News Messen/Veranstaltungen

Sonderschau «aqua-expo» an der Suisse Public 2013

Die Suisse Public ist nicht nur Plattform und Marktplatz für Aussteller und deren Produkte und Dienstleistungen; die Suisse Public bietet jeweils auch Raum für eine nachhaltige und intensi-ve Auseinandersetzung mit einer speziellen Thematik in Form einer Sonderschau. 2013 ist dies die Ausstellung «aqua-expo». Dabei wird schnell klar: Wasser ist mehr als bloss H20.

Wasser begleitet uns den ganzen Tag: ob wir morgens unter der Dusche stehen oder uns die Zähne putzen, ob wir uns einen Kaffee aus der Maschine lassen oder sonst den Durst löschen, ob wir die Geschirrspülmaschine in Gang bringen oder unsere Wäsche in die Waschmaschine füllen. Ohne Wasser geht’s nicht; durchschnittlich verbrauchen wir täglich 162 Liter pro Tag und Person.

Diesem chemischen Stoff, übrigens die einzige Verbindung, die in der Natur als Flüssigkeit, Festkör-per und als Gas vorkommt, ist die Ausstellung «aqua-expo» gewidmet. Eine Wanderausstellung, die vom Schweizerischen Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) mit Unterstützung des Bundes-amts für Umwelt und namhaften weiteren Partnern erarbeitet wurde. Es sind wichtige Themen, die in der interaktiven Ausstellung zur Sprache kommen: vom Wasser als Element, hin zur Wasserqualität und zum Trinkwasserpreis bis zur Wassernutzung und der nötigen Wasserinfrastruktur.

Kern und Ausgangspunkt der Sonderschau ist eine sprudelnde Wasserinstallation, ein riesiges «Was-serglas», das von einem überdimensionierten Wasserhahn gespeist wird: Ein Symbol für Trinkwasser als natürlich gesundes und bei uns reichlich vorhandenes Nahrungsmittel.

Vier weitere, begehbare Themeninseln laden ein, in die Thematik einzutauchen. So sieht sich der Besucher plötzlich in einem «Trinkwasserrohr», wo es um Ressourcenschutz und Verantwortlichkeiten bzw. den respektvollen Umgang mit Wasser geht. Videos zeigen den Weg des Trinkwassers von der Quelle, dem Grundwasser oder See über die Wasserversorgungen bis hin zum Konsumenten auf.

Eine begehbare «Wasseruhr» beschäftigt sich mit dem Wasserpreis. So ist zu erfahren, dass die Schweizer Wasserversorger nach dem Kostendeckungsprinzip wirtschaften, also ohne Gewinn. Daher ist zum Beispiel Trinkwasser äusserst günstig: 1000 Liter Wasser kosten durchschnittlich Fr. 1.80, unser täglicher Wasserbedarf also lediglich 30 Rappen.

 

An der «Wasserbar» geht es unter anderem um Wasserqualität und die Inhaltsstoffe von Wasser. Wir erfahren wie der Bund, die Kantone sowie die Wasserversorgungen das Trinkwasser schützen und welch strengen Anforderungen des Lebensmittelgesetztes es genügen muss.

Im «Wassercubus» steht der Wasserverbrauch und die -nutzung im Vordergrund. Auch virtuelles Wasser, also Wasser, das nicht direkt verbraucht wird, sondern aufgewendet werden muss um ein anderes Produkt zu erzeugen, kommt zur Sprache. In einem grossen Wasserwürfel mit Duschkabinen rieselt auf Knopfdruck für einmal nicht Wasser, sondern Information.

Die Ausstellung «aqua-expo» ergänzt das grosse Angebot der rund 600 Austeller der Suisse Public mit einem Thema, das in alle Bereiche hineinfliesst und sowohl Aussteller wie Besucher gleichermassen beschäftigt. Die Ausstellung ist direkt vor dem Eingang der Halle 2 zu finden.

www.suissepublic.ch

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn