Top-News

Wacker Neuson Erlebniswelt auf der Bauma 2013

Wacker Neuson, führender Hersteller kompakter Baumaschinen und Baugeräte stellt auf der kommenden Bauma von 15. bis 21. April 2013 den Erlebnisfaktor in den Fokus.

Wacker Neuson stellt auf einer knapp 6.000 qm großen Fläche die gesamte Produktbreite des Konzerns aus. „Die Bauma ist die international bedeutendste Messe für unsere Branche. Wir werden dort im April dieses Jahres unseren Kunden neue und innovative Produktlösungen präsentieren, welche das Arbeiten auf Baustellen noch effizienter, komfortabler und sicherer machen“, informiert Cem Peksaglam, Vorstandsvorsitzender der Wacker Neuson SE. „Als eine der weltweit bedeutendsten Leitmessen unserer Branche ist die Bauma von herausragender Bedeutung für Wacker Neuson.“

Wacker Neuson wird auf der Bauma eine Erlebniswelt für die Besucher schaffen. Innerhalb der Ausstellungsflächen gibt es viele Aktionsflächen, auf denen Besucher die Produkte testen und erfahren können. Regelmäßig stattfindende Demoshows mit imposanten Produktvorführungen in Kombination mit wagemutigen Athleten sorgen für zusätzliche Spannung auf dem Stand.

Im Ausstellungsbereich Service werden alle Facetten rund um Original Ersatzteile, Reparatur, Wartung, Gewährleistung, Gebrauchtmaschinen, Telematic, Schulung und Finanzierung erlebbar gemacht. Gerade dieser Bereich wurde stark ausgebaut und bietet Dienstleistungen mit deutlichem Mehrwert für den Kunden. Der Wacker Neuson Merchandising Shop wartet mit einer eigenen Bauma Kollektion und vielen neuen Artikeln auf. Unter der Submarke „Wacker Neuson Kids“ präsentiert Wacker Neuson erstmals eine eigene Kinderkollektion.

„Ein besonderes Highlight wird der Wacker Neuson Fanbereich sein. Wir werden auf der Bauma unseren Kundenclub wieder ins Leben rufen, der speziell auf die Zielgruppe der Anwender ausgerichtet ist. Alle Wacker Neuson Freunde aus der Branche können sich hier kostenlos registrieren und erhalten als Mitglied der Fangemeinde künftig vertiefende Informationen zum Unternehmen und den Produkten und genießen exklusive Vorteile, die nur Mitgliedern vorbehalten sind“, so Cem Peksaglam.

Die Produktausstellung nimmt den größten Teil der Standfläche ein. Das gesamte Sortiment des Konzerns, bestehend aus den Geschäftseinheiten Betontechnik, Verdichtungstechnik, Baustellentechnik mit Produkten der Aufbruchtechnik, Stromerzeugung, Beleuchtungstechnik und Pumpen sowie Kompaktmaschinen, wie Bagger, Radlader, Dumper und Kompaktlader wird präsentiert.

Die Produkte der Konzernmarke Kramer Allrad werden auf einem in den Wacker Neuson Stand integrierten Areal ausgestellt. Zum Sortiment von Kramer Allrad zählen Radlader, Teleradlader und Teleskopen.

„Unsere Neuheiten für die Bauma können wir heute natürlich noch nicht alle bekanntgeben. Es sei aber schon einmal so viel verraten, daß unsere Ingenieure mit Hochdruck an Verbesserungen und Neuheiten gearbeitet haben, die aus dem Markt gewünscht waren und unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten. Da seit geraumer Zeit viele Ressourcen für die Motorenumstellung auf Tier IV gebunden sind, ist das eine besondere Leistung“, berichtet Martin Lehner, Technikvorstand der Wacker Neuson SE.

