteller YANMAR zielt mit der Einführung der neuen YM-Serie von Kompakttraktoren auf Zuverlässigkeit und erschwingliche Leistung ab. Mit der Einführung der neuen Kompakttraktoren der YM3-Serie haben die Japaner auf die Budget- und Zuverlässigkeitsanforderungen der Kunden reagiert. Die neuen Modelle – YM347 und YM359 – sind im Leistungsbereich von 47 bis 60 PS erhältlich und ergänzten die bestehende YT3-Serie im Sortiment des Unternehmens. Sie seien entwickelt worden, um den Nutzern viele der Funktionen und Vorteile der Marke zu bieten, aber zu einem erschwinglicheren Preis, teilt der Hersteller mit.

Zudem habe man die beiden neuen Modelle nach eingehender Forschung und Beratung zusammen mit Kunden und Anwendern entwickelt. Das Ergebnis sind zwei neue Modelle, die alle Sicherheits- und Komfortfunktionen böten, die Kunden erwarten. Aufgrund ihrer Leistung, Produktivität und Zuverlässigkeit seien die neuen Modelle optimal für eine Reihe von Anwendungen geeignet, darunter Landwirtschaft, Landschaftsbau und Golfplatzpflege.

Überwachungssystem

Sowohl der YM347 als auch der YM359 sind standardmäßig mit Yanmar SMARTASSIST ausgestattet. Dieses fortschrittliche Telematik-System ermögliche es Besitzern und Bedienern, den Status und den Standort des Traktors per Computer oder Smartphone über eine spezielle App zu überwachen. Das System generiere auch Alarme und Benachrichtigungen bei Überschreitung der Betriebsparameter, wodurch die Wartung erleichtert und Ausfallzeiten reduziert würden. Das SMARTASSIST-System sorge auch bei der Planung von Arbeitsvorgängen für höhere Effizienz.

Zuverlässige Leistung

Das Herzstück der beiden neuen Modelle ist ein leistungsstarker und praxiserprobter Yanmar TNV-Common-Rail-Motor mit Direkteinspritzung der Stufe V, der fortschrittliche Elektronik zur Optimierung der Verbrennung durch elektronische Steuerung der Kraftstoffeinspritzung nutzt. Diese Kombination sorge für einen reduzierten Kraftstoffverbrauch und damit für niedrigere Betriebskosten. Darüber hinaus sterbe der Motor auch bei schwierigen Traktionsanwendungen weniger häufig ab, wodurch sich die Produktivität erhöhe. Der Motor läuft mit einem vollsynchronisierten 12-x-12-Gang-Getriebe, das ein leichteres Schalten über den gesamten Bereich ermöglicht. Der Zweirad- oder Allradantrieb kann über einen einfachen Hebel ausgewählt werden.

Beide Modelle haben die Vorderachse der bestehenden Yanmar YT3-Traktoren, die sich in Europa, Japan und den USA bewährt hat. Dank eines 50-Liter-Kraftstofftanks könne sowohl der 1.860 kg schwere YM347 als auch der 1.990 kg schwere YM359 einen ganzen Arbeitstag lang ohne Betankung arbeiten, sodass Laufzeit und Produktion maximiert würden, heißt es in der Unternehmensmitteilung weiter. Ein verriegelbarer Tankdeckel schütze vor Diebstahl und Vandalismus. Das Design mit abfallender Nase biete eine hervorragende Sicht nach vorne für mehr Sicherheit und höhere Betriebsgenauigkeit.

Gut geschützter Komfort

Beide neuen Modelle werden von einem komfortablen und gut ausgestatteten Bedienstand aus bedient, der durch einen mittig montierten ROPS-Rahmen geschützt ist. Die Bedienelemente seien ergonomisch gestaltet worden und vom verstellbaren, gefederten Sitz aus leicht erreichbar positioniert, um die Ermüdung des Fahrers zu minimieren und die Produktivität zu maximieren. Beide Modelle sind serienmäßig mit einer Zapfwelle sowie Ventilen und Steuerhebeln für Heckanbaugeräte für optimale Flexibilität ausgestattet. Eine Dreipunktkupplung ist mit Geräten und Anbaugeräten der Kategorien I und II kompatibel.


Sicherer Betrieb

Gleichzeitig sei die Bodenfläche geräumig und frei von Hindernissen, wodurch die Stolpergefahr reduziert werde und sich der Traktor noch sicherer bedienen und betreten lasse. Eine serienmäßige Zusatzsteckdose ermögliche es dem Fahrer, ein mobiles Gerät oder Smartphone auch unterwegs zu laden. Dank der kompakten Abmessungen stellten die beiden neuen Modelle auch für Anwendungen mit engen Platzverhältnissen die ideale Wahl dar. Die mit schmalen Reifen ausgestatteten Einheiten sind nur 1.420 mm breit und könnten so leicht und sicher zwischen Bäumen und Pflanzenreihen hindurchfahren, ohne Schäden zu verursachen.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss