Partner

Viren müssen draußen bleiben – Spread-Stop ermöglicht Handdesinfektion bereits vor Gebäuden

Lesedauer: min

Zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens ist die Einhaltung relevanter Hygienemaßnahmen notwendig. Das Thema Handdesinfektion spielt in diesem Zusammenhang eine entscheidende Rolle. Damit die Viren erst gar nicht in Gebäude hineingetragen werden, ist eine Desinfektion der Hände schon im Außenbereich zu empfehlen, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit, wo sich Vieles in geschlossenen Räumen abspielt. Mit den speziell zu diesem Zweck entwickelten Desinfektionsspendern von Spread-Stop ist das jetzt möglich. Sie sind diebstahlsicher und gegen Vandalismus geschützt, fest montiert und trotzdem variabel. Außerdem sind sie wetterfest mit Temperaturisolation und daher für den ganzjährigen Einsatz auch draußen geeignet. Bei bis zu 25 Liter liegt das Fassungsvolumen

Da Desinfektionsmittel nicht zu warm oder zu kalt gelagert werden dürfen (sie verlieren sonst ihre Wirkung und es besteht die Gefahr der Entflammung), sind isolierte Desinfektionsmittelspender für den Außeneinsatz notwendig. Des Weiteren muss eine ausreichende Menge an Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen, um eine dauerhafte Versorgung zu gewährleisten.

Bis zu 7.500 Pumpvorgänge

Dieses zum Patent angemeldete System ermöglicht 7.500 Pumpvorgänge mit nur einer Füllung. Zum Vergleich: sonst ist bei Spendern lediglich ein Liter üblich (entspricht ca. 300 Pumpvorgängen), d.h. die Flaschen müssen 25-mal häufiger gewechselt werden, was enorme Personalkosten verursacht und dauerhaft kaum umsetzbar sein dürfte. Die hochwertigen Edelstahlsäulen sind wetterfest und werden fest auf dem Boden montiert – so wird eine dauerhafte Desinfektion ermöglicht, ob Sommer oder Winter. Eine Auslösesperre verhindert ungewollte Nutzung – ideal für öffentliche Plätze.

Das Prinzip: Die Flaschen mit dem Desinfektionsmittel werden im Inneren der hochwertigen Edelstahlsäulen gelagert. So ist die Desinfektionsflüssigkeit gegen äußere Einflüsse und ungewollten Zugriff geschützt. Zum Austausch der Spenderflaschen ist eine nutzerfreundliche Serviceöffnung angebracht die zur Verhinderung ungewollten Zugriffs verschlossen werden kann.


Einfach in der Montage

Die Desinfektionssäulen können auf nahezu allen Böden stabil verankert werden, und das in kürzester Zeit. Die Montage erfolgt durch geschulte Servicepartner oder in Eigenregie. Zusätzlich sind mobile Versionen der outdoor-fähigen Spendersysteme erhältlich. Die Produktion erfolgt in Wendlingen am Neckar. Durch die Anwendung eines nach DIN 9001 zertifizierten Qualitätsmanagementsystems, bieten alle Produkte der Marke Spread-Stop ein Höchstmaß an Qualität. Spread-Stop Desnifektionsmittelspender sind europaweit erhältlich

Partner

Firmeninfo

Ferradix, Gebr. Sträb GmbH & Co. KG

Behrstraße 53
73240 Wendlingen/Neckar

Telefon: + 49 (0) 7024 / 9410 – 0