Top-News Baumaschinen

Übergabe Minibagger JCB 8026 CTS auf Stuttgarter Spielplatz

Der Beste im Praxistest

Auf der Baustelle eines Stuttgarter Kinderspielplatzes hat vor kurzem die Übergabe eines neuen JCB-Baggers stattgefunden. Die Landschaftsgärtner sind von den Maxi-Leistungen  des Mini-Baggers 8026 CTS ab der ersten Stunde begeistert.

„Die beste Lösung für unsere Aufgaben“, sagt Jürgen Braun, Werkstattleiter beim Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Landeshauptstadt Stuttgart.
„Ein komfortables Arbeitsgerät für unseren Alltag“, ergänzt Vorarbeiter Hans-Dieter Czeschka.
Wenn eine moderne Baumaschine mit zukunftsorientierter Technologie beste Noten von den Praktikern bekommt, ist es nur konsequent, wenn JCB-Vorführer Dieter Enders sagt: „Es ist die passende Maschine für GaLaBau-Einsätze.“

Die Szene spielte sich jüngst auf der Baustelle eines Spielplatzes in Stuttgart-Vaihingen  ab, als die Göppinger Firma Staufen Baumaschinen einen funkelnagelneuen Minibagger JCB 8026 CTS an den Neukunden übergeben hat.
Gleich vier Vorarbeiter - die in nächster Zeit den Joystick der Baumaschine bedienen werden - hatten die Neuanschaffung ungeduldig, allerdings gelassen und vertrauensvoll erwartet. Zwei von ihnen konnten das Arbeitsgerät nämlich bereits im Vorfeld nicht nur optisch begutachten, sondern auch seine Leistung testen.

Albert Hilse, Verkaufsberater bei der profilierten Handelsfirma Staufen Baumaschinen, ist sich mit JCB-Außendienstler Dieter Enders einig: „Der Kurzheck-Minibagger 8026 CTS ist genau die richtige Wahl für die Bewältigung der vielseitigen Aufgaben einer Kommune. Die Maschine ist leistungsstark, standsicher und flexibel sowie ein durchaus ergonomischer und komfortabler Arbeitsplatz.“

Mini-Bagger mit Maxi-Leistung

Mit dem 8026 CTS hat JCB sein ohnehin erfolgreiches Minibagger-Programm erweitert. Der 2,8-Tonner mit Kurzheck ergänzt den 8025 ZTS mit Null-Hecküberstand und bietet neben einem selbst für den Pkw-Anhängertransport geeigneten Arbeitsgewicht eine spürbar erhöhte Hubkapazität. Möglich wird dies durch eine spezielle Ausleger-Löffelstiel-Kombination sowie durch den neuen, effizienten Autokickdown-Ketten-Motor.
Wie übrigens auch die Stuttgarter Anwender bestätigen, ist die durch Absenkung des Drehturms erzielte hohe Standfestigkeit ein kaufentscheidendes Argument.

Werkstattleiter Jürgen Braun: „Wir haben sehr vielfältige und teils anspruchsvolle Aufgaben im Garten- und Landschaftsbau - vom Fundament ausheben über Steine setzen bis zu Baumwurzeln beseitigen - zu erledigen. Deshalb brauchen wir ein leistungsstarkes, zuverlässiges, flexibles und sicheres Arbeitsgerät.“
Und Albert Hilse, Verkaufsberater bei Staufen Baumaschinen, versichert: „Unser neuer Kunde hat mit dem JCB-Bagger die richtige Maschine angeschafft. Qualität stimmt, Multifunktionalität stimmt, Wirtschaftlichkeit stimmt. Und auf unseren Service und die Ersatzteilversorgung können sich die Betreiber voll und ganz verlassen.“

Nicht zuletzt zählen auch die Argumente der Baggerfahrer. Die vier Vorarbeiter vom  städtischen Garten-, Friedhofs- und Forstamt Stuttgart - die übrigens vor dem ersten Einsatz bis ins letzte Detail eingewiesen wurden - schätzen insbesondere die Komfortkabine mit dem bequemen Einstieg, reichlich Kopf- und Beinfreiheit, ergonomisch angeordneten Bedienelemente und die hochschiebbare Frontscheibe.
„Das Gerät ist spielend leicht zu bedienen, man fühlt sich bei der Arbeit sehr sicher und wohl“ - so der Tenor der Praktiker.

www.jcb.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss