Partner

Stiga: Umweltfreundliche Innovationen erleichtern die Rasenpflege .

Ganz dem derzeit vorherrschenden Thema „Nachhaltigkeit“ folgend, bringt Stiga zur kommenden Gartensaison den elektrisch betriebenen Frontmäher Park Mirage 5.0 auf den Markt. Ebenso wie der neu entwickelte Rasentraktor Estate Mirage 5.0, fährt der komfortable Frontmäher batteriebetrieben. Daher setzt er keine schädlichen Emissionen frei und auch aufwendige Tankfüllungen oder Wartungen des Motors entfallen.

Lesedauer: min

Stigas Aufsitzmäher Park Mirage 5.0 fährt elektrischWer noch mehr Komfort bei überzeugenden Schnittleistungen erfahren will, für den ist der ebenfalls innovative Autocut 5.0 die Lösung: Der Robotermäher in schickem Design mäht den Rasen vollkommen selbstständig

Stigas Aufsitzmäher Park Mirage 5.0 fährt elektrisch

Zur kommenden Gartensaison bringt Stiga mit dem Park Mirage 5.0 einen Aufsitzmäher auf den Markt, der elektrisch fährt und seine Energie aus sauberen, wieder aufladbaren Akkus bezieht. Damit gibt das Unternehmen den Startschuss für eine neue, umweltorientierte Ära des Rasenmähens: Weder wird die Luft verunreinigt, noch entstehen Geräusche in unangenehmer Lautstärke. Weil er keinerlei Emissionen freisetzt, wird der innovative Elektromäher steigenden Ansprüchen an die Nachhaltigkeit gerecht.

Rasen mähen komfortabel wie nie.
Der Park Mirage 5.0 von Stiga benötigt keine aufwendige Tankbefüllung oder Wartung. Stattdessen laden sich seine Akkus über Nacht in der Steckdose auf. Der Status des Ladevorgangs wird deutlich angezeigt – ähnlich wie beim Handy. Zusätzlich bewirkt das regenerative Bremssystem des Elektromähers, dass die Batterien sich jedes Mal, wenn man bremst, selbst aufladen. Dies spart ebenso wertvolle Energie wie der Stand-By-Timer, der die Maschine bei Inaktivität automatisch ausschaltet und die Fahrsicherheit dadurch erhöht.

Ein typischer „Park“.
Die technisch hochwertige und jahrelang bewährte Ausstattung, die die Park-Serie von Stiga kennzeichnet, findet sich im Park Mirage 5.0 wieder. Dank des Combi-Mähwerks kann der Fahrer nach Bedarf zwischen der Multiclip-Mulchfunktion und dem Heckauswurf wählen. Der Schnitt erfolgt sauber und ohne die Grasnarbe zu beschädigen. Selbst Engstellen werden problemlos gepflegt, denn seine mittige Knicklenkung macht den Elektromäher höchst manövrierfähig. Die durchdachte Antriebsregelung verhindert, dass die Räder durchdrehen.

Mehr unter <link http: www.stiga.de _blank>www.stiga.de.

Partner