Partner

wrkbeat: mobiles Arbeiten für kommunale Betriebe

Lesedauer: min

Digitalisierung macht auch vor den kommunalen Betrieben nicht halt. Eine entsprechende Reaktion kommt in Form einer mobilen App von der wrkbeat GmbH. Diese soll eine einfachere Verwaltung ermöglichen, wie es in einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt. Grundlage der App sei ein digitaler Stundenzettel. Buchungen aller Arbeits-, Warte- und Bereitschaftszeiten und die Berechnung sämtlicher Überstunden-, Feiertags- und Wochenendzuschläge liefen hier automatisch zusammen. Rund um den Stundenzettel könnten Funktionen wie Urlaubs-, Tages- und Schichtenplanung sowie Aufgabenplanung genutzt werden, sodass die Zettelwirtschaft auf Betriebshöfen beendet werden könne.

Spezialisierung für Betriebshöfe

Weiter heißt es, wrkbeat bilde den kompletten Prozess ab – von der Auftragsvorplanung für die Einteilung von Schichten, Aufgaben und Zeiträumen, bis zur Disponierung von Fahrzeugen, Geräten und Orten. Über die mobilen Endgeräte seien in der Lage alle Mitarbeiter ihre Einsätze einzusehen und einzuplanen. Da viele Themen an unterschiedlichen Orten stattfinden, helfe das integrierte InfoCenter um schnell Fragen auszutauschen. Lesebestätigungen garantierten eine hohe Transparenz über bereits abgestimmte Inhalte. Fotos und Notizen könnten ebenfalls direkt erfasst werden, um geplante Aufgaben mit weiteren Informationen zu ergänzen.


Gemeinsame Testphase

Um die Bauhöfe bei der Etablierung der App zu unterstützen, werde der Softwareanbieter gemeinsam mit den Betrieben eine Testphase abhalten, bei der die Bestandsdaten erfasst und die individuellen Anforderungen erarbeitet würden, die wrkbeat im Office erfüllen müsse.

Partner

Firmeninfo

wrkbeat® GmbH

Bahnhofstraße 12
21337 Lüneburg

Telefon: +49 4131 721 8309
Telefax: +49 4131 7573 250