News

Universalwalzen RT 56 SC-2 und RT 82 SC-2 jetzt mit wartungsfreier Untermasse

Dank Dauerschmierung erreichen die Wacker Neuson Universalwalzen RT 56 SC-2 und RT 82 SC-2 höhere Einsatzzeiten als bisher.

Da über die gesamte Lebensdauer hinweg der Aufwand für den Ölwechsel in der Untermasse entfällt, reduzieren sich Zeit- und Kostenaufwand für Wartungen insgesamt und ermöglichen einen deutlich wirtschaftlicheren Betrieb. Zusätzlich verbessert ein robusterer Erregermotor langfristig die Einsatzbilanz der Walzen.

Durchgehend einsatzbereit dank Dauerschmierung

Bauunternehmer können sich mit den neuen Universalwalzen von Wacker Neuson voll und ganz auf die Arbeit, statt auf Wartungsintervalle konzentrieren: Das in der Untermasse befindliche Antriebsgetriebe der Walze sowie das Getriebe und die Kugellager des vibrationserzeugenden Erregers sind in der neuen Modellgeneration mit einer hochwertigen Dauerschmierung versehen. Dadurch entfallen über die Lebenszeit der Walze hinweg zwei regelmäßige, zeitaufwändige Wartungsschritte. Bislang war es notwendig, die Ölschmierung dieser stark belasteten mechanischen Komponenten in Abhängigkeit von den Betriebsstunden regelmäßig zu erneuern. Jetzt beschränkt sich die Wartung der Walzen RT 56 SC-2 und RT 82 SC-2 lediglich auf einen jährlich durchzuführenden Wechsel des Hydrauliköls sowie des Hydraulik-Rücklauffilters.

Universalwalzen RT 56 SC-2 und RT 82 SC-2

 

Oliver Kolmar, Produktmanager Boden- und Asphaltverdichtung, erklärt: „Unsere Universalwalzen zählen bereits seit der Markteinführung der ersten Modellgeneration vor 20 Jahren zu unseren beliebtesten und meistverkauften Walzenmodellen. Nach zahlreichen Weiterentwicklungen bieten wir unseren Kunden nun mit der im Markt einzigartigen wartungsfreien Untermasse nochmal einen deutlichen Gewinn an Produktivität. Wird der jährliche Wartungstermin in die Wintermonate gelegt, kann der Bediener die ganze Bausaison hindurch auf seine Walze zählen.“

Eine weitere Verbesserung ist der mit einem robusteren Gehäuse ausgestatte Erregermotor, der die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit auch bei Dauereinsatz unter anspruchvollen Baustellenbedingungen weiter erhöht. Auch dies trägt unterm Strich zu einer höheren Einsatzzeit über die Lebensdauer des Geräts hinweg bei.

Fernsteuerung bietet Sicherheit

Die RT SC 2-Walzen werden mit einer komfortablen und intuitiv bedienbaren Fernsteuerung bewegt. So ist der Bediener weder gesundheitsschädlichen Vibrationen noch Abgasen und Staub ausgesetzt. Bei der Verdichtung in Gräben kann er zudem einen Platz außerhalb des Grabens einnehmen, wodurch die Walze auch in sehr engen Ausschachtungen bis zum Rand verdichten kann. Ein weiterer Schutz für den Bediener sowie die Mitarbeiter auf der Baustelle ist die Infrarot-Datenübertragung. Wird die Sichtverbindung zwischen der Walze und der Fernsteuerung des Bedieners unterbrochen oder wird der Abstand zu groß, stoppt die Walze sofort. Mit Hilfe der Nahfelderkennung schaltet sie sich auch ab, wenn der Sicherheitsabstand zwischen Walze und Bediener zu gering wird.

Universal-Genie: Auf jedem Terrain erstklassige Leistung

Dank ihrer Robustheit und ihrer Leistung machen die Modelle RT 56 SC und RT 82 SC ihrer Bezeichnung „Universalwalze“ alle Ehren: Mit einer hohen Verdichtungsleistung eignen sie sich beispielsweise für die Verdichtung der unteren Tragschicht von Fundamenten, Straßen und Parkplätzen sowie für die Verdichtung von Ausschachtungen beim Verlegen von Versorgungsleitungen. Aufgrund der Noppenbandagen und der hohen Vibrationsgeschwindigkeit verdichten sie auch bindige Böden mit Leichtigkeit. Der tiefe Maschinenschwerpunkt und das verdrehsichere Knickgelenk schützt das Gerät vor dem Kippen bei zu großem Neigungswinkel und bietet große Wendigkeit. So erlaubt die Walze auch rund um Kanaldeckel und andere gerunde Bauteile schnelles und nahtloses Arbeiten.

www.wackerneuson.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss