News Kehrmaschinen

Takeuchi TW 8 AS mit Kehrmaschine zur Reinigung abgefräster Flächen

umfangreiche Zusatzausrüstung serienmäßig – Ladeschaufel und Palettengabel inklusive

Im nebeligen Cuxhaven sieht man nur einige Meter weit und die Scheinwerfer der heranfahrenden Autos tauchen wie aus dem Nichts auf. Die idealen Arbeitsbedingungen für eine Straßenbaustelle unter Verkehr sehen anders aus. Für den Takeuchi TW 8 AS sind diese Witterungen jedoch kein Problem: Die sechs Scheinwerfer des Radladers leuchten seinen Einsatzort umfassend aus und ermöglichen so präzises Arbeiten auch bei schlechten Sichtverhältnissen. Hierzu trägt auch der ausgezeichnete Geradeauslauf des Radladers bei. Diese Eigenschaften und die hervorragenden Ausstattungsmerkmale des Takeuchi Radladers TW 8 AS begeistern die Mitarbeiter der Hartel Fräs-Service GmbH aus Syke.

Straßenbau im Hafen
Im Cuxhavener Industriegebiet, zwischen Neuem Fischereihafen und Amerikahafen, muss nach dem Bau einer neuen Regenablaufrinne auf 900 m der Straßenbelag erneuert werden. Mit den Fräsarbeiten hat das ausführende Bauunternehmen Matthäi aus Verden die Firma Hartel Fräs-Service beauftragt. 7.000 m² Asphalt sollen abgefräst und auf Lkw zur Wiederverwertung transportiert, die Fläche für den Einbau der neuen Asphaltschicht gesäubert werden. Und das bei laufendem Verkehr.

Für die Reinigung der gefrästen Fläche setzt Hartel einen Takeuchi TW 8 AS mit angebauter Kehrmaschine ein. Während die Fräse mit einer Geschwindigkeit von etwa 10 km/h den Asphalt abarbeitet und das Fräsgut über ein Förderband in den vorweg fahrenden Lkw lädt, sorgt die Kehrmaschine am Radlader im Anschluss für eine saubere Fläche. In konstantem Tempo und mit hoher Präzision kehrt der TW 8 AS das Fräsgut auf die alte Asphaltschicht, die später von der Fräse aufgenommen wird. Auf diese Weise wird die etwa 7 m breite Straße innerhalb weniger Tage saniert, sodass sie dem Straßenverkehr schnell wieder voll zugänglich ist.

Kompakt und wendig
Der Takeuchi TW 8 AS ist ein Modell der aus insgesamt fünf Typen bestehenden kompakten Radlader-Serie von Takeuchi. Neben den drei Knick- und dem Schwenklader ist er das allradgelenkte Modell. Mit einem Einsatzgewicht von 4,5 t und angetrieben von einem Motor mit 44 kW/60 PS hat der Lader einen Wenderadius von 2.575 mm (Außenkante Reifen).

Wie alle Radlader der Takeuchi-Serie ist auch dieser mit einem großen Paket an Zusatzausrüstungen, die hier aber Standard sind, versehen: zum Beispiel mit einer breiten Bereifung durch Michelin 340/80R 20XMCL Reifen, einem hydraulischen Schnellwechsler und Hinterachse-Pendeldämpfung. Auch Ladeschaufel und Palettengabel werden mitgeliefert. Zur Standardbeleuchtung sind vier zusätzliche Scheinwerfer montiert, die gerade in der Herbst- und Winterzeit das Arbeiten im wahrsten Sinne des Wortes erhellen.

Der Fahrersitz ist luftgefedert, hat eine aktive Bandscheibenstütze und es gibt eine Heckscheibenheizung in der Kabine. Als außerordentlich nützlich hat sich die serienmäßige elektrische Betankungspumpe erwiesen. Die Dieselbetankung des Radladers, die früher per Hand oder über schwierige Anschlüsse an Zweitfahrzeuge geleistet werden musste, ist dank der Betankungspumpe nun ein einfacher Vorgang.

Fräsflächen kehren und Baustellen versorgen
Beim Spezialunternehmen Hartel Fräs-Service ist der Takeuchi TW 8 AS permanent bei speziellen Aufgaben gefordert. Oft wird er für Arbeiten wie in Cuxhaven eingesetzt, bei denen es auf eine zügige und gleichzeitig präzise Reinigung von Fräsflächen ankommt. So ist bei langen Strecken, zum Beispiel bei der Instandsetzung von Autobahnabschnitten, der solide Geradeauslauf des Radladers extrem wichtig.

Er ist die Voraussetzung dafür, dass eine Fläche nicht mehrmals, weil Restgut liegengeblieben ist, abgefahren werden muss. Bei kleinen Fräsflächen kommt die hohe Wendigkeit des TW 8 AS zum Tragen. Hier kann es notwendig sein, immer wieder neue Arbeitsflächen anzufahren und dabei die beste Position einzunehmen und zu behalten, die zum effektiven Kehren notwendig ist. Die Kehrmaschine wird über einen zweiten Hydraulik-Zusatzkreis gesteuert. Von der Kabine aus kann sie in jede gewünschte Position und auch während der Fahrt nach rechts oder links bewegt werden.

Mit der Ladeschaufel kann der Radlader bei kleinen Fräsaufgaben das Fräsgut aufnehmen. Selbstverständlich wird der TW 8 AS auch als Versorgungsmaschine für Baustellenbedarf genutzt. Dass er genügend Kraft hat, um all diese Aufgaben auch auszuführen, lässt sich an seiner Kipplast von 3.300 kg ablesen.

Fachgerechte Betreuung
Der allradgelenkte Radlader ist nicht die erste Maschine von Takeuchi, die bei Hartel Fräs-Service im Einsatz ist. Vor über 20 Jahren wurde das Unternehmen vom heutigen Geschäftsführer Wolfgang Hartel gegründet. Es hat sich darauf spezialisiert, Fräsarbeiten auf Autobahnen, Bundes- und Landstraßen, Flugplätzen usw. auszuführen.

Als Partner namhafter Straßenbaufirmen, mit denen teilweise schon seit Firmengründung zusammengearbeitet wird, hat sich das Unternehmen mittlerweile in Norddeutschland etabliert. Eine der Voraussetzungen, um dies auch weiterhin erfolgreich zu tun, ist ein moderner und leistungsfähiger Maschinenpark, zu dem nun auch der Takeuchi Radlader TW 8 AS gehört. Betreut wird das Unternehmen von dem Bremer Baumaschinenhändler Schreiber GmbH. Schreiber ist seit vielen Jahren erfolgreicher Takeuchi Händler im nördlichen Niedersachsen und Bremen.

Sowohl der Kauf- als auch der Mietinteressent können das gesamte Leistungsspektrum des Händlers, der neben Baumaschinen auch Krane anbietet, nutzen. Dieses ist sehr umfangreich und beinhaltet neben Beratung zu den Produkten und dem Einsatz der Baumaschinen bei konkreten Projekten auch Transport, Wartung und Reparatur der Maschinen.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss