News

Wacker Neuson u. Kramer Allrad: Testen, staunen und begeistern! Live auf der demopark 2011

(Eisenach) Wacker Neuson und Kramer Allrad präsentieren ihre Produktvielfalt vom 26. bis 28. Juni 2011, Stand A-145 auf der demopark 2011 auf dem Flugplatzgelände in Eisenach-Kindel. Eindrucksvolle Live-Demos und das direkte Testen vor Ort werden auf dieser Messe groß geschrieben.

Die demopark hat sich mittlerweile zur größten europäischen Freilandausstellung für den professionellen Maschineneinsatz in der Grünflächenpflege, im Garten- und Landschaftsbau sowie bei Kommunen entwickelt. Die kundennahe Präsentation von Baumaschinen und Dienstleistungen im Freien stehen klar im Mittelpunkt.

Kramer Action

Wacker Neuson und Kramer Allrad stellen auf der demopark die Kompetenz in der Entwicklung von Baumaschinen und Baugeräten unter Beweis. „Die demopark ist für uns eine sehr wichtige Messe, da wir gerade für Kunden im Garten- und Landschaftbau und Kommunen eine sehr breite Produktpalette anbieten können“, so Werner Schwind, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson SE.

Aus dem Sektor Baugeräte stehen einige Produktgruppen im Fokus, wie die Boden- und Asphaltverdichtung, Aufbruchtechnik und Versorgungstechnik.

Die stärkste Vibrationsplatte der Welt, die DPU 130, konnte schon viele Galabauer gerade in der Großflächenverdichtung überzeugen. Die ferngesteuerte Platte übertrifft mit ihrer Verdichtungsleistung sogar eine 7-t-Walze.

Wacker Neuson präsentiert zudem die neuen Trennschneider BTS 630/635/635s, die vor allem durch ein einzigartiges Langzeit-Luftfiltersystem punkten, das für eine außerordentliche Filterleistung sorgt. Der Elektrohammer EH 25 verfügt über ein sehr geringes Eigengewicht bei gleichzeitig hoher Abbruchleistung und ist damit für jeden Garten- und Landschaftsbaubetrieb ein wertvoller Helfer. Er ist der Hammer mit der stärksten Einzelschlagenergie auf dem Markt.

Im Bereich Kompaktmaschinen bietet Wacker Neuson eine breite Produktpalette vom Bagger über Radlader, Dumper und Kompaktlader an. Außerdem werden die allradgelenkten Radlader und Teleskopen von Kramer Allrad präsentiert, die traditionell bei Kommunen und Galabauunternehmen eingesetzt werden.

Mit dem Kompaktbagger 14504 präsentiert der Baumaschinenhersteller eine völlig neue Dimension in der 14 Tonnen Klasse. Durch seine Wendigkeit, kompakte Bauweise und einfache Bedienung ist er ein starker Partner auf der Baustelle. „Der 14504 überzeugt viele Kunden durch seine Leistungsstärke. Wir merken immer wieder, dass Kunden gar nicht glauben können, wie viel Power in einer so kompakten Maschine steckt,“ so Hubert Aicheler, Verkaufsleiter Deutschland von Wacker Neuson Linz.

Wacker Neuson kann im Bereich der Kompaktbagger zudem mit einem Alleinstellungsmerkmal punkten, das einen hohen Kundennutzen bringt: das Vertical Digging System (VDS) ermöglicht ein stufenloses Neigen des Oberwagens um bis zu 15° von der Kabine aus. „Der Hauptvorteil liegt dabei in deutlich kürzeren Grabzeiten durch exakt vertikales Graben und einem gleichzeitig ergonomisch optimierten Arbeitsplatz für den Bediener. Die meisten Kunden, die eine VDS Maschine gekauft haben, möchten nicht mehr darauf verzichten“, so Hubert Aicheler weiter. Auf der demopark kann sich jeder Besucher selbst von diesem intelligenten System überzeugen.

Ein weiteres Highlight auf dem Wacker Neuson Messestand ist der Kramer Minilader 350. Dieser kompakte Alleskönner kann mit unterschiedlichen Anbaugeräten ausgestattet und somit ganz individuell auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden. Genau diese Philosophie steht bei Kramer an erster Stelle: unabhängig vom Einsatz und den Anforderungen des Kunden kann Kramer immer eine optimale und wirtschaftliche Lösung anbieten. Das erklärt auch die breite Produktpalette des Pfullendorfer Laderherstellers. Kramer bietet insgesamt 16 Radlader und 5 Teleskopen.

„Uns ist es wichtig, dass sich unsere Kunden von der Qualität und der Leistung unserer Produkte direkt vor Ort überzeugen können. Unser Konzern hat viele marktführende Produkte entwickelt, worauf wir sehr stolz sind“, berichtet Werner Schwind weiter.

www.wackernuson.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss