News

Wacker Neuson: Starke Performance, scharfe Kurven und eiskalte Action

Teleskopen, Radlader, Dumper, Light Tower, Light Ballon und Heizer der Marken Wacker Neuson und Kramer Allrad unterstützten den WM-Auftakt der Red Bull Crashed Ice Weltmeisterschaft.

Am 15. Januar 2011 kämpften 64 Cracks in Eishockey-Montur auf Schlittschuhen im Olympiapark München um den Sieg beim Auftaktrennen der Red Bull Crashed Ice Weltmeisterschaft 2011. Wacker Neuson war mit dabei. Hinter den Kulissen ermöglichten verschiedene Produkte des Baumaschinen und -geräteherstellers einen reibungslosen, termingerechten und professionellen Auf- und Abbau des Tracks und Eventgeländes.

Rund 23.000 begeisterte Zuschauer verfolgten das spektakuläre Wintersport-Highlight direkt hinter den Banden der 353 Meter langen und mit steilen Kurven, Wellen und Sprüngen versehenen Eisbahn. Der Track selbst erregte großes Aufsehen. Über zehn Tage dauerten die Aufbauarbeiten, an denen bis zu 80 Helfer gleichzeitig beteiligt waren. Rund 5.700 Kubikmeter Stahl und 380 Kubikmeter Eis verwandelten den Münchner Olympiapark in einen anspruchsvollen Eisparcours.

353 Meter blankes Eis, 35 Meter Höhenunterschied zwischen Start und Ziel sowie Höchstgeschwindigkeiten von 55 Stundenkilometern waren die Herausforderungen, denen sich die weltbesten Ice Cross Downhiller stellen mussten. Für den Auf- und Abbau setzte das Eventteam auf die zuverlässigen Maschinen des Wacker Neuson Konzerns. Im Einsatz waren 8 Light Tower und 6 Lightballoons, die zur Ausleuchtung des kompletten Eventgeländes während der Auf- und Abbauphase eingesetzt wurden. Zwei Teleskopen des Typs 4009 sowie ein Radlader 950 von Kramer wurden zur Beförderung der Gerüstelemente auf höher gelegene Bereiche verwendet. Des Weiteren wurden zwei Wacker Neuson Raddumper zur Beförderung von Aufbaumaterial und Werkzeugen eingesetzt. Die Elektro-Heizer sorgten für warme Füße der Cracks im Teilnehmerbereich hinter den Kulissen.

Teleskopen, Radlader, Dumper, Light Tower, Light Ballon und Heizer der Marken Wacker Neuson und Kramer Allrad unterstützten den WM-Auftakt der Red Bull Crashed Ice Weltmeisterschaft.

„Beim Auf- und Abbau von solch einem Event, müssen wir mit Profis zusammenarbeiten. Die Maschinen von Wacker Neuson und Kramer Allrad waren uns eine große Unterstützung. Sie sind sehr zuverlässig und vor allem einfach zu bedienen. Das sind die Schlüsselfaktoren für uns, denn der Zeitplan ist bei jedem Event sehr eng“, so Oliver Harms, Sitecoordinator des Red Bull Crashed Ice WM-Auftakts.

Flexible und leistungsstarke Maschinen

Der Raddumper 4001s bietet mit seinem permanenten hydrostatischen Allradantrieb  Sicherheit und hohen Bedienerkomfort. Alle Dumper- Modelle von Wacker Neuson verfügen über einen geräumigen, funktionellen Steuerstand der zudem besten Schutz für den Fahrer bietet.

Der Radlader 950 von Kramer ist als Arbeitsmaschine konstruiert und überzeugt durch seine Robustheit, Wartungsfreundlichkeit und Bedienerfreundlichkeit. Er eignet sich aufgrund seiner hohen Wendigkeit und Kompaktheit besonders für räumlich beengte Verhältnisse.

Der Kramer Teleskop 4009  mit 9 Metern Stapelhöhe ist sehr robust und leistungsstark und stand während der Veranstaltung direkt im Rampenlicht. „Wir haben in der 180°-Kurve der Strecke als Wendemarke einen zu umfahrenden Boxsack an dem Teleskoparm befestigt“, so Oliver Harms. „Durch die Reichweite des Teleskopen war dies problemlos möglich, so konnte eins der Streckenhighlights realisiert werden.“

Die Beleuchtungsanlagen von Wacker Neuson sind flexibel auf jeder Baustellen und jedem Veranstaltungsorte einsetzbar. Mit einem verstellbaren Lichtmast erreicht der Light Tower von Wacker Neuson eine Gesamthöhe von 9m und ist um 360 Grad voll drehbar.

Light Balloons bieten mit einer 1000 W starken Metalldampfleuchte ein sehr helles aber dennoch blendfreies Licht. Eine gleichmäßige Beleuchtung der Arbeitsumgebung wird durch die spezielle Ballonhülle erreicht. Die Elektro-Heizlüfter von Wacker Neuson sorgen auch bei Minusgraden für angenehmen Arbeitsbedingungen in kleine und mittelgroßen Räumen. Mit ihrer robusten Konstruktion aus qualitativ hochwertigen Materialien sind diese Elektroheizer äußerst langlebig.

„Wacker Neuson ist für uns ein wertvoller Partner in der Eventbranche, da wir hier nahezu alle Geräte, die wir für einen effizienten Veranstaltungsbau benötigen von einem Anbieter bekommen. Das ist äußerst effizient“, berichtet Oliver Harms.

www.wackerneuson.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss