News

Stampfereinsatz bei Straßenbauarbeiten am Sportplatz vom FC Ismaning

(Ismaning bei München) Mit Unterstützung von Wacker Neuson Stampfern, die das Bauunternehmen Seidl Bau bei der Straßenerneuerung der Lindenstraße in Ismaning einsetzt, erhält der Sportplatz FC Ismaning eine moderne neue Zufahrt.

Direkt neben dem Sportplatz des FC Ismaning verläuft die Lindenstraße, die derzeit von der Firma Seidl Bau erneuert wird. Es entstehen beidseitig neu gepflasterte Gehwege sowie eine komplett neue Straßendecke. „Bei der Verdichtung von Rohrleitungsgräben, von kleinen unzugänglichen Ecken und an den Randzonen der Gehwege setzen wir zwei Stampfer von Wacker Neuson zur Verdichtung ein“, erklärt Bauleiter Georg Köglsperger, Seidl Bau. „Wir sind von der Verdichtungsleistung der beiden Zweitakter und dem bewährten Stampfsystem von Wacker Neuson überzeugt. Außerdem achten wir im Unternehmen darauf, dass alle eingesetzten Baugeräte so geringe Emissionswerte wie nur möglich haben, damit unsere Arbeiter so wenig Kohlenmonoxid (CO) wie möglich einatmen.“

Wacker Neuson Stampfer

Genau dadurch zeichnen sich nämlich die bekannten Zweitakt-Stampfer von Wacker Neuson aus. Im Vergleich zum Viertakter haben die Zweitakter deutlich geringere Emissionswerte und schützen damit Bediener und Umwelt. Der Zweitakt-Motor WM 80, eine Eigenentwicklung von Wacker Neuson, ist auf allen Wacker Neuson Zweitakt-Stampfern im Einsatz. Er ist der weltweit umweltfreundlichste und leistungsfähigste Benzinstampfermotor überhaupt und überzeugt außerdem durch ein sehr gutes Leistungsgewicht, ist langlebig, hat ordentlich Kraft und ist optimal auf das Stampfsystem der Wacker Neuson Stampfer abgestimmt. „Perfekt für den dauerhaften Einsatz auf der Baustelle“, findet auch Georg Köglsperger.

Die Firma Seidl Bau arbeitet derzeit mit zwei verschiedenen Stampfermodellen auf der Baustelle in Ismaning. Der BS 50-2 ist der Klassiker unter den Zweitakt-Modellen und hat sich bereits tausendfach auf jeder Seidl-Baustelle bewährt. Das zweite Modell, der BS 60-2i, hat eine getrennte Ölschmierung und besticht durch zwei getrennte Tanks für Benzin und Öl. Damit kann jeder Bediener das Vormischen vergessen. Das patentierte Ölschmierungssystem sorgt von alleine für die perfekte Mischung. „Wacker Neuson hat sehr innovative Produkte. Wir sind ein langjähriger Kunde und schätzen neben den ausgefeilten Produkten auch die kompetente Betreuung durch Klaus Kilian von der Wacker Neuson Niederlassung in Unterschleißheim“, berichtet Georg Köglsperger.

Neben den Vibrationsstampfern haben bereits weitere Produkte aus dem Wacker Neuson Sortiment Einzug in den Baugerätepark der Firma Seidl Bau gehalten, wie beispielsweise diverse Vibrationsplatten, Hämmer und Generatoren.

Mit insgesamt 68 Standorten in Deutschland kann Wacker Neuson jedem Kunden eine lokale Vertriebs- und Servicebetreuung bieten. Neben dem Verkauf werden Dienstleistungen wie Miete und Service angeboten. Die Nähe zum Kunden und die schnelle Reaktion auf deren Bedürfnisse stehen im Fokus der Vertriebsgesellschaft.

www.wackerneuson.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss