News

Vesale Parking: smartes Parken durch Parklio

Intelligenter Parkbügel schützt Flächen vor Unbefugten

Die Parkplatzsituation ist in vielen Großstädten mehr als ausgelastet. So sind Autofahrer in Deutschland laut Verkehrsanalysen rund 41 Stunden im Jahr auf der Suche nach Stellplätzen. Für dieses Problem bietet die Vesale Parking GmbH aus Velen eine neue, effektive Lösung an: Parklio. Denn der intelligente Parkbügel schützt Flächen sicher und effizient vor der unbefugten Inanspruchnahme durch Dritte.

Ob Kunden-, Beratungs- oder Arzttermin: Findet die Anreise mit dem Auto statt, muss eine gewisse Zeit für die Parkplatzsuche eingeplant werden. Denn oftmals nutzen Dritte die zur Verfügung gestellten Flächen unbefugt. Einen Stellplatz zu finden, wird dann zum Problem. Hinweisschilder helfen häufig nicht. Hier kommt Parklio ins Spiel: Der Parkbügel der Vesale Parking GmbH aus Velen vereint alle Anforderungen, die an ein intelligentes System zur Sicherung von Parkflächen gestellt werden.

Digital statt manuell
Sichern Eigentümer ihre Stellplätze mechanisch mit Bügeln und Pfosten, erweist sich dies in der Regel als umständlich: So müssen Nutzer bei jeder Witterung aus- und einsteigen, um die Sperren manuell zu betätigen. Zudem sollte das Auto beim Ent- und Verriegeln sicher abgestellt sein. Automatische Systeme, die über eine Fernbedienung oder einen Schalter gesteuert werden, sind teuer und eignen sich nicht zur Verteilung der Parkrechte. Parklio bietet hier eine intelligente Lösung: Über eine frei zugängliche App gesteuert, fährt der Parkbügel dank eines digital generierten Zugangscodes immer nur dann herunter, wenn der Parkplatz von einem gewünschten Nutzer benötigt wird. Verlässt dieser die Fläche, stellt sich das Gerät automatisch wieder auf. So reserviert Parklio den Stellplatz immer gezielt und auf den Punkt genau.


Stabil, witterungsfest und nachhaltig konzipiert
„Die robuste Technik im Edelstahlgehäuse ist selbst vor gröbsten Vandalismus- und Manipulationsversuchen sicher“, erklärt Benno Blömen, Geschäftsführer der Vesale Parking GmbH. So hält die Parkplatzsperre, bei einem Gewicht von lediglich 14 Kilogramm, einem Druck von bis zu sechs Tonnen stand. Auch widrige Witterungsverhältnisse können Parklio nichts anhaben: Alle Komponenten des Systems sind auf Temperaturen von minus 20 bis 60 Grad Celsius ausgelegt.

Ausgerüstet mit wiederaufladbaren Li-Ion-Akkus und integriertem Solarpanel, wird Parklio weitestgehend autark betrieben. Deshalb ist auch eine Montage ohne aufwändiges Kabelverlegen möglich. Alternativ kann die Parkplatzsperre an das örtliche Stromnetz angeschlossen werden.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss