Kommunen

Stadt Plochingen schließt Energiespar-Contracting mit Cofely

Die Stadt Plochingen hat mit der Cofely Deutschland GmbH, einem Unternehmen der GDF Suez-Gruppe, ein Energiespar-Contracting über eine Laufzeit von 10,5 Jahren abgeschlossen.

Die Cofely Deutschland übernimmt dabei unter anderem die Modernisierung der Heiztechnik und die Erneuerung der Warmwasserbereiter und der Schalt- und Regelungstechnik in insgesamt 14 städtischen Liegenschaften in Plochingen sowie die Instandhaltung und Wartung der Anlagentechnik innerhalb der festgelegten Vertragslaufzeit. Mit den dadurch erzielten und von Cofely garantierten Einsparungen im Wert von rund 271.000 Euro kann die baden-württembergische Stadt die CO2-Emissionen der optimierten Gebäude um etwa 33,5 Prozent senken. Die Investitionskosten für die Modernisierungsmaßnahmen und die Finanzierung der Instandhaltungs- und Wartungsaufgaben in Höhe von insgesamt rund 2,8 Millionen Euro trägt Cofely Deutschland als Contractor. Die Refinanzierung erfolgt ausschließlich über die innerhalb der Vertragslaufzeit eingesparten Energiekosten. Danach kommen die gesamten Einsparungen der Stadt Plochingen zugute. Kommt es während der Laufzeit zu höheren Einsparungen als kalkuliert, teilen sich die Stadt und Cofely Deutschland den Überschuss. Die Umbauarbeiten werden weitestgehend im laufenden Regelbetrieb durchgeführt.

Entsprechend den verschiedenen Gebäudetypen der Liegenschaften in Plochingen haben sich die Verantwortlichen der Stadt in Abstimmung mit Cofely Deutschland für individuelle Maßnahmen entschieden. So ist eine der städtischen Heizzentralen, die zwei der Schulen samt Sporthalle mit Heizenergie versorgt, jetzt an das Fernwärmenetz angeschlossen. Im städtischen Gymnasium sollen zwei Blockheizkraftwerke, die in einem Nahwärmeverbund mit dem Hallenbad und einer der Realschule stehen, zur Wärme- und Stromerzeugung genutzt werden. In der Sporthalle des Gymnasiums tragen der Einbau einer Deckenstrahlungsheizung mit integrierter Beleuchtung und eine Sanierung der Warmwasserbereitung und der Flur-Beleuchtung zu einer optimierten Energieausnutzung bei. Bei einer weiteren Heizzentrale der Stadt kümmerte sich Cofely Deutschland neben den Modernisierungsmaßnahmen zudem auch um die Demontage und Entsorgung der veralteten Druckluftanlagen.

„Kaum eine Stadt kann sich heutzutage die Kosten in Millionenhöhe für eine umfassende Modernisierung der Gebäudetechnik leisten. Mit Cofely Deutschland als Contracting-Partner können wir die Maßnahmen dennoch umsetzen ohne selbst die Investitions-, Instandhaltungs- oder Wartungskosten tragen zu müssen. Der Sanierungsstau in städtischen Gebäuden und Schulen wird mithilfe des Contracting-Modells beseitigt und von der energetischen Sanierung pro?tiert auch die Stadtkasse“, freut sich Frank Buß, Bürgermeister der Stadt Plochingen. „Letztendlich haben wir alle etwas davon – der Contractor, die Stadt und die Umwelt.“

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss