Partner

VOGT: teilautonome MDB-Funkraupe vorgestellt

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: VOGT GmbH

Stetiger Preisdruck sowie der wachsende Fachkräftemangel sind zwei große Herausforderungen in der professionellen Landschaftspflege. Deshalb bestehen Forderungen der Branche nach autonomer Technik, damit zukünftig Arbeitsprozesse erleichtert und automatisiert werden können. Aus Sicherheitsgründen dürfen autonome Maschinen nach aktueller Gesetzeslage allerdings nur unter hohen Auflagen und aufwendiger Sensor-Technologie betrieben werden.


Die VOGT GmbH engagiert sich schon seit geraumer Zeit im Segment der funkgesteuerten Geräteträger und bietet acht verschiedene Modelle der MDB-Funkraupen mit mehr als 35 Anbaugeräten. In Kooperation mit Reichhardt Steuerungstechnik und HBC-radiomatic ist es VOGT nun gelungen, ein teilautonomes Steuersystem für die Raupen zu entwickeln. Das serienreife Safety-Intelligence-System SIS REMOTE gilt als Schlüsseltechnologie für die zukünftige Landschaftspflege und ermöglicht erstmalig den sicheren Einsatz einer teilautonomen MDB-Funkraupe im freien Feld, ohne teure Sensorik oder Einzäunung der Fläche.

 

Partner

Automatische Spurführung

Durch die automatische Spurführung wird eine wesentlich höhere Flächenleistung der Maschine erreicht, da nur noch eine minimale Überlappung erforderlich ist und ein mehrfaches Befahren derselben Fläche verhindert wird. Die Arbeit an Verkehrswegen wird sicherer, denn dank der Teilautomatisierung der Maschinenbedienung behält der Nutzer stets den perfekten Überblick über die Gesamtsituation und kann gleichzeitig ausreichend Distanz zum Verkehr und zur Maschine wahren.

Bestehend aus einer störungssicheren Funkfernsteuerung sowie einem drahtlosen Smart Farming-Bedientablet, erfüllt das skalierbare System alle Anforderungen der funktionalen Sicherheit. Insbesondere das sichere Arbeiten in der Nähe von öffentlichen Wegen, Straßen, Böschungen oder anderen öffentlichen Bereichen wird künftig mit vollständiger ISOBUS-Automatisierung möglich.

Alle Komponenten sind über CAN-Bus miteinander verknüpft und kommunizieren so untereinander. Die Arbeitsprozesse können über das Tablet mit der SMART-COMMAND-App einfach gesteuert und automatisiert werden. Automatisch gelenkt, folgt die Maschine den vorher am Tablet festgelegten Spurlinien. Nebenbei spart sie Kraftstoff und optimiert den Bodendruck, was wiederum die Umwelt und Vegetation schont.

Firmeninfo

VOGT GmbH & Co. KG

Alte Strasse 3
57392 Schmallenberg

Telefon: 02972/97620