News

STIHL HS 46, HS 46 C-E und HS 56 C-E:

Leicht wie nie zuvor – die neuen STIHL Benzin-Heckenscheren

Heckenpflege leicht gemacht – dieses Versprechen lösen die neuen Benzin-Heckenscheren von STIHL in doppelter Hinsicht ein. Zum einen sind sie wahre Leichtgewichte, zum anderen vom Start weg einfach zu bedienen. Das Gerätegewicht wurde konsequent reduziert, mit nur 4,0 Kilogramm wartet die HS 46 als eine der leichtesten Benzin-Heckenscheren weltweit auf. Außerdem punkten die Geräte mit ihrer technischen Ausstattung.

Die Einhebelbedienung mit Stopp-Taster beispielsweise ist eine Weltneuheit bei Benzin-Heckenscheren. Auf den Markt kommen die neuen Produkte in drei Ausführungen: Die STIHL HS 46 und die HS 46 C-E richten sich an private Gartenbesitzer. Die HS 56 C-E wurde für sporadisch anfallende Einsätze in kommunalen Gärtnereien, landwirtschaftlichen Betrieben und bei Hausverwaltungen konzipiert. Im Fachhandel sind die Heckenscheren ab Juni erhältlich.

Mit nur 4,0 Kilogramm ist die neue STIHL HS 46 ein Leichtgewicht unter Benzin-Heckenscheren.

Mit nur 4,0 Kilogramm ist die neue STIHL HS 46 ein Leichtgewicht unter Benzin-Heckenscheren. Bild: Stihl

Das niedrige Gerätegewichtder drei neuen Heckenscheren von STIHL schont die Kräfte und schafft zusammen mit dem durchzugsstarken 2-MIX-Motor beste Voraussetzungen, um die Heckenpflege schnell und in einem Zug zu erledigen. Erreicht wurde die Leichtigkeit durch die komplette Neukonzeption gegenüber dem Vorgängermodell HS 45. Der Aufbau mit gedrehtem Motor, integriertem Tank sowie der hohe Magnesiumanteil bewirken das Gesamtgewicht von lediglich 4,0 Kilogramm bei der HS 46 und machen das Einstiegsmodell der Baureihe damit zu einer der leichtesten Benzin-Heckenscheren weltweit. Das ermöglicht eine ausgezeichnete Handhabung – und wird viele Anwender freuen, für die ein Benzinmodell bisher aus Gewichtsgründen nicht in Betracht kam. Für Arbeitskomfort sorgt auch das neuentwickelte Antivibrationssystem mit acht Cellasto-Pufferelementen. Die Vibrationswerte an den Handgriffen liegen dadurch um bis zu 40 Prozent unter den Werten der Vorgängermodelle.

Die neue Benzin-Heckenschere STIHL HS 46 macht jeden Heckenschnitt im Garten zur einfachen Disziplin.
Die neue Benzin-Heckenschere STIHL HS 46 macht jeden Heckenschnitt im Garten zur einfachen Disziplin. Bild: Stihl

Vom Start weg einfach

Die technische Ausstattung der Geräte erleichtert die Arbeit von Beginn an. Die manuelle Kraftstoffpumpe gewährleistet einen mühelosen Start, auch wenn das Gerät über längere Zeit nicht in Betrieb war. Bei den Komfortmodellen STIHL HS 46 C-E und HS 56 C-E mit STIHL ErgoStart genügt ein gleichmäßiger und langsamer Zug am Anwerfgriff: Eine eingebaute Feder gibt die Energie im Moment des Startvorgangs an die Kurbelwelle weiter. Dadurch wird der Kraftaufwand beim Ziehen des Anwerfgriffs erheblich reduziert, die Anwerfgeschwindigkeit kann um fast 70 Prozent langsamer ausfallen als bei Motoren ohne ErgoStart. Alle Motorfunktionen werden über die Einhebelbedienung gesteuert. Eine Weltneuheit bei Benzin-Heckenscheren ist der in die Einhebelbedienung integrierte Stopp-Taster. Wird er betätigt, ist das Gerät nach einer Arbeitsunterbrechung ohne zusätzliche Einstellung automatisch sofort wieder startbereit – Fehlbedienungen gehören der Vergangenheit an.

Stark, sauber, sparsam

Der speziell für die neue Heckenscheren-Generation konstruierte STIHL
2-MIX-Motor überzeugt durch ausgezeichnete Beschleunigungswerte und jede Menge Durchzugskraft. Auch beim Schnitt von dickeren Gehölzen stehen ausreichend Leistungsreserven zur Verfügung. Das Zweitaktaggregat kombiniert einen Vierkanal-Zylinder mit einer Spülvorlage und spart bis zu 20 Prozent Kraftstoff gegenüber STIHL Zweitaktmotoren ohne 2-MIX-Technik. Die Emissionen sind sogar um bis zu 60 Prozent niedriger. Der niedrige Kraftstoffverbrauch ermöglicht in Verbindung mit 280 Kubikzentimeter Tankvolumen lange Arbeitsintervalle. Das Nachtanken ist durch große Tanköffnungen schnell erledigt.

Leicht und wenig Vibrationen: Die Benzin-Heckenschere STIHL HS 56 C-E schont Kräfte bei der Grundstückspflege.
Leicht und wenig Vibrationen: Die Benzin-Heckenschere STIHL HS 56 C-E schont Kräfte bei der Grundstückspflege.Bild: Stihl

Bestens abschneiden

Für ein noch besseres Arbeitsergebnis gegenüber dem Vorgängermodell wurden sowohl Messersteifigkeit als auch -geometrie optimiert. Bei der HS 46 und der HS 46 C-E sind die 45 beziehungsweise 55 Zentimeter langen Messer mit 30 Millimeter Zahnabstand einseitig geschliffen, der Schnittschutz ist integriert. Die HS 56 C-E verfügt über ein doppelseitig geschliffenes, 60 Zentimeter langes Messer mit aufgesetztem Schnittschutz. Der Zahnabstand beträgt 34 Millimeter, damit ist sie noch universeller einsetzbar. Die Komfortmodelle (C) sind serienmäßig mit einem Führungsschutz ausgestattet, der versehentliche Beschädigungen an Messer und Getriebe durch Hindernisse, zum Beispiel Zaun oder Hauswand, verhindert. Zudem erleichtert er bodennahes Schneiden.  www.stihl.de

Technische Daten

Benzin-Heckenscheren  



STIHL
HS 46

STIHL
HS 46 C-E

STIHL
HS 56 C-E

Hubraum (cm³):

21,4

21,4

21,4

Leistung (kW/PS):

0,65/0,9

0,65/0,9

0,65/0,9

Gewicht (kg):*

4,0

4,3

4,5

Schalldruckpegel (dB(A)):**

95

95

95

Schallleistungspegel (dB(A)):**

106

106

106

Vibrationswert links/rechts (m/s²):***

4,5/4,9

4,5/4,9

4,7/5,5

Gesamtlänge (cm):

90

100

105

Hubzahl (1/min):

3.640

3.640

3.640

Schnittlänge (cm):

45

55

60

Zahnabstand (mm):

30

30

34

Ausstattung:

2-MIX-Motor,
Antivibrations-
system

2-MIX-Motor,
Antivibrations-
system,
ErgoStart,
Führungsschutz

2-MIX-Motor,
Antivibrations-
system,
ErgoStart,
Führungsschutz

Unverbindliche Preisempfehlung:****

449,-

499,-

549,-

* unbetankt, komplett; ** K-Faktor nach RL 2006/42/EG = 2,5 dB(A); *** K-Faktor nach RL 2006/42/EG = 2 m/s²;
**** Preisangaben jeweils inkl. 19 % MwSt.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn