News Arbeitsbühnen

Weltweit 4 % mehr Hubarbeitsbühnen in den Mietflotten

Die Anzahl der weltweit in der Vermietung befindlichen Hubarbeitsbühnen beträgt derzeit 1.170.000 Einheiten. Das entspricht einem Zuwachs von 4 % gegenüber dem Vorjahr, wie neue von der International Powered Access Federation (IPAF) in Auftrag gegebene Marktstudien belegen.

Laut dem IPAF-Konjunkturbericht IPAF US Powered Access Rental Market Report 2016 zeigte der US-Mietmarkt für Hubarbeitsbühnen 2015 ein Wachstum von 5 % auf ein Volumen von rund $ 8,3 Milliarden. Die Hubarbeitsbühnen-Mietflotte in den USA wuchs 2015 um 3 % auf über 530.000 Einheiten. Aufgrund der aktuellen Konjunkturschwäche in der Erdölindustrie stieg der Marktanteil in Bau-Abnehmerindustrien für Arbeitsbühnenvermieter 2015 auf 73 % leicht an.

Die chinesische Arbeitsbühnen-Mietflotte wuchs 2015 um etwa 35 % auf rund 12.200 Maschinen an.

Der europäische Mietmarkt für Hubarbeitsbühnen zeigte 2015 ein Wachstum von 3 % und wird laut dem IPAF European Powered Access Rental Market Report 2016 auf etwa € 2,7 Milliarden geschätzt. Der Ausbau der Mietflotten ging weiter moderat voran und erreichte ein Volumen von 313.000 Einheiten. Die zehn untersuchten europäischen Länder waren: Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, die Niederlande, Norwegen, Spanien, Schweden und Großbritannien.

Unter den europäischen Ländern lassen sich vier Gruppen ausmachen:
•    Spanien und Italien zeigen das stärkste Wachstum und haben 2015 mit einem Zuwachs von über 5 % die Rezession hinter sich gelassen.
•    Deutschland und Schweden bleiben weiterhin dynamische Märkte mit einem fortlaufenden Wachstum von +5 %.
•    Im Vergleich zeigen die traditionell dynamischen Märkte Großbritannien und Norwegen Anzeichen eines langsameren Wachstums.
•    Die Märkte in Finnland, Frankreich, den Niederlanden und Dänemark stabilisieren sich und zeigen teilweise leichte Wachstumsanzeichen. Alle haben die Rezession überwunden.

Die IPAF-Konjunkturberichte für den Mietmarkt werden in leicht zu lesender Form präsentiert. Schlüsseldaten und Informationen für Führungskräfte, wie beispielsweise Flottengröße, Auslastungsgrad und Vorhaltungsdauer, werden hervorgehoben. Sie enthalten einen fundierten Schätzwert zur Größe der Mietflotten weltweit, aufgeschlüsselt nach Region und Arbeitsbühnenkategorie.

Neue, in den Berichten für 2016 abgedeckte Aspekte sind u.a.: Informationen zum Bausektor und Sektoren außerhalb des Baugewerbes hinsichtlich Mieteinnahmen durch Arbeitsbühnen, Nutzungsraten nach Maschinentyp (Ausleger- vs. Scherenbühnen) und vorläufige Schätzungen der Anzahl der pro Jahr geschulten Bediener.

Der Bericht für die USA schließt Kanada mit ein. Der Bericht für Europa enthält sieben separate Abschnitte zu Ländern/Regionen: Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Skandinavien (Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden), Spanien und Großbritannien.

Der „IPAF European Powered Access Rental Report 2016“ und der „IPAF US Powered Access Rental Report 2016“ sind in englischer Sprache erhältlich und können hier erworben werden: www.ipaf.org/reports

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss