News

Thomas Weber zum weiteren Geschäftsführer bei Zeppelin bestellt

Der bisherige Volvo Manager Thomas Weber wurde mit Wirkung zum 1. September 2012 zum weiteren Geschäftsführer der Zeppelin Baumaschinen GmbH bestellt. Er verantwortete zuletzt als Geschäftsführer bei Volvo Construction Equipment  das gesamte Händlergeschäft von Volvo Baumaschinen in Deutschland und war Geschäftsführer bei Volvo Baumaschinen Bayern. Anfang September zieht er in die Geschäftsführung des Caterpillar Exklusivpartners ein. Der ehemalige Volvo-Manager, ein versierter Kenner der Baumaschinenszene, wird bei Zeppelin das neu geschaffene Geschäftsführungs-Ressort Service übernehmen, das eigens geschaffen wurde, um der zunehmenden Bedeutung des Service bei Zeppelin Rechnung zu tragen. Weber wird sich die Aufgaben der Geschäftsführung mit dem langjährigen Vorsitzenden, Michael Heidemann, sowie dem Vertriebs-Geschäftsführer Fred Cordes teilen.

Bei der Zeppelin Baumaschinen GmbH wird Weber zudem die Nachfolge von Wilhelm Hentschel antreten, der als Bereichsleiter für den Service, auf eigenen Wunsch mit Wirkung zum 30. November dieses Jahres in den vorgezogenen Ruhestand treten wird. „Schon seit längerem beschäftigen wir uns deshalb mit der Nachfolge. Herr Hentschel hat bei Zeppelin eine Schlüsselposition inne. Wir haben ihm sehr viel zu verdanken, schließlich war er maßgeblich beteiligt, dass sich unser Service so glänzend entwickeln konnte und Zeppelin mit seinem Service die Spitzenposition in Deutschland erreichen konnte, die wir heute haben. Thomas Weber ist der richtige Mann, diese anspruchsvolle Aufgabe fortzuführen und das umfangreiche Zeppelin Serviceangebot weiter auszubauen“, so Michael Heidemann, Zeppelin Baumaschinen-Chef und Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung des Zeppelin Konzerns.

Die Wege von Weber und Zeppelin werden sich im September nicht zum ersten Mal kreuzen: Der Diplomkaufmann trat 1989 nach seinem BWL-Studium als Assistent der Kundendienstleitung bei den damaligen Zeppelin-Metallwerken ein. 1993 wurde er Abteilungsleiter für die Service-Organisation. 1999 leitete er bei Zeppelin das Service-Controlling. „Mit seinen Erfahrungen im Service bei Zeppelin und Volvo bringt Herr Weber beste Voraussetzungen für die Managementposition im Service mit, den wir unter seiner Leitung weiter verstärken und ausbauen wollen“, ist Heidemann überzeugt.

www.zeppelin-baumaschinen.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss