News Grün-/Flächenpflege

Wildkraut entfernen leicht gemacht mit der Weedo von Kersten

Der Name dieser kompakten Wildkrautbürste leitet sich ab aus den englischen Wörtern „we do“ und dem englischen Begriff „weed“. So entstand daraus der Name Weedo. Doch nicht nur der Name ist Programm. Durch seine leichte Bauweise und durchdachte Technik gehört diese in zweiter Generation vorgestellte Wildkrautbürste zu den kompaktesten auf dem Markt.

Mit einem robusten Motor von Briggs & Stratton ausgestattet, ist das Gerät, das ohne Fahrantrieb ausgestattet ist, äußerst leistungsfähig. Um den Bediener zu entlasten, wurde der Motor auf einer Schwingplatte montiert die Vibrationen weitestgehend verhindert. Die mit acht Büscheln auf einem rotierenden Teller ausgestattete Wildkrautbürste hat eine Arbeitsbreite von 50 cm. Die Drehrichtung des Bürstentellers erfolgt wahlweise links oder rechts.

Der Schaft des Bürstentellers kann über fünf Stufen am Gehäuse in verschiedenen Stellungen – in Fahrtrichtung rechts, Mitte oder links – eingeschwenkt werden. Ein weiterer Clou ist die höhenverstellbare Achse. Durch stufenlose Verstellung hat der Bürstenteller bei fortlaufendem Verschleiß der Büschel immer den gleichen Anstellwinkel. Bei der Konstruktion wurde auch die leichte Handhabung berücksichtigt. Ein ausgewogenes Längenverhältnis der Wildkrautbürste hin zur Achse und von der Achse zum Handholm bewirkt, dass das Gerät sich ohne großen Kraftaufwand in alle Richtungen bewegen lässt. Ein zusammenklappbarer Klappholm für den Transport rundet die Komfortfunktionen dieser äußerst kompakten Maschine ab. Alle Verstellfunktionen können ohne Werkzeuge vorgenommen werden.


Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss