Top-News GaLaBau

Spezialist der Heißwasserwildkrautbekämpfung zeigt großes Sortiment auf der GaLaBau

Die Firma WAVE Weed Control gewinnt mit erweitertem Sortiment im Markt der chemiefreien Wildkrautbekämpfung mit Heißwasser zunehmend neue Anwender und Einsatzgebiete.

Die Heißwasser-Methode stellt nicht nur für Wasserschutzgebiete, Hafenanlagen, Schleusen und Kläranlagen eine umweltfreundliche und effektive Alternative zur chemischen Unkrautbekämpfung dar. Auch in Parks, Industrie- oder Wohngebieten sorgt das chemiefreie Verfahren ganzjährig für ein sauberes und gepflegtes Erscheinungsbild.

Das Unternehmen Wave Weed Control bietet dabei ein vielseitiges Gerätesortiment für die Heißwasser-Wildkrautbekämpfung: von der handgeführten Mini-Serie für kleine bis mittelgroße Flächen wie Sport- und Gartenanlagen bis hin zu sensorgesteuerten Maschinen für den Einsatz in größeren Gebieten, z. B. Stadtviertel, Hafenanlagen oder Flughäfen.

Die WAVE-Methode zerstört mit 100 % Heißwasser die Zellstruktur der Pflanze und drängt Unkraut so nachhaltig zurück. Aufgrund des niedrigen Wasserdrucks sind weder Schäden am Untergrund noch Risiken wie Steinschlag etc. zu befürchten. Daher kann die Methode auf allen Belägen einschließlich der wassergebundenen Wege gefahrlos eingesetzt werden.

WAVE Europe auf der GaLaBau 2016 in Halle 9 Stand 202

FIRMENINFO

Heatweed D/A/CH GmbH

Weetfelder Straße 37b
59199 Bönen

Telefon: 02383 3957 7562
Telefax:

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss