Top-News Traktoren/Geräteträger/Nutzfahrzeuge

Steyr Kommunal-Neuheiten zur Demopark 2013

Multifunktionale Traktoren für den Kommunal- und GalaBau-Einsatz

 

Premiere für den neuen Steyr Multi in Kommunalausstattung / Integrierter Kommunalrahmen bringt Sicherheitsplus und mehr Flexibilität / Neuer Steyr Kompakt: Der kompakte Allrounder für Winterdienst, Garten- und Rasenpflege sowie den Frontlader-Einsatz

Heilbronn/Eisenach, „Multifunktionale Traktoren für den Kommunal- und Galabau-Einsatz – unter diesem Motto präsentiert Steyr auf der Demopark gleich zwei neue Allround-Traktoren in Kommunalausstattung und folgt damit dem Trend zu immer mehr Multifunktionalität beim Traktoreneinsatz im Garten- und Landschaftsbau sowie dem Kommunaleinsatz.

Steyr Multi Kommunal fährt mit innovativer Ausstattung vor

Mit dem neuen Multi bietet Steyr jetzt einen komplett neu entwickelten Universaltraktor an, der auch auf die modernen Anforderungen von Kommunen, Straßenmeistereien sowie Garten- und Landschaftsbaubetrieben abgestimmt wurde.

Zur Demopark wurde der Traktor erstmalig in einer Kommunalausstattung präsentiert.
Angetrieben wird der neue Steyr Multi von modernster Motorentechnologie. Herzstück ist ein 3,4 Liter Common-Rail Motor, mit EGR und Dieselpartikelfilter (DPF). Der Motor verfügt über eine einzigartige Performance, mehr Kraft bei deutlich geringerem Kraftstoffbedarf. Mit dem gewaltigen Drehmoment von bis zu 461 Nm produziert der neue Multi ausreichend Kraft, um auch leistungsintensive Geräte an den Front- und Heckzapfwellen anzutreiben.

High-Tech gibt es auch im Bereich der Getriebetechnologie. Das Getriebe wurde von den Steyr Ingenieuren aus St. Valentin in einem Gemeinschaftsprojekt mit dem Unternehmen ZF entwickelt und verfügt über zahlreiche Innovationen.

Die neue Getriebetechnologie im Steyr Multi sorgt für optimale Geschwindigkeit und ideale Drehzahl in allen Einsatzbereichen. Das serienmäßige 32 x 32 Getriebe mit vierfach Lastschaltung und Power Shuttle bringt die Kraft über einen zuschaltbaren Allradantrieb mit elektrohydraulischer Differenzialsperre höchst wirtschaftlich auf die Räder. Neu ist ein vierfach Lastschaltgetriebe mit 40 km/h Eco, welches speziell für den neuen Multi entwickelt und auf die harten Einsatzbedingungen abgestimmt wurde. Die vierfach Lastschaltung verfügt über Power Clutch und Power Shuttle.

Der Steyr Multi fährt auch mit einer Vierfachzapfwelle mit Eco-Drehzahl vor. Dadurch wird der kraftvolle, aber gleichzeitig kraftstoffsparende Antrieb von Zapfwellengeräten, zum Beispiel bei der Bodenbearbeitung, in jeder Einsatzsituation möglich.

Modernes Design mit Zusatznutzen
Äußeres Erkennungszeichen des neuen Steyr Multi ist das überarbeitete Design mit der neuen Steyr Premium Kabine. Sie wurde ebenfalls komplett neu entwickelt - erkennbar an der innovativen Dachkonstruktion. Unmittelbar an die Frontscheibe angrenzend, wurde ein Hochsichtfenster harmonisch in das Kabinendach integriert. Durch das serienmäßige Dachfenster wird eine optimale Sicht auch bei Frontladerarbeiten gewährleistet. Die Instrumentierung wurde aktuellen ergonomischen Erkenntnissen angepasst. So sind die Bedienelemente für Heizung, Lüftung, Beleuchtung und Radio jetzt in der rechten B-Säule integriert. Am rechten Bedienpult sind alle wichtigen Traktorfunktionen angeordnet. Daraus ergibt sich ein optimales Arbeitsumfeld für den Fahrer, der alle wichtigen Informationen einfach im Blick halten kann.

Der in den „großen“ Steyr Traktorenserien bewährte Multicontroller kommt auch beim neuen Multi zum Einsatz und ermöglicht die komfortable Bedienung und Kontrolle aller wichtigen Traktor-funktionen, die bei der täglichen Arbeit anfallen - darunter die Steuerung von Heckhubwerk, Power Shuttle oder Power Clutch sowie der elektrischen Steuergeräte.

Ein neues Design erhielt auch der Frontarbeitsraum. Das Fronthubwerk mit der Frontzapfwelle ist harmonisch integriert. Die schlanke Motorkonstruktion, der zentrale Antriebsstrang und ein Lenkeinschlag von 55 Grad sorgen für exzellente Fahreigenschaften und einen Wenderadius von nur 4,05 Meter.

Der Steyr Multi Kommunal ist mit einem in das Fahrzeugdesign integrierten Kommunalrahmen ausgestattet und präsentiert sich somit als Komplettlösung für schwere Einsätze im Ganzjahreseinsatz.
Eine enorme Kraftstoffeinsparung bei Transportfahrten bietet das ECO-Drive Getriebe, hier werden bei nur 1730 U/min Motordrehzahl 40 km/h erreicht. Optional kann der Multi auch mit einer CCLS Pumpe ausgestattet werden.

Made in Austria
Die komplette Entwicklung des Steyr Multi erfolgte im österreichischen Steyr Entwicklungszentrum in St. Valentin, hier erfolgt auch die Serienproduktion sowie das technische Training.
Zur Markteinführung besteht die Multi-Serie aus dem 4095 Multi und dem 4115 Multi mit 99 und 114 PS.

Der neue Steyr Kompakt:
Der wendige Kommunaltraktor im Leistungsbereich 86 bis 107 PS

Der Steyr Kompakt präsentiert sich auf der Demopark als neuer wirtschaftlicher und sehr wendiger Kommunaltraktor.
Die Serie ist mit einem neu entwickelten, sparsamen 3,4 Liter Common-Rail Turbodieselmotor mit 85, 95 oder 105 PS ausgestattet und bringt Technologie, Komfort und Ökonomie der großen Steyr Traktoren erstmalig in die wirtschaftliche Kompaktklasse.

Zudem fährt der neue Steyr Kompakt mit einer komplett neu konstruierten Kabine vor, die Maßstäbe in Bezug auf Komfort, Ergonomie und Rundumsicht setzt. So verfügt die Kabine über einen ebenen Kabinenboden.
Ein neues Hochsichtfenster, das direkt an die Frontscheibe anschließend in das Kabinendach integriert wurde, ermöglicht beste Sicht auf den Frontlader und sorgt gleichzeitig für einen hellen und angenehmen Arbeitsplatz.

Effiziente Getriebetechnik
Die neue Steyr Kompakt ecotech Serie ist mit verschiedenen Getriebevarianten erhältlich. Basis ist ein 12 x 12 mechanisches Getriebe. Optional stehen auch ein 12 x 12 Getriebe mit Power Shuttle und ein 24 x 24 Getriebe mit zweifach Lastschaltung sowie Power Clutch oder Power Shuttle zur Verfügung. Zudem sind Kriechgangoptionen erhältlich.

Zahlreiche Innovationen und Merkmale, die bisher nur den großen Steyr Traktorenserien vorbehalten waren, finden sich nun serienmäßig auch in der Kompaktklasse: Neben neuen zukunftsweisenden Motoren mit aktiver Abgasrückführung, Katalysator und Dieselpartikelfilter (DPF) stehen optimierte Getriebe für eine effiziente Kraftübertragung zur Verfügung.
Die neue Kompakt ecotech Serie ist mit Power Shuttle und dem Sichtfenster im Dach ideal für den Einsatz von Frontladern vorbereitet.

Auch ein deutlich verbessertes Leistungsgewicht, mehr Hubkraft an der Heckhydraulik und eine leistungsstarke Zapfwelle sorgen für Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Damit setzt der nun vorgestellte Kompakt ecotech neue Maßstäbe im Hinblick auf Vielseitigkeit, Komfort und Technologie.

Nach wie vor fährt der Steyr Kompakt ecotech mit einer niedrigen Bauhöhe vor. Sie liegt mit 30 Zoll Bereifung unter 2.600 Millimetern. Damit eignet sich der Kompakt ecotech ideal für Arbeiten, bei denen auch Durchfahrten in Gebäuden oder Außenanlagen, wie Brücken, erforderlich sind.

Mit einem Gesamtgewicht von 3.700 Kilogramm und einem Wendekreis von nur vier Metern gehört er zu den Wendigsten in seiner Klasse. Durch eine verstärkte Vorder- und Hinterachse hat der Kompakt ecotech ein höchstzulässiges Gesamtgewicht von 6.000 Kilogramm.

In der neuen Kabine der Kompakt Serie wurden die aktuellen Erkenntnisse zur Ergonomie berücksichtigt. Dies beginnt mit einem sehr breiten und komfortablen Einstieg, da wichtige Bedienelemente im rechten Kabinenbereich angeordnet sind.

Ein Highlight im Kabinendesign ist das Hochsichtfenster, das vorne im Dach integriert ist. Auf spezielle Schutzgitter kann aufgrund der Werkstoffwahl verzichtet werden. Dies erleichtert die Sicht auf den oberen Frontladerarbeitsraum. Zudem besitzt der Kompakt neue und lichtstarke Arbeitsscheinwerfer, die ebenfalls in das Kabinendach integriert wurden.

Zum neuen Kabinendesign gehören auch ein vollwertiger Komfortbeifahrersitz sowie ein innovatives Lüftungs- und Klimasystem, das für mehr Wohlbefinden und Komfort sorgt.
Alle Belüftungsdüsen in der Kabine sind beispielsweise so platziert, dass keine Zugluft von oben auf den Fahrer entsteht.

Optional steht ein zuschaltbarer Allrad-Antrieb mit elektrohydraulischer Differenzialsperre und Vorderradbremse zur Verfügung. Die Hubkraft der Hydraulik wurde jetzt mit einem Zusatzhubzylinder außen auf maximal 3.500 Kilogramm erhöht. Für den neuen Steyr Kompakt ecotech sind Reifengrößen bis 34 Zoll möglich.

Steyr Kommunalrahmen – für Heavy Duty-Einsätze optimal gerüstet
Für Traktoren, die im Kommunaleinsatz betrieben werden, ist der Frontarbeitsraum einer der wichtigsten Bereiche für den Geräteeinsatz. In den vergangenen Jahren sind allerdings deren Anbaugewichte und Auslegeweiten ständig erhöht worden. Um den daraus resultierenden höheren Anforderungen, zum Beispiel was Torsionsmomente anbelangt, gerecht zu werden, hat Steyr die nächste Generation des bewährten Kommunalrahmens entwickelt.

Der Steyr Kommunalrahmen ermöglicht eine Schnellmontage im Frontanbauraum. Im Mittelpunkt des Systems steht eine genormte Schnellwechselplatte, die optional mit einer Fronthydraulik-Kombi ausgestattet werden kann. Damit wird es möglich, Frontarbeitsgeräte sicher einzusetzen und Rüstzeiten beim Gerätewechsel zu minimieren.

Erstmalig kommen beim Steyr Kommunalrahmen sogenannte Side-Rails zum Einsatz, die für ein robustes Design und eine verwindungssteife Konstruktion sorgen. Eine neue Mittelaufhängung des Unterzuges stellt eine knickfeste und verwindungssteife Konstruktion sicher. Damit können selbst schwere Anbaugeräte mit hohen Torsionsmomenten sicher betrieben werden.

Optimiert wurde auch eine Hinterachsabstützung. Sie garantiert eine optimale Krafteinleitung und vermeidet die Überlastung des Vorderachsbockes.
Speziell für den Einsatz von Schneeschilden und -fräsen sowie Böschungsmähern und die daraus resultierenden hohen Belastungen, zum Beispiel durch hohe Auslegeweiten der Mäher, wurden eine frontseitige Versteifungsplatte und eine verstärkte Einbindung in den Unterzug entwickelt.

„Dies ist zum Beispiel beim Einsatz von Schneefräsen oder Schneeschildern mit großer Arbeitsbreite ein enormer Sicherheitsaspekt“, urteilt Herbert Lahm, Produktmanager für Kommunaltraktoren.

Mit dem Kommunalrahmen können Torsionsmomente bis zu 52 KN/m – je nach Modell – problemlos aufgenommen werden.

Im Frontbereich kommen zudem neue Verstell-Leisten zum Einsatz. Sie ermöglichen eine einfache Längseinstellbarkeit der Kommunalplatte.

Optional steht auch ein neuer Schwerlastrahmen zur Verfügung, der überall dort eingesetzt wird, wo hohe Seitenkräfte erwartet werden, beispielsweise bei langen Auslegearmen von Böschungsmähern.

Der Kommunalrahmen steht serienmäßig zur Ausstattung aller Steyr Kommunaltraktoren bereit. Zudem ist auf Wunsch eine Nachrüstung möglich.

Weitere Informationen zu den Steyr Traktoren im Internet unter www.steyr-traktoren.com oder bei
CNH Deutschland Vertrieb Case IH und Steyr
Benzstraße 1, 74076 Heilbronn
Telefon (0 71 31) 64 49-0, Fax (0 71 31) 64 49-4 01

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss