GaLaBau, News

17. Oktober 2018

Starke Nachfrage nach Wurzelratte und Schleifscheibe auf der GaLaBau 2018

Starke Nachfrage nach Wurzelratte und Schleifscheibe auf der GaLaBau 2018

Der Andrang am Stand der Wurotec GmbH & Co. KG war nicht nur wegen der Original-Wurzelratte groß. Auch die neue Spezial-Schleifscheibe wurde auf der GaLaBau 2018 vom 12. bis 15. September stark nachgefragt. Vor allem Galabauer und Experten von Kommunen, aber auch Tiefbauer informierten sich über die Vorteile des Rodungsmessers.

Besonders beeindruckt zeigten sich die Interessierten von mehreren mit Wurzelholz gefüllten Gitterkästen am Wurotec-Stand: Die Stücke stammen von Rodungen mit der Wurzelratte. „Die Besucher konnten kaum glauben, dass diese glatten, ordentlichen Holzstücke beim Roden angefallen sind“, schildert Hartmut Neidlein, Entwickler der Wurzelratte und Wurotec-Geschäftsführer. „Das könnte man sogar noch als Brennholz verkaufen.“ Gemeinsam mit drei Mitarbeitern beantwortete er die vielen Fragen der Besucher am Stand, die sich auch stark für den Nachschliff der Wurzelratte interessierten: Die neue Diamant-Schleifscheibe von Wurotec hält viele Schleifvorgänge aus und ihre genoppte Oberfläche hält beim Anschliff die Temperatur niedrig. Mit der dazugehörigen Schleiflehre kann jeder Anwender den Winkel wiederherstellen, mit dem sich effizient roden lässt.

 Viele Fragen zur Konstruktion der Wurzelratte

„Eine häufige Frage war: ‚Funktioniert das wirklich?‘“, berichtet Hartmut Neidlein. Viele Anwender könnten sich kaum vorstellen, dass die leicht wirkende Wurzelratte eine derartige Kraft entfaltet und Wurzeln sowie Baumstubben so effizient zerschneidet. „Wir hatten einige Anwender am Stand, die schon mit ähnlichen Werkzeugen hantiert hatten, die ihnen aber nicht das gewünschte Ergebnis gebracht haben“, sagt Neidlein. Denn die Original-Wurzelratte verfüge über eine durchdachte Konstruktion, mit der sich Baumstubben und Wurzeln schnell und einfach entfernen lassen. Die Stabilität des Rodungsmessers wird besonders lang garantiert: Wurzelratten ab der 3. Generation haben 10 Jahre Garantie gegen Riss und Bruch der Messerplatten – gesetzlich vorgeschrieben sind nur 2 Jahre. Nachgefragt wurde auf der GaLaBau 2018 zudem häufig, inwieweit sich das Baggeranbaugerät mit kleinen Baggern verwenden lässt. Dafür gibt es die kleinste Wurzelratte W2, die speziell für 1- bis 2-Tonnen-Bagger ausgelegt ist.


Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss