News Messen/Veranstaltungen Baumaschinen

Steinexpo 2014 - Anwenderkompetenz auf breiter Basis weiterentwickeln

Der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik, VDBUM, ist zum wiederholten Male fachlich ideeller Partner der steinexpo. Für Anwender mobiler Maschinen und Anlagen in den Bereichen Bau, Rohstoffgewinnung sowie -verarbeitung, Recycling und Umwelttechnik ist der Verband erster Ansprechpartner bei allen technischen Fragen und Problemen. Auf verschiedenen Ebenen und in diversen nationalen und internationalen Gremien setzt er sich übergreifend für die Betreiberbelange ein und ist zu einer unuüberhörbaren Stimme im Zuge fortschreitender Gesetzgebungen und Verordnungen geworden.

Ein Angebot für Technikanwender, das in Tiefe und Breite seinesgleichen sucht, kennzeichnet die Arbeit des VDBUM. Mit einer erweiterten Ansprache technischer Fachkräfte verschiedener Wirtschaftsbereiche hat dieser spezielle Verband sein ungewöhnliches Wachstum gerade in der jüngeren Vergangenheit deutlich ausgebaut. Nützliche Arbeitsmittel für Anwender werden in fachlich hochkarätig besetzten Arbeitskreisen des Verbandes erstellt und regelmäßig aktualisiert. Bestseller im VDBUM-Service-Shop ist derzeit beispielsweise die Lkw-Fahrermappe mit Inhaltsverzeichnis. Wer diese Mappe laut Vorgabe gewissenhaft füllt und damit für unbedingte Ordnung bei den mitzuführenden Unterlagen sorgt, hat bei einer Polizeikontrolle allerbeste Karten, rasch seine Fahrt fortsetzen zu können. Auch die Checkliste für Lkw und Auflieger als wichtiges Hilfsmittel der verpflichtenden eigenen technischen Kontrollen und Sicherheitsprüfungen durch das Betreiberunternehmen, steht derzeit hoch im Kurs. Mappe und Checkliste wurden nach Erarbeitung durch den betreffenden VDBUM-Arbeitskreis eingehend polizeilich geprüft und von den Ordnungshütern für gut befunden. Damit erhält ihre Anwendung eine zusätzliche Verbindlichkeit.

Vielfältige Weiterbildungsangebote

Seine ureigenen Wurzeln hat der VDBUM in der Weiterbildung seiner Mitglieder über diverse Kanäle. Kern für VDBUM-Aktive und Kenner sind die monatlichen Stützpunkttreffen mit Erfahrungsaustausch zu bestimmten Themen an 17 Orten in Deutschland. Ganz spezifische Weiterbildungen mit Maßzuschnitt stellen die Inhouseschulungen der VDBUM-Akademie dar. Speziell dieses Angebot, bei dem Interessenten mit wenig Aufwand ihre Mitarbeiter vor Ort und mit eigenem Equipment schulen lassen können, erfreut sich wachsender Beliebtheit. Unter Betreuung und Koordination des VDBUM werden für die jeweils gewünschte Weiterbildung externe Referenten, Gutachter, Sachverständige oder auch Fachleute von Technikherstellern sowie Händlern für das Inhouse-Angebot verpflichtet.

Mit dem neu aufgelegten Akademieprogramm zu verschiedensten Themen werden ebenso wie mit den VDBUM-Branchentreffs zusätzlich zum Mitgliederkreis neue Interessenten angesprochen, die sich über dieses Schnupperangebot dem Verband behutsam nähern können, bevor sie sich für eine Mitgliedschaft entscheiden.

Neu aufgelegt wurde vor wenigen Monaten außerdem ein Crossmentoring-Angebot. Dabei geben auf gut Deutsch „alte Hasen“ ihr substanziell hochkarätiges Erfahrungswissen an Mitarbeiter und Nachwuchskräfte weiter, die in eine bestimmte Richtung weiterentwickelt werden sollen. So gelingt es Unternehmen mit Hilfe des beauftragten Mentors, ihre Personalkompetenz parallel zu neuen oder erweiterten Strategien der Firmenentwicklung auszubauen. Erste Projekte dieser exzellenten Möglichkeit der Weiterentwicklung wurden im Frühjahr 2014 aktiv gestartet.

Bundesweites Erlebnis Baumaschine

Als ein besonderes Highlight wird der Verband in diesem Jahr erstmals den Baumaschinenerlebnistag am 30. September 2014 durchführen. Bereits 50 Unternehmen hatten sich in diesem Zusammenhang bis Ende Mai bereit erklärt, ihre Türen an diesem Tag für Schüler, Studenten und andere Interessenten zu öffnen und so auf ihre Weise zum aktiven Erlebnis beizutragen. Mehr dazu ist unter: Opens external link in new windowwww.baumaschinenerlebnistag.de nachzulesen. Es ist sicher nicht schwer zu erraten, dass es sich bei diesem Angebot um ein Instrument zur aktiven Nachwuchsgewinnung handelt. Und da Nachwuchsgewinnung angesichts der Demographie keine Eintagsfliege sein kann, wird der diesjährigen Premiere ein jährlicher Baumaschinenerlebnistag folgen.

Bereits im Juni 2015 empfängt der VDBUM auf der von ihm selbst ins Leben gerufenen und von der Geoplan GmbH organisierten TiefbauLive 2015 erneut seine Gäste. Die Vorbereitungen für diese Demonstrationsmesse sind längst angelaufen und ein guter Teil der Flächen ist reserviert, was für das wachsende Interesse an diesem Angebot spricht.

Kurzum: Ein Besuch am Stand des VDBUM wird sich in jedem Fall lohnen, denn zum wandelbaren Angebot gibt es in jedem Fall wieder Neues zu berichten.
Pavillon, Stand 128

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss