Partner
Aktuelle Meldungen/News Baumaschinen, Fahrzeuge & Geräte

TOBROCO-GIANT optimiert Radlader

Lesedauer: min

Aus der Radlader-Serie von TOBROCO-GIANT kommen sowohl in der Baubranche als auch im Landschafts- und Gartenbau die vier kleinsten zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um die G1100 und G1200 sowie deren Tele-Versionen, die in den vergangenen Jahren weiter optimiert und mit zusätzlichen Wahlmöglichkeiten ausgestattet wurden, geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor.

Mit einem geringen Einsatzgewicht von 1.200 kg können der GIANT G1100 und G1200 nahezu ihr Eigengewicht heben. Die beiden Tele-Versionen erreichen ein Hubgewicht von 750 kg. Beide Radlader werden von vier Poclain-Radmotoren angetrieben und ermöglichen hohe Zugkräfte. Zudem verfügen sie über einen hydrostatischen Vierrad-Antrieb, und die Differentialsperre auf beiden Achsen sorge dafür, dass immer alle vier Räder sicher auf dem Boden bleiben.


Zahlreiche Optimierungen und individuelle Anpassungen

Durch technische Neuerungen entsprechen die Motoren für den G1100 und G1200 der Abgasnorm Stufe V nach internationalem Standard. Zusätzlich verfügen die Maschinen über Schutzplatten an Front und Boden, welche sie vor Beschädigungen durch Steine und Äste schützen. Auch der Einbau schmaler Kotflügel habe die Maschinen mit einer Breite von 87,5 cm weiter optimiert, meldet der Hersteller.

Weitere Wahlmöglichkeiten für die G1100 und G1200 seien ein mechanisch aufgehängter Sitz inklusive Sicherheitsgurt und Armlehne sowie eine höhere Rückenlehne. Des Weiteren könne der Hubarm durch eine Transportsicherung in alle Richtungen fixiert werden. Um Anbaugeräte des Radladers zu versorgen, bestehe die Möglichkeit, eine elektrisch zuschaltbare Tandempumpe mit 39 l/min auszuwählen. Für die Tele-Versionen gebe es den HD-Fahrmodus oder die Möglichkeit einer höheren Fahrgeschwindigkeit bis 19 km/h. Diese mach sich bei häufigem Be- und Entladen auf weiten Strecken bezahlt.

Partner