Top-News Traktoren/Geräteträger

Wiedenmann auf der demopark 2007:

Zahlreiche Neuvorstellungen

Neue i-Serie des Tiefenlüfters TERRA SPIKE / Vertikutierstriegel TERRA RAKE / multifunktionale TERRA BRUSH-Bürste und TERRA CLEAN Kehrmaschine für Kunstrasen

Zur kommenden Saison überrascht Wiedenmann, Hersteller von professionellen Anbaugeräten für die Grünflächenpflege, gleich mit einer ganzen Reihe neuer Galabau-Maschinen.

Mit Spannung erwartet wird die i-Serie des Tiefenlüfters TERRA SPIKE, deren Vorläufer bis heute den Rekord als produktivstes Gerät zur Beseitigung von Rasenverdichtungen halten. Drei Modelle werden nach der Messe sukzessive in den Markt eingeführt. Das Referenzmodell GXi mit 140 cm Arbeitsbreite zeigte Wiedenmann bereits zur Ausstellung. Es soll als Streckenläufer bedeutend schneller als jedes andere Anbaugerät arbeiten, teilte das Unternehmen mit. Die Maschine für Kompakttraktoren ab 18 kW bietet eine hohe Flächenleistung (bis 4500 m²/h bei 110mm quadratischem Lochabstand) bei gleichzeitig großer Arbeitstiefe (bis 250 mm). Viele am Markt erhältliche Geräte sind lediglich einseitig optimiert - ein einziger GXi ersetzt also zwei konventionelle Geräte. Zielgruppe sind Betreiber von Golfplätzen und DIN-Sportplätzen. Der i-Serie gemein ist die äußerst kompakte Bauform mit Schwerpunkt nahe am Schlepper. Der Kraftfluss erfolgt direkt von der Kurbelwelle zu den Werkzeugen, kommt also ganz ohne Übersetzung aus.

Alle Maschinen sind mit sieben exklusiven Leistungsmerkmalen  ausgestattet, um die Produktivität im Vergleich zu der bisherigen Baureihe nochmals zu verbessern. Darunter die Eigenentwicklungen VibraStopp (für extreme Laufruhe), TwinDrive (beidseitige Krafteinleitung), QuickSet (zentrale Tiefeneinstellung), QuickFit (Schnellmontage für Zinken) sowie die ATC genannte Zinkensteuerung, die die hohen Arbeitsgeschwindigkeiten überhaupt erst ermöglicht. Damit dürften die Tiefenlüfter von Wiedenmann ein weiteres Mal zur Ergebnisverbesserung in den Betrieben beitragen. Auch beim Zubehör- und Werkzeugprogramm hat sich Wiedenmann Neues einfallen lassen. 

Mit dem ebenfalls neuen TERRA RAKE stellt Wiedenmann einen  Vertikutierstriegel für die Beseitigung von Rasenfilz vor. Das extrem stabile Anbaugerät für Kompakttraktoren ist für den harten Dauereinsatz mit hohen Flächenleistungen ausgelegt. Seine Produktivität macht den TERRA RAKE zum idealen Kompagnon des vorgenannten Tiefenlüfters.

Meist als brauner Horizont zwischen Boden und Sprossteilen der Graspflanzen erkennbar, beeinträchtigt der Rasenfilz aus abgestorbenen Pflanzenteilen, Blättern oder oberflächigen Wurzeln sowohl die Wasserdurchlässigkeit und den Gasaustausch des Rasens. Am Heckdreipunkt von Kompakttraktoren montiert, beseitigt der TERRA RAKE dieses Problem schnell und effizient. Die hohe Fahrgeschwindigkeit von 8 bis 12 km/h versetzt die Vertikutierzinken in aggressive Schwingungen, die den Rasenfilz aus der Grasnarbe ziehen und oberflächlich ablegen. Die Vertikutiertiefe ist über Laufrollen feinstufig einstellbar. Damit trotz des feinen Strichabstands von 16 mm genügend Freiraum für eine verstopfungsfreie Vertikutierarbeit zwischen den einzelnen Zinken bleibt, sind diese in fünf Reihen nach Art eines Parallelogramms angeordnet. Der "TERRA RAKE" ist in zwei Arbeitsbereiten mit 160 bzw. 210 cm lieferbar. Das Gewicht des Anbaugeräts beträgt 180 kg; die breite Variante wiegt 15 kg mehr. Nicht zuletzt wegen des außergewöhnlich guten Preis/Leistungsverhältnisses dürfte auch diese Lösung des schwäbischen Herstellers schnell Freunde finden.

Ein großes Thema bei Wiedenmann ist Kunstrasen. Der moderne Bodenbelag kann unabhängig von der Witterung genutzt werden, was seinen Siegeszug im Galabau begründet. Doch ganz ohne Pflege kommt auch Kunstrasen nicht aus.

Wiedenmann hat deshalb mit dem neuen TERRA BRUSH ein multifunktionales Pflegegerät entwickelt, mit dem sich alle anfallenden Pflegearbeiten wie Einbürsten von Streugut, Nivellieren von Unebenheiten oder Abbürsten von Tau durchführen lassen. Auch dieses vom Kompakttraktor gezogene oder per Dreipunkt angebaute Gerät haben die findigen Schwaben mit Mehrwert ausgestattet. So halten beispielsweise die diagonal angebrachten und beidseitig verwendbaren Bürsten den Verschleiß gering. Um verschiedenen Kunstrasenfloren gerecht zu werden, ist eine weiche oder steife Beborstung wählbar. Produktive Arbeitsbreiten bis 4050 mm sind möglich, wobei die Bodenanpassung flexibel erfolgt, damit alle Kunstfasern erreicht werden. Beim Einsatz auf Naturrasenflächen werden Wachstum und Bestockung angeregt. 

Soll Grobschmutz von der Oberfläche des Kunstrasens beseitigt werden, hält Wiedenmann den neuen TERRA CLEAN 120 bereit. Die speziell für Kunstrasen entwickelte, zapfwellengetriebene Kehrmaschine ist mit einem 5,5 mm Rüttelsieb und einem 100 l Sammelbehälter für Grobschmutz ausgestattet. Das nach dem Schüttlerprinzip eines Mähdreschers arbeitenden Gerät mit 120 cm Arbeitsbreite führt eine Excenterbewegung beim Sieben aus und trennt dabei Unrat von Füllgut. Die geschlossene Bauweise reduziert die Verletzungsgefahr und schützt das Gerät vor Beschädigungen. Ist der Kunstrasen vorbereitet, bietet sich der TERRA TOP 400 zum Ausbringen von Sand oder Gummigranulat an. Gezogen oder per Dreipunkt angebaut ist damit feines Topdressen bis hin zur Fülldosierung möglich.

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.wiedenmann.de/

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss