News

VDMA: Cloud-Lösungen in der Gebäudeautomation für hardwareunabhängiges Gebäudemanagement

In Zeiten virtueller Server und ausgelagerten Datenspeicher war es nur an der Zeit, bis sich auch Cloud-Lösungen für die Gebäudeautomation als Alternative zu traditionellen Systemen am Markt für Gebäudetechnik präsentierten. Entsprechende Lösungen sind auf der ISH in Frankfurt vom 12. 16. März 2013 in den Hallenebenen 10.3. und 10.2. zu finden, so Peter Hug vom Fachverband Gebäudeautomation im VDMA.

Bedarfsgerechte Nutzung von IT-Ressourcen

Hermann Lippert, Geschäftsführer von SE-Elektronic in Göppingen, meint: "Cloud-Computing bietet die Vorteile der bedarfsgerechten Nutzung von IT-Ressourcen. 'Gebäudeleittechnik als Service', ist das Geschäftsmodell. Rechenleistung und Speicherplatz auf einem virtuellen Server und entsprechende Gebäudeautomationssoftware müssen nicht mehr vom Kunden gekauft werden, sondern werden als Full-Service- Paket bedarfsgerecht über verschlüsselte Datendienste im Internet zur Verfügung gestellt. Durch diese Dienstleistung können beim Anwender weite Teile der IT-Infrastruktur entfallen."

Mit der weltweiten zur Verfügung stehenden Gebäudeleittechnik als dynamisch nutzbarer Dienst sind mit entsprechender Zugangsberechtigung der Betrieb und die Überwachung aller Anlagen ortsunabhängig möglich. Betreiber mehrerer Immobilien haben dadurch Planungsvorteile beim Einsatz ihrer technisch verantwortlichen Mitarbeiter.

Höchste Sicherheitsstandards werden garantiert

Die Kommunikation zwischen Automationsstationen und dem Rechenzentrum kann über standardisierte Protokolle wie etwa BACnet ablaufen. Bestehende Systeme können über Gateways direkt aufgeschaltet werden. Neu entwickelte Firewall-Konzepte und Zugriffssysteme garantieren höchste Sicherheitsstandards.

Alle klassischen Aufgaben von Gebäudeautomationslösungen können auch im Rahmen von Cloud Computing Applikationen angegangen werden, so etwa Energie-Monitoring, Daten-Visualisierung, Entwicklung von Optimierungsstrategien, Serviceüberwachung, Sicherheitsaufgaben usw. Daten können über eine Weboberfläche gelesen und bearbeitet werden. Durch die für Gebäudeautomatisierer typischen robusten Industriedesigns sind die entsprechenden Hardwarekomponenten bestens auf lange Betriebszeiten in Schaltschränken vorbereitet. Das ist eine Eigenschaft, wie sie in der Elektronik und IT-Branche, die durch Consumer-Produkte geprägt ist, zumeist nicht üblich ist.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss