Top-News

Starke Kombination: MAV Hochfrequenzverdichter am NOX Tiltrotator

Der im oberbayerischen Waakirchen ansässige Kran- und Baggeranbaugerätehersteller  Kinshofer GmbH und sein schwedisches Tochterunternehmen RF-System AB in Vinslöv haben schwedische Erfahrung und Härte sowie deutsche Zähigkeit und Zielstrebigkeit in Einklang gebracht:  Seit mehr als 20 Jahren hat RF-System Erfahrung mit Hochfrequenzverdichtern. Sie werden nach ihrer zusätzlichen Erprobung bei Kinshofer nun weltweit angeboten. Vorausgegangen ist der praktische Einsatz der Geräte im hauseigenen Action Park, wo der Chef des Testlabors selbst im Bagger sitzt und neue Gerätekombinationen in tagelangen Dauereinsätzen erprobt.

Mit dem MAV Hochfrequenzverdichter lassen sich weiche, lockere und halbfeste erdige und kiesige Untergründe bequem und wirtschaftlich vom Bagger aus verdichten, am vorteilhaftesten in Verbindung mit einem NOX-Tiltrotator.  Der MAV arbeitet so als integrierter, aber sehr beweglicher Teil des Baggers. –  Die Verdichter gibt es für Bagger von 1 t bis 45 t Dienstgewicht.  Sie sind mit den oberen Aufnahmen aller Schnellwechsler-Systeme ausrüstbar. – Die starke Gerätekombination aus Tiltrotator (im vorliegenden Fall ein NOX TR06) und Hochfrequenzverdichter  (MAV 08) zeichnet sich durch folgende Vorteile aus:

  • Effizienz: Zeitersparnis gegenüber konventionellen manuellen Verdichtern. Bessere Erreichbarkeit schwer zugänglicher Einsatzstellen. Arbeiten auch ohne „Bodenpersonal „möglich.
  • Sicherheit: Gegenüber manuellen Verdichtern ist das Unfallrisiko geringer –  beim Verfrachten (kein Pendeln) wie beim Verdichten (kein Kippen) auf weichen Untergründen.
  • Vielseitigkeit: Nicht nur Vertikalverdichtung auf horizontalem Grund, auch das Arbeiten an Hängen oder Böschungen ist möglich. Soweit die generellen Vorzüge, wie sie auch andere Anbaurüttelplatten an Tiltrotatoren bieten.  Spezieller sind die folgenden Vorteile der MAV Hochfrequenzverdichter:
  • Auch für kleinere Bagger geeignet: Schlankes optimiertes Design mit sehr niedriger Bauhöhe. Niedriges Gewicht. Niedriger benötigter Hydraulikfluss.
  • Anpassungsfähigkeit:  Die oben flache Gehäusebox ermöglicht die einfache Montage der oberen Aufnahmen  aller gängigen Kupplungs- und Schnellwechselsysteme.
  •  Hohe Verdichtungstiefe: Variable Frequenz bietet maximale Verdichtung. Bessere Verdichtungstiefe durch hohe Arbeitsfrequenz bis zu 75 Hz. Wird eingangs mit hoher Frequenz und niedriger Amplitude gearbeitet, dann wird das Material von unten nach oben verdichtet.
  • Vibration gut gedämpft gegen Bagger und Anwender, insbesondere durch Hochfrequenz. Anbaugerät schließt ein Gesundheitsrisiko wie bei manueller Bedienung von vornherein aus.
  • Bessere Verdichtungstiefe bei schwimmendem Material durch höhere Frequenz. Sand mit 10% Feuchte schwimmt bei 56 Hz.
  • Langlebigkeit: Verschleißteile aus Spezialstahl. Das Design mit Trägerseilen erhöht die Lebensdauer des Federgummis. Das macht sich in der Praxis besonders beim Abheben des Gerätes von saugenden Untergründen positiv bemerkbar.


Technische Daten:

MAV Verdichter

 Typ

Länge  A

Breite B

Höhe C

Gewicht

Frequenz

Verdichtungs-

kraft

Dienst-
gewicht

 

(mm)

(mm)

(mm)

(kg)

(Hz)

(kg)

(t)

 MAV 08

650

400

430

180

75

3500

1 - 8

 MAV 18

900

600

560

380

60

7500

9 - 18

 MAV 35

1000

740

560

510

58

7500

19 - 35

 MAV 40

1100

850

560

650

58

14000

25 - 40

 MAV 45

1100

850

700

750

58

14000

41 - 45

Anforderungen Trägergerät

 Betriebsdruck:

MAV 08/18/35: min. 11 MPa (110 bar)

MAV 40/45: min. 14 MPa (140 bar)

 empf. Literleistung (min.-max.):

MAV 08: 25-75 l/min

MAV 18/35: 40-120 l/min  

MAV 40/45: 90-130 l/min

 

www.kinshofer.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss