News Grün-/Flächenpflege

Verver Export: Blumenzwiebeln - die Kunst der richtigen Kombination

Explosiv, dynamisch, subtil, überraschend: Blumenzwiebeln sind wahre Alleskönner!

Wenn die Natur im Frühjahr aus ihrem Winterschlaf erwacht, zeigt sie sich von ihrer prächtigsten Seite. Sie lockt mit unzähligen Grün- bis fast Gelbtönen. Eigentlich sind keine anderen Farben mehr nötig... aber dennoch. Manchmal träumen Sie von etwas Verrücktem, in dem die Lebensfreude, die der Frühling mit sich bringt, versteckt ist!

Blumenbeete in Feuer und Flamme

Im Frühjahr trägt die Natur ihr grünstes Gewand - die perfekte Zeit für leuchtende Farben. Farben wie Rot, Rosa, Orange und Gelb, die im weiteren Jahresverlauf weniger zum Einsatz kommen, weil sie alle anderen Farben schnell in den Schatten stellen. Aber eine bessere Kombination mit diesem frischen Grün ist kaum vorstellbar. Grün unterstützt und zähmt diese Farben.

Den auffälligsten Effekt erzielt man, wenn die gewählten Sorten gleichzeitig blühen. Dann sieht es so aus, als würde eine große Flamme die Blumenbeete entzünden. Eine weitere Möglichkeit ist, die Sorten so auszusuchen, dass sich ihre Blütezeit überlappt. Dann sehen Sie, wie sich die Bepflanzung entzündet, brennt und verglüht. Werden die Sorten in derselben Anzahl gepflanzt, erzielt man den schönsten Effekt.

Das ist nur eine der vielen Techniken, die das Kreativteam von Verver Export anwendet, um neue Blumenzwiebelmischungen zu finden. Die Mischungen werden stets einem Praxistest unterzogen, bevor sie als Mischung im Katalog angeboten werden. Wir möchten in der Praxis vom Endergebnis überzeugt werden.

Farbauswahl

Farben – und insbesondere Farbmischungen – wecken Emotionen. Die Kombination von Rot und Gelb hat eine ganz andere Wirkung als beispielsweise Rot und Grün. Das bedeutet, dass sich Farben auch gegenseitig beeinflussen. Farben werden in kalte und warme Farben unterteilt. Gelb, Orange, Rot und Violett sind warme Farben, Blau und Grün zählen zu den kalten Tönen. Weiß und Schwarz sind keine Farben im eigentlichen Sinn, werden aber zu den kalten Farben gezählt. Werden verschiedene Farben miteinander kombiniert, sollten diese aus demselben Segment stammen. Das bedeutet, dass kalte und warme Farben vorsichtig gemischt werden müssen.

Ansprechende Formen
Mischungen sind allerdings nicht nur aufgrund ihrer Farbzusammenstellung interessant. Auch die Variation in Höhe und Blütenform spielt hinsichtlich des Effekts von Blumenzwiebelmischungen eine wichtige Rolle. Kleinere Pflanzen wie Anemone blanda oder Muscari dienen beispielsweise als hübscher Lückenfüller. Aber auch wahre Gallionsfiguren wie Fritillaria imperialis (Kaiserkrone), Camassia (Prärielilien) oder Allium (Lauch) – sie haben eines gemeinsam – sie heben sich mit Recht aus dem Beet hervor.

Auch für winterharte Rabatten

Es ist ein Ammenmärchen, dass die Blumenzwiebelmischungen von Verver Export ausschließlich für die Monoanwendung in einem Wechselbeet geeignet sind. Viele Mischungen können insbesondere die winterharten Rabatten in Ihrer Stadt zusätzlich unterstützen. Wenn winterharte Pflanzen die Grundlage bilden, konzentriert sich im Frühjahr alles auf die austreibenden Blätter. Diese jungen Blätter bilden in allen ihren Variationen einen sehr guten Untergrund für verschiedene Blumenzwiebeln. Ein ruhiges Fundament, von dem sich die farbenfrohen Zwiebeln gut abheben. Ein weiterer Vorteil ist, dass die winterharten Pflanzen das langsam absterbende Laub der Blumenzwiebeln bedecken. Dies fördert eine etwaige mehrjährige Blüte der Mischungen.

www.ververexport.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss