News Messen/Veranstaltungen

Suisse Public – der Beschaffungsort Nummer 1

Für die Fachbranche besteht kein Zweifel darüber, dass die Suisse Public DIE Messe in der Schweiz für Kommunaltechnik, Fahrzeuge, Geräte und Dienstleistungsanbieter für Gemeinde- und Stadtverwaltungen ist. Auch Grossunternehmen, die eigene Areale zu verwalten haben, sind angesprochen. Nirgends ist es so einfach, sich über die aktuellen Trends einen derart fundierten Überblick zu verschaffen.

Die Messe Suisse Public bietet Raum für Informations- und Erfahrungsaustausch und insbesondere die Möglichkeit, den wertvollen direkten Kontakt mit Herstellen, Lieferanten oder Kunden zu pflegen. Darüber hinaus zeigt die Messe auf, wie vielfältig das Spektrum kommunaler Aktivitäten ist. Die Erwartungen der Besucher sind dabei naturgemäss unterschiedlich: Für die einen ist es der jährliche Ausflug der freiwilligen Feuerwehr, für die anderen die Gelegenheit, potenzielle Lieferanten mit technischen Detailfragen zu konfrontieren. Des Weiteren steht das Zusammentreffen mit Branchenkollegen, die Vorevaluation für anstehende Beschaffungen oder die Kontaktpflege und das Entdecken von Neuheiten im Vordergrund. Die Ausstellungsbereiche sind vielfältig und decken ein umfassendes Spektrum von Bedürfnissen ab.

E-Government und Energiethemen liegen im Trend

Selbstverständlich sind auf der Messe die neuesten Trends zu sehen: Sehr aktuell sind derzeit E-Government und Energiethemen, wie die Energiegewinnung und erneuerbare Energien. Eine grosse Strahlkraft haben Fahrzeuge und Geräte mit den neusten Umweltstandards und energieeffizienten Antrieben – denn Städte und Gemeinden fungieren auch immer als Vorbilder. Dauerbrenner gibt es auch: Das waren und sind die Kommunalfahrzeuge; hier geht es sehr oft um Wiederbeschaffung.

Faktoren des Beschaffungsprozess

Die Messe arbeitet eng mit den Vertretern der Branche zusammen, so sind der Schweizerische Städteverband und der Schweizerische Gemeindeverband Patronatspartner der Suisse Public 2013. Die Suisse Public ist für deren Mitglieder eine ideale Plattform und ein Marktplatz für den Beschaffungsprozess. Selbstverständlich verläuft dieser in einer kleinen Gemeinde anders ab als in einer grösseren Stadt. Zudem ist zwischen der Beschaffung einer Dienstleistung, eines teuren und mehrere Jahre im Einsatz stehenden Kommunalfahrzeuges oder einem Gerät für einen Spielplatz zu unterscheiden.

Grundsätzlich kann festgestellt werden, dass bei Investitionen von Gemeinden, Städten oder Grossbetrieben für die Einkäufer verschiedene Faktoren ineinander spielen. Je standardisierter das Produkt, desto wichtiger wird bei der Beschaffung der Preis. Die Organisation Kommunale Infrastruktur empfiehlt jedoch bei der Beschaffung die gesamten Kosten für Investition und Betriebsphase vor Augen zu haben. Eine Investition in Qualität zahlt sich meist mit tieferen Betriebs- und Unterhaltskosten aus. Doch nicht nur die Kosten und Qualität sind wichtige Faktoren beim Einkauf, sondern auch Umweltkriterien und Serviceleistungen.

www.suissepublic.ch

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss