Partner

WIRTSCHAFTSFÖRDERUNGSZENTRUM RUHR E.V. Logistik-Branche trifft sich im September in Selm

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Flowingmotion Studio; WHY!

In Zeiten von Ukraine-Krieg, unsicheren Lieferketten und Energiewende sieht sich die Logistik-Branche vor nie gekannten Herausforderungen – und die Corona-Pandemie ist natürlich auch noch ein Thema in kommunalen wie privaten Unternehmen. Einfache Lösungen sind nicht in Sicht, konstruktiver Austausch und effektives Netzwerken werden mehr und mehr zu probaten Mitteln, um aktuelle Themen zu diskutieren und passgenaue, moderne Lösungen zu finden.

Eines der wichtigen Branchen-Events in diesem Jahr ist der Tag der Entsorgungs-Logistik, den das WFZruhr zum achten Mal realisiert: Am 01. und 02. September treffen sich Entscheider und Fachbesucher auf dem großflächigen Gelände des Forschungs- und Technologiezentrums Ladungssicherung Selm (NRW, Kreis Unna). „Auf diesem weitläufigen Übungsgelände mitten im Wald, das ehemals von der Bundeswehr genutzt wurde, haben unsere Aussteller optimale Bedingungen“, erläutert WFZruhr-Geschäftsführer Hildebrand von Hundt. „Neben Präsentationen mit Lkw und Spezialmaschinen können unsere Aussteller hier auch Testfahrten und individuelle Vorführungen anbieten“, freut sich der Kreislaufwirtschafts-Experte auf das überregional bekannte Event und den fachlichen Austausch.


Für Branchenkenner eine feste Größe im Kalender

Zahlreiche Unternehmen aus der Logistik und der Kreislaufwirtschaft haben sich bereits angemeldet, für viele Fachbesucher ist das Treffen der Branchenkenner eine feste Größe im Kalender. Neben Präsentation der neuesten Lkw, Spezialfahrzeuge für den kommunalen Einsatz oder Hightech-Gerätschaften für die Kreislaufwirtschaft, schätzen Besucher den fruchtbaren Austausch – Themen gibt es schließlich reichlich. Aktuellen Input und spannende Impulse versprechen die pointierten Vorträge der Fachreferenten, die über neue Entwicklungen, Gesetzesinitiativen und technische Lösungen informieren. Viele Themen sind gesetzt – dazu zählen News rund um alternative Antriebe, Fahrerassistenzsysteme, Kommunaltechnik sowie die Einsparung von Energie und Material. Neben den Vorträgen gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum vertraulichen Austausch.

Wer sich als Aussteller oder Besucher anmelden möchte, findet die Anmeldeunterlagen auf der Homepage des WFZruhr. Für weitere Infos zu Ausstellern sowie zu Vorträgen ist Hildebrand von Hundt unter 0231/9860-383 zu erreichen, Besucher wenden sich unter 0231/9860-382 an Tobias Althoff.

Partner

Firmeninfo

WFZruhr.nrw - Wirtschaftsförderungszentrum Ruhr für Entsorgungs- u. Verwertungstechnik eV

Am Brambusch 24
44536 Lünen

Telefon: 0231 / 98 60-383