Traktoren/Geräteträger Winterdienst Top-News

Steyr-Orange im Vormarsch: 80 Prozent von Österreichs Gemeinden

setzen bei der Anschaffung von Traktoren auf die Marke Steyr. Neue Rahmenvereinbarungen der Bundesbeschaffungsgesellschaft (BBG) machen den Ankauf neuer Maschinen jetzt einfacher.

Wenn sich eine Gemeinde künftig einen neuen Traktor anschaffen will, braucht es keine Ausschreibung mehr wie bisher. Auch günstige Konditionen sind bereits ausgehandelt. Bei einer EU-konformen Ausschreibung der BBG in sechs Kategorien – vom Schmalspurtraktor bis zum Großtraktor mit Stufenlosgetriebe – konnte Steyr kürzlich punkten: "Wir sind stolz darauf, bei dieser EU-weiten Ausschreibung fünf von sechs Kategorien gewonnen zu haben", sagt Andreas Klauser, als Vize-Präsident verantwortlich für Steyr und Case IH in Europa.


Kommunaltraktoren der Marke Steyr sind in Österreich führend – und jetzt noch attraktiver.
© CNH

Spezialtraktoren für den kommunalen Einsatz werden in St. Valentin seit mehr als drei Jahrzehnten gefertigt. Die Palette der in orange gehaltenen Maschinen umfasst heute einen Bereich von 59 bis 196 PS. Beste Frontladertauglichkeit macht die "Kommunalen" von Steyr für den täglichen Gemeindebetrieb und für sämtliche Geräte im Sommer- und Winterdienst universell einsetzbar. Steyr stellte nun auch ein neues, europaweites Vertriebs- und Beratungsteam für den Kommunalbereich. Geleitet wird dieses von Wolfgang Scherrer, Ansprechpartner für Österreich ist Reinhard Bistricky.Systemlösungen, bestehend aus Steyr-Traktor und individueller Zusatzausstattung, sollen nun in allen europäischen Ländern intensiver als bisher angeboten werden. "Unser absolutes Ass im Ärmel ist der CVT mit Stufenlos-Getriebe und Rückfahreinrichtung. Mit dem neuen CVT 6225 mit 225 PS erschließen wir im nächsten Jahr neue technische Dimensionen und damit auch neue Käuferschichten", ist Wolfgang Scherrer überzeugt.

www.steyr-traktoren.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss