Partner
Aktuelle Meldungen/News Baumaschinen, Fahrzeuge & Geräte

Trelleborg erweitert EMR-Radialreifenprogramm für Lader und Dumper

Lesedauer: min

Trelleborg Wheel Systems ermöglicht mit seinen neuen Reifengrößen für Erdbewegungsmaschinen weitere Einsätze im Baugewerbe. Die Reifengrößen für die Baureihen EMR 1042 und EMR 1051 seien laut Hersteller seit Anfang dieses Jahres auf dem Markt und böten eine bessere Produktivität, höheren Fahrerkomfort und eine längere Lebensdauer.

Marcello Mantovani, Produktmanager Construction bei Trelleborg Wheel Systems, erläutert hierzu: „Ähnlich wie unser EMR1025 verfügt die erweiterte EMR-Serie über das hochmoderne Design und die Technik, die in unseren Spezialreifen für industrielle Einsätze steckt. Als führender Hersteller im Spezialreifenmarkt sucht Trelleborg ständig nach neuen Lösungen, die die Leistungsfähigkeit unserer Kunden steigern. Sowohl der EMR 1042 als auch der EMR 1051 bieten eine überlegene Traktion und Haltbarkeit, einen verbesserten Schutz vor Beschädigungen sowie eine verstärkte Karkasse und Seitenwandschutz, um die Lebensdauer der Reifen zu verlängern und den Fahrerkomfort zu erhöhen.“


Neue Reifenlösung durch EMR 1042 und 1051

Besonders die Effizienz von Transportarbeiten in offenen Gruben und Steinbrüchen, auf Baustellen sowie im Landschaftsbau würden durch den EMR 1042 für knickgelenkte Muldenkipper und Radlader verbessert werden. Der Reifen sei auf Langlebigkeit ausgelegt und verfüge über einen verstärkten Gummiringschutz an der Seitenwand sowie über eine robuste Karkasse. Sand, Fels, Schotter und Erde seien bei der neuen Haftung und Traktion kein Problem, so Trelleborg. Es handelt sich bei den neuen Größen des EMR 1042 von 23.5R25 und 26.5R25 um eine Erweiterung der aktuellen Größe 29.5R25.

Auch die Baureihe EMR 1051 biete den Kunden mit ihrer erweiterten Reifentechnologie eine gute Lösung für intensive Ladeanwendungen, so der Hersteller. Mit einer sehr modernen Gummimischung, einer starken Radialkarkasse und einem extra tiefen Profil verbessere der EMR 1051 die Lastverteilung und die Lebensdauer des Reifens. Gleichzeitig würden der Fahrkomfort und die Kraftstoffeffizienz erhöht.

Partner