Im Bereich Aufbruchtechnik hat sich bei Wacker Neuson einiges getan. Eine echte Revolution ist der Abbruchhammer EH 100, der bei der Bauma 2013 erstmals vorgestellt wird. Er verfügt über eine extrem hohe Abbruchleistung mit 100 Joule Einzelschlagenergie, sein gutes Leistungsgewicht macht ihn gleichzeitig transportabel und kosteneffizient. Die bewährten Aufbruchhämmer von Wacker Neuson zeigen sich auf der Bauma mit neuen Namen. Nicht mehr das Gewicht gibt im Namen den Ton an, der Schwerpunkt liegt ab 2013 auf der Einzelschlagenergie. Die Hämmer BH 55, BH 65 und der technisch überarbeitete EH 75 bleiben weiterhin erste Wahl, wenn es um Anforderungen der anspruchsvollen Profi-Anwender geht. Eine Besonderheit ist der BH 55rw, der sich speziell für den Gleisbau eignet und mit einer hohen Schlagzahl Gleisschotter perfekt verdichtet. Gewichtsmäßig noch leichter als sein Vorgänger EH 23 präsentiert sich der neue EH 50 mit knapp über 20 kg und einer gleichmäßigen Schlagleistung von 50 Joule Einzelschlagenergie. Die intelligente Ganzhaubenabfederung ermöglicht geringe Hand-Arm-Vibrationen unter 5 m/s² und bietet dem Bediener jede Menge Komfort.

Pünktlich zur Bauma stellt Wacker Neuson seine komplett überarbeitete Fugenschneider-Serie mit vier Modell-Größen vor. Damit bietet das Fugenschneider-Programm von Wacker Neuson Scheibenaufnahmen von 350 Millimeter über 400 und 450 Millimeter bis hin zu 500 Millimeter. Alle Modell-Varianten sind bis zu 20 Prozent schneller als vergleichbare Geräte, so dass die BFS-Serie höchstes Schnitttempo bei ruhigem Lauf bietet.

Im Bereich der Beleuchtungstechnik gibt es zur Bauma gleich zwei Neuheiten: Der Light Tower LTN 6LV ist durch seine neue Mastkonstruktion in kürzester Zeit einsatz- oder transportbereit; ein neuer Leuchtballon überzeugt durch sein komfortables Handling, sein robustes Stativ und die effiziente Lichtverteilung.

Außerdem wird die neue Version der knickgelenkten Wacker Neuson Grabenwalze erstmals auf der Bauma gezeigt. Mit dieser neuen Walze erhalten Kunden zwei Geräte in einem: Während bislang für die Verdichtung von sehr schmalen Gräben eigens der Einsatz einer Walze mit schmalen Bandagen notwendig war, können Kunden bei der neuen RT nun einfach die neu konzipierten Anbaubandagen abmontieren und damit die Arbeitsbreite von 82 cm auf 56 cm reduzieren. Nach dem Einsatz können die Anbaubandagen mit wenig Aufwand wieder montiert werden, so dass in breiteren Gräben wieder die volle Flächenleistung zur Verfügung steht.

Wacker Neuson präsentiert zur Bauma im Bereich Bagger einige Neuheiten in der Zero-Tail-Reihe. Unter anderem wird sich der EZ28 (Nachfolger des 28Z3) in neuem Kleid zeigen. Das gesamte Kabinenkonzept wurde überarbeitet und bietet nun noch mehr Ergonomie und Komfort. Zudem wurde die beliebte Frontscheibenmechanik der in 2012 eingeführten ET Reihe übernommen, mit der der Bediener die Frontscheibe einfach und sicher wegklappen kann.

Im Bereich Kompaktmaschinen wird Wacker Neuson zur Bauma außerdem alternative Antriebskonzepte und die Studie „Earthmovement of the future“ präsentieren. „Die Themen Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und geringe oder sogar Null-Emissionen gewinnen weltweit rasant an Bedeutung. Wir sind hier für die Zukunft gut aufgestellt und werden auf der Bauma wieder einmal zeigen, dass unsere Kernkompetenz in der Entwicklung marktorientierter Innovationen liegt“, informiert Martin Lehner.

„Die Weichen für Wachstum sind gestellt. Wir möchten den Markt in den reifen Märkten, wie Europa und den USA weiter durchdringen, aber auch in den Emerging Markets stark wachsen. Auf der Bauma freuen wir uns dementsprechend sehr über Besucher aus der ganzen Welt“, so Cem Peksaglam.

www.wackerneuson.com

Video

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss