Partner

Technik-Ausstellung in Hausstette: Auch Dücker ist mit dabei

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Dücker

„Dank Corona ein Jahr zu spät, aber wir freuen uns, dass der Hausstetter Gewässertag in diesem Jahr wieder stattfindet“, sagt Manfred Wensing, Vertriebsleiter der Dücker Maschinenfabrik GmbH über die Veranstaltung, die am 7. Oktober stattfinden wird. Endlich kann er dem Fachpublikum zeigen, welche Entwicklung die Dücker Anbaugeräte in den letzten sechs Jahren genommen haben.

Vier Geräte werden im Einsatz gezeigt.

Größte Einheit ist ein Unimog 430 mit einem 10,30-Meter-Auslegerarm im Heckaufbau. Zusätzlich ist die Maschine mit einem RSM13-Seitenmäher im Frontanbau ausgestattet. Beim Traktoreneinsatz ist der HDM im Heckanbau die erste Wahl, wenn Bedienerfreundlichkeit und Arbeitsposition gefragt ist. Die volle Leistung bringt die Kombination mit dem Einsatz des UNA 500 in Frontmontage.


Die Wirkung und Leistung des Doppelmessermähwerks kann auf dem „Gewässertag“ in Hausstette ein einer Praxisvorführung erlebt werden. Dückers Antwort auf die Forderung nach mehr ökologischen Lösungen in der Landschafts- und Straßenpflege ist die Entwicklung des Öko-Mähkopfes. Während der Einsatzvorführung wird gezeigt, wie die optimierte Mechanik Insekten und Kleintiere schützt.

In der parallel stattfindenden Ausstellung werden dem Fachpublikum weitere Anbaugeräte zur Gewässerunterhaltung erklärt.

 

Partner

Seitenmäher und Mähköpfe

So z.B. auch ein Seitenmäher. Dieser übergibt die Mahd an ein zusätzlich montiertes Förderband, dass sie dann im Schwad auf der Böschungskante ablegt.

Dort kann sie ohne Probleme aufgenommen werden. Gestrüpp und Gewässer sind oft eng miteinander verbunden. Doch auf der Veranstaltung wird auch ein Mähkopf für weite Bereiche zu sehen sein, der in der Lage ist, Holzstärken bis zu acht cm zu knacken.

Zusätzlich dazu wird auch noch ein weiteres Doppelmessermähwerk im Frontanbau auf dem Dücker-Stand aus der Nähe zu betrachten sein. Eventuell wird sogar noch ein weiteres Anbaugerät vorgestellt, denn der bewährte UM 27 erhält ein Nachfolgemodell, den UMG 2800. „Wir arbeiten daran den Prototypen bis Hausstette fertig zu bekommen“, so Wensing: „Egal, ob es gelingt. Wir freuen uns trotzdem auf Ihren Besuch in Hausstette.“

Firmeninfo

Dücker GmbH & Co. KG

Wendfeld 9
D-48703 Stadtlohn

Telefon: 0 25 63 - 93 92 - 0