Top-News

Wurotec Wurzelratte: Wirtschaftliche Baufeldräumung

Auf Flächen, die zur Bebauung geräumt werden sollen, stehen häufig Bäume und Gehölze, deren Wurzeln komplett entfernt werden müssen.

Die klassische Baufeldräumung ist bei Einsatz der Wurzelratte nun auch mit leichteren Baggern möglich. Bildnachweis: Wurotec GmbH & Co. KG
Mit der Wurzelratte wird der grob zerkleinerte Wurzelstock nahezu ohne Erde und Steine an die Oberfläche befördert.
Bildnachweis: Wurotec GmbH & Co. KG

Selbst beim Einsatz schwerster Bagger ist das Heraushebeln der Wurzelstöcke mit konventionellen Anbaugeräten aufwendig und zeitraubend. Zudem sind die unzerkleinerten Wurzelstöcke mit Erde verklebt und nahezu unzertrennbar mit Steinen verwachsen. Dies treibt das Gewicht des Aushubs und somit die Entsorgungskosten in die Höhe. Wird der Bagger jedoch mit einem Rodungsmesser ausgestattet, kann der Wurzelstock grob zerkleinert werden und die Entsorgungsmenge schrumpft auf ein Minimum. Zudem bleibt nahezu der gesamte Mutterboden vor Ort erhalten.

Gerd Weissinger, Inhaber eines Baugeschäfts in Laichingen, hat zwischenzeitlich bei der Räumung eines Baufeldes immer die Wurzelratte für seinen 6-t-Bagger dabei: „Das ist ein Riesenfortschritt im Vergleich zu den Arbeiten ohne Rodungsmesser. Da wir die Wurzeln damit fein säuberlich vom Mutterboden trennen können, reduziert sich das Material, das wir zu entsorgen haben, auf etwa ein Zehntel.“ Bei den Fahrzeiten und Transportkosten habe der verklebte Mutterboden bisher gleich zweimal zu Buche geschlagen: „Er wurde mit den Wurzeln entsorgt und fehlte hinterher, sodass neue Erde antransportiert und verfüllt werden musste, um das ursprüngliche Bodenniveau wieder zu erreichen. Das alles sparen wir uns jetzt“, so Weissinger (siehe auch die Beispielrechnung).

Das Wurzelholz kann sogar wiederverwendet werden

Wurzelstöcke werden bei der Komplettrodung mit der Wurzelratte grob zerkleinert und können anschließend mit dem Baggerlöffel eingesammelt und abtransportiert werden. „Die Säuberung des Baufelds geht schnell und ohne großen Aufwand. Das Rodungsmaterial besteht fast ausschließlich aus reinem Wurzelholz“, erklärt Hartmut Neidlein, Geschäftsführer von Wurotec, dem Hersteller der Wurzelratte, und ergänzt, „es kann sogar als Brennmaterial oder Hackschnitzel verwendet werden und eignet sich zur Verbrennung in Biokraftwerken als Alternative zu Industrieholz.“

www.wurzelratte.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss