Top-News Forst live Messen/Veranstaltungen

Tradition mit Zukunft: FORST live zeigt moderne Waldnutzung von A bis Z

Auf dem Weg zum „Hacker-Festival“

Bereits zum 13. Mal geht  auf dem Messegelände in Offenburg die international ausgerichtete „FORST live“ über die Bühne. Sie hat sich zur führenden Fachmesse für Forsttechnik, Erneuerbare Energien und Outdoor im Südwesten Deutschlands entwickelt. Unter dem Motto „Technik, die fasziniert“ steht auf 40.000 Quadratmetern Freifläche und in der 6.000 Quadratmeter großen Baden-Arena vom 13. bis 15. April die Praxis klar im Vordergrund. Veranstalter Harald Lambrü erwartet über 20.000 Besucher. 

Um den immer stärker nachgefragten Brennstoff Holz bereit zu stellen, sind vor allem leistungsfähige Maschinen und Geräte gefordert. Privatwaldbesitzer, Forstleute, Lohnunternehmer, Kommunalbeschäftigte und Interessierte mit dem Hobby Holz finden auf der Offenburger Demo-Show ein breites Angebot. Führende Hersteller und Händler präsentieren den neuesten Stand der Technik – ein optisch und akustisch beeindruckendes Erlebnis für die Besucher.

Großer Querschnitt bei Hackern und Spaltern
Einen Schwerpunkt bilden auf der „FORST live“ moderne Holzhackmaschinen, Schredder und Holzspalter. „Auf der FORST live zeigen wir den besten Querschnitt an Hackern in Deutschland und sind damit auf dem Weg zu einem Hacker-Festival“, sagt Veranstalter Harald Lambrü. Über 20 Aussteller allein aus diesem Bereich zeigen die ganze Bandbreite von hand- und kranbeschickten Hackern. Holzspalter mit einer Leistungsspanne von 6 bis 40 Tonnen in senkrechter und waagerechter Position und mobile Säge-/Spaltautomaten werden  in Offenburg nach Einschätzung Lambrüs das breiteste Angebot in Deutschland aufzeigen.

Darüber hinaus deckt das Ausstellerspektrum von der Baumpflege, Funktechnik, Holzbearbeitungsmaschinen, mobile Sägewerkstechnik, Motorsägen, Rückewagen, Seil- und Klettertechnik bis zur Wegebau- und Mulchtechnik weite Bereiche der Holzernte und –nutzung ab.

Wachsendes Messeangebot
Seit der ersten „FORST live“ im Jahr 2000 nimmt die Ausstellerzahl kontinuierlich zu. „Inzwischen sind 90 Prozent der Aussteller Wiederkommer“, so Lambrü. Für die 13. Auflage 2012 erwartet er mehr als 250 Aussteller aus zehn Nationen. Wichtig für Lambrü ist die wachsende Vielfalt des Messeangebotes. So ist aus dem Bereich technische Speziallösungen mit Technolit ein Unternehmen der Schweißtechnik in Offenburg vertreten. Lösungen für die mobile Stromversorgung in Sonder- und Einsatzfahrzeugen zeigt die Firma LEAB.

Spezialist für die Betriebsoptimierung von Biomasse-Anlagen ist Aqotec, ein Anbieter von Nah- und Fernwärmeübergabestationen. Mit Hydromot aus Luxemburg finden die Besucher alles rund um Hydraulikmotoren, Zahnradpumpen, hydraulische Lenkungen, Ventile und Hydraulikschläuche. Nicht in technischer, sondern in steuerlicher und wirtschaftlicher Hinsicht bietet die Steuerberatungsgesellschaft Lahrer Treuhand ihre Beratungen an. Beispielsweise als landwirtschaftliche Buchstelle betreut das Unternehmen Neben- und Vollerwerbslandwirte insbesondere auch Forstwirte.

Nachhaltige Energien auf dem Vormarsch
Dank der von der Bundesregierung eingeleiteten Energiewende werden Erneuerbare Energien schon in wenigen Jahren den Großteil des Energieverbrauchs decken. Dem trägt auch die „FORST live“ mit dem Schwerpunktthema Erneuerbare Energien Rechnung. Über 40 Anbieter präsentieren die ganze Bandbreite an Biomasse- und Hackschnitzelheizanlagen, Holzvergaserkesseln, Kaminöfen sowie Pellet- und Scheitholzkesseln. Wer das Klima und den Geldbeutel effizient schonen will, findet hier passende Lösungen für eine Wärmeerzeugung aus Biomasse.

Antworten auf Fragen zum Thema Heizen mit Biomasse bekommen die Besucher in der Bioenergie-Beratung. Auch die Nutzung der Sonnenenergie kommt auf der „FORST live“ nicht zu kurz: Anbieter von Photovoltaik, Solarspeichern, Solarthermie und Sonnenkollektoren zeigen ihre aktuellen Produkte und Dienstleistungen.

Attraktives Rahmenprogramm
Im dritten Messeschwerpunkt der „FORST live“ können sich die Besucher über Outdoorbekleidung und ein breites Angebot an Jagdausstattung und Jagdzubehör informieren.

Mit einem spektakulären Höhepunkt glänzt das diesjährige Rahmenprogramm. Zu Gast ist der „Axeman“ Werner Brohammer aus Hornberg im Schwarzwald. Der erfolgreichste Sportholzfäller des Landes zeigt an den drei Messetagen, wie er mit Axt oder getunter Motorsäge sportliche Höchstleistungen vollbringt oder Kunstwerke aus einem Stück Holz herauszaubert. Seine Figuren und Skulpturen werden täglich amerikanisch versteigert.

Interessierte Aussteller wenden sich an:
Forst live GmbH, Zur Bünd 21, D-29320 Hermannsburg
Tel. 05052/8522, Fax: 05052/597, mobil 0173/6126233
E-Mail: lambrue(at)forst-live.de
Weitere Einzelheiten unter www.forst-live.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